Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Lautsprecher Surround

Einzeltest: Elac AM150-Set


Power-Pack

2892

Aktivlautsprecher haben den Vorzug, dass Treibertechnik und Antriebselektronik perfekt aufeinander abgestimmt werden können. Das hat klangliche Vorteile, führt aber auch dazu, dass solchen Boxen das Vorurteil anhängt, sehr teuer zu sein. Mit dem AM150 beweist Elac nun das Gegenteil und offeriert ein üppig bestücktes und preisgünstiges Modell, welches speziell bei anspruchsvollen Heimkinofreunden für gesteigertes Interesse sorgen wird.

Wenn es um die bestmögliche Klangwiedergabe geht, schwören vor allem Ton- und Masteringstudios auf den Einsatz kompakter Aktiv-Monitore. Der Grund dafür ist der Vorteil der klanglichen Abstimmung inklusive Filterkorrektur und Entzerrung und somit die Möglichkeit der perfekten Anpassung des Verstärkers auf die Lautsprecher. Also warum sollte man einen solchen Lautsprecher nicht auch im Heimkinobereich einsetzen, dachten wir uns und orderten ein Fünferpack AM150 plus Subwoofer für einen ausführlichen Mehrkanaltest.

Chassisbestückung


Bevor es in den Praxistest geht, steht zuerst einmal die Beäugung der gerade einmal 29 Zentimeter hohen, aber 7,6 Kilo wiegenden Aktiveinheit an, welche vor Ausstattung nur so strotzt. Als Erstes fällt uns das markante Zwei-Wege-System auf, welches das „Gesicht“ des AM150 ziert. Dieses besteht zum einen aus der 25 Millimeter durchmessenden Seidenkalotte, die ihren Platz (in einer leichten Vertiefung, die als Schallführung dient) im oberen Teil des Gehäuses findet. Als kongenialer Partner erweist sich die direkt darunter befindliche 130-mm-Tiefmitteltoneinheit, welche über eine Faserverstärkte Papiermembran verfügt, die eine knackige Grundtonreproduktion verspricht. Um trotz kompakter Maße eine etwas tiefere Abstimmung zu erreichen, statteten die Kieler ihren neuesten Spross mit einer rückseitig angebrachten Reflexöffnung aus, die es dem AM150 erlaubt, noch etwas tiefer in den Basskeller hinabzusteigen. Und wie es sich für ein Produkt mit Elac-Anspruch gehört, sind beide Treiber natürlich magnetisch geschirmt, was den Einsatz in der Nähe eines TV-Gerätes oder Monitors möglich macht.

Preis: um 2100 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Elac AM150-Set

Spitzenklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Roman Maier
Autor Roman Maier
Kontakt E-Mail
Datum 09.12.2010, 12:32 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages