Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Lautsprecher Surround

Einzeltest: Elac Linie 190


Linie 190: Elacs Wohnraumtraum im weltersten Mehrkanaltest

7679

Man nehme den JET-Hochtöner und die kompromisslose Klangqualität aus der 240er- sowie das schlanke, bestens verarbeitete Gehäuse und die Preisgestaltung der 180er-Serie. Ergebnis: Elacs brandneue Linie 190, die unter Heimkino- wie Musikfreunden auf größtes Interesse stoßen wird.

Wie kaum ein anderer Hersteller versteht Elac es, Design, Funktionalität und höchste Ansprüche an die Klangqualität perfekt miteinander zu vereinen. Als ideales Beispiel dafür dient beispielsweise Elacs Linie 180, die uns im Test vor zweieinhalb Jahren so sehr beeindruckte, dass wir sie einfach mit dem Prädikat „HEIMKINO Highlight“ auszeichnen mussten. Mit der Linie 190 stellt das 1926 gegründete Unternehmen nun ein neues, auf den Grundlagen der 180er-Serie basierendes Lautsprecher-Programm vor, das sich einiger Updates und neuester Technik größerer Serien erfreut und die Konkurrenz in der Spitzenklasse das Fürchten lehren soll. Das machte auch mich neugierig, weshalb ich sofort ein Surroundset für einen ausführlichen Test orderte.

Ausstattung


Gerade Linien, schlanke Gehäuse, schicke Schleiflack-Oberfläche – wie der überwiegende Teil des Elac-Produktportfolios folgt auch die inzwischen in unserem Testkino aufgebaute 190er-Linie dem aktuellen, eher zeitlos gehaltenen Wohntrend. Doch im Gegensatz zu vielen anderen hochschicken Mitbewerbsmodellen gehört hier auch die Technik zum Feinsten, was es derzeit in dieser Kategorie zu kaufen gibt. Zuallererst muss dabei natürlich Elacs legendärer JET-3-Hochtöner genannt werden, den wir u. a. aus der 240er-Serie kennen und der auch in diesem Mehrkanalpaket zum Einsatz kommt. In der Hauptsache besteht er aus einer extrem leichten, mäanderförmig (Schlingenform) gefalteten Folie, die eine deutlich größere Membranfläche als herkömmliche Tweeter bereitstellt und von leistungsstarken Neodymmagneten angetrieben wird. Das macht Sinn, denn obwohl der Einsatz dieser Konstruktion der Wahl selektierter Bauteile, eines extrem hohen Erfahrungsschatzes und hochpräziser Handwerksarbeit bedarf, lohnt der Aufwand, der sich durch ein gesteigertes Impulsverhalten und einen höheren Wirkungsgrad deutlich bemerkbar macht. Dazu passt dann auch, dass Elac sämtliche Mittel- und Tieftöner der Serie mit überarbeiteten Versionen der in der 180er-Serie eingesetzten Chassis ausstattete, die sich um alle Frequenzanteile unterhalb 2.500 Hertz kümmern.

Diese sind mit schwarzen, aus der eigenen Entwicklungsabteilung stammenden Aluminium-Papier-Sandwich-Membranen ausgestattet. Das macht Sinn, sorgt die Kombination aus hochfester Alu-Schicht und dem darunter befindlichen, dämpfenden Zellstoffträger laut Hersteller für eine präzisere Darstellung im Einsatzbereich und dafür, dass die Kieler dem Ideal einer masselosen Schallquelle extrem nah kommen.

Preis: um 4430 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Elac Linie 190

Spitzenklasse

5.0 von 5 Sternen

-

Roman Maier
Autor Roman Maier
Kontakt E-Mail
Datum 07.05.2013, 10:32 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages