Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Lautsprecher Stereo

Einzeltest: Totem Acoustic Tribe V


Wandschmuck

11915

Die Zeiten wandeln sich – Lautsprechertürme sind in modernen Wohnlandschaften nicht mehr en vogue. Die Technik muss sich den Lebensgegebenheiten anpassen. Und das muss nicht immer mit einem Verzicht auf Qualität einhergehen – im Gegenteil.

Vince Bruzzese heißt der Macher und Besitzer des  kanadischen Lautsprecherherstellers Totem. Seit über 20 Jahren entwickelt und  baut er die außergewöhnlichen Lautsprecher,  die nur ein Ziel verfolgen, nämlich sein Klangziel zu erreichen. Dabei geht er ganz eigene  Wege.  Wo die große Mehrzahl der Hersteller auf  messtechnisch perfekte und damit oftmals auch  totgedämpfte Konstruktionen setzt, ist Bruzzese vielmehr der Ansicht, dass Lautsprecher  durchaus auch Spaß machen und die Spielfreude der Musiker so umsetzen dürfen, wie sie ursprünglich auf der Bühne vorhanden war. Alle Lautsprecher, die ich bisher von  Totem  in der Hand hatte, waren eines mit Sicherheit  nicht: langweilig. Da mag man an der einen  oder anderen Stelle ein paar Kritikpunkte sehen  können . aber Spaß haben sie immer gemacht,  von der ganz kleinen Kompaktbox über den  extrem günstigen Standlautsprecher bis hin zu  den anspruchsvolleren Modellen mit den charakteristischen Chassis aus eigener Fertigung.  Sie haben richtig gelesen: Totem baut für die  exklusiveren Modelle die Chassis selbst.

Dabei  ist das Aussehen der Treiber durchaus entsprechend der nonkonformen Firmen-Philosophie:  Rustikale und sehr massive Druckgusskörbe  wie aus den 70er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts prägen das Erscheinungsbild der großen Boxen.  Und hier schlagen wir den Bogen zu den Modellen der .Tribe.-Serie, die zwar alles andere  als groß  sind, aber dennoch von der Technologie-Erfahrung Totems  profitieren. Viel  kleiner, aber nicht weniger beeindruckend sind die  technischen Details und die unglaublich massive Ausführung der sogenannten Torrent Driver.  Vier der kleinen Technologieträger sind so zusammengeschaltet, dass sie eine Gesamt-Nennimpedanz von 8 Ohm ergeben . mithin also  unproblematisch für jeden Verstärker. Dazwischen sitzt ein Hochtöner mit Hartmembran,  der bis zur Obergrenze menschlichen Hörens  perfekt kolbenförmig schwingt.  Untergebracht . und hier wird.s interessant .  sind die 5 Chassis in einer extrem schlanken  und schmalen Säule, die für die Montage an der  Wand oder eine zumindest sehr wandnahe Aufstellung vorgesehen ist. Die vier kleinen Treiber sind nämlich in dem kleinen Gehäuse so  abgestimmt, dass sie unterhalb von 200 Hertz  kontinuierlich im Pegel abfallen . siehe unsere Messungen.

Preis: um 9900 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Totem Acoustic Tribe V

Referenzklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Thomas Schmidt
Autor Thomas Schmidt
Kontakt E-Mail
Datum 30.03.2016, 10:01 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

AUDIO INSIDER