Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Lautsprecher Surround

Einzeltest: Elac Linie 60


Hautnah dabei

1885

Elac setzte schon seit Beginn des europäischen Heimkinobooms auf identische Chassisbestückung in allen Lautsprechern eines 5.1-Paketes und somit auf eine perfekte Abstimmung aller eingesetzten Schallwandler. So auch in der Linie 60, welche nicht nur anspruchsvollen Mehrkanalsound, sondern auch ein extrem faires Preis-Leistungs-Verhältnis bietet.

Schon seit mehreren Jahrzehnten gehört die Marke Elac zu den renommiertesten Lautsprecherherstellern der Welt, und dies hat vielerlei Gründe: So entwickeln und fertigen die Schleswig-Holsteiner auch 2010 nach höchsten Qualitätsvorgaben fast durchweg in Deutschland und setzen dabei auf Erfahrung, Know-how und einen kontinuierlichen Technologietransfer. Zudem setzt das Kieler Unternehmen ausschließlich auf individuell entwickelte Wandlersysteme und leistet sich den Luxus, einen Großteil der eigenen Lautsprecher in Handarbeit fertigen zu lassen.

Chassistechnik


Wer jetzt denkt, dass es sich bei diesen Vorgaben um unbezahlbare Schallwandler handelt, der irrt. Dies beweist ein Blick auf das Produktportfolio der Kieler, das sowohl anspruchsvollen Heimkinofans als auch audiophilen Musikfreunden, denen das Beste gerade gut genug ist, die passenden Lautsprecher bietet. Das von Hand gefertigte und von uns für einen ausführlichen Test georderte Mehrkanalset der Serie 60 ist das beste Beispiel für Elacs Entwicklungsspolitik; vereint sie doch die eben erwähnten Eigenschaften und ist bereits für einen Preis von rund 1.850 Euro zu haben. Nein, nein ... nicht für einen Lautsprecher, sondern für ein vollständiges 5.1-Paket! Hauptakteur ist dabei die FS67 genannte Zweieinhalb-Wege-Säule, welche wir aufgrund ihres attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnisses sowohl als Front- wie auch als Effektlautsprecher einsetzen. Und obwohl diese Box schon für einen Stückpreis von rund 300 Euro im Fachhandel zu erwerben ist, legten Elacs Ingenieure den Entwicklungs-Maßstab auch hier extrem hoch an. So ist jede FS67, wie übrigens auch der in D’Appolito-Anordnung bestückte Center CC61 mit gleich zwei magnetisch geschirmten, 140er-Konus- Tief-Mitteltönern bestückt, welche mit selbst entwickelten Alu-Papier- Membranen in Sandwichtechnik ausgestattet wurden. Diese Konstruktion macht Sinn, sorgt sie doch im Zusammenspiel mit der bedämpften Gewebesicke für die absolute Minimierung klangschädigender Membranresonanzen, bleibt gleichzeitig aber pegelfest und liefert eine souveräne Bassleistung, wie man sie sonst nur von deutlich voluminöseren Lautsprechern kennt. Direkt oberhalb des eben erwähnten Duos und von einem feinmaschigen Metallgitter vor mechanischer Beschädigung geschützt, findet sich die 25 Millimeter messende Hochtonkalotte. Für eine sanfte, unaufdringliche, aber dennoch glasklare Klangcharakteristik entschied man sich hier für den Einsatz einer Seidenmembran, die von einem hocheffizienten Neodym-Magnetsystem angetrieben wird und sich soundtechnisch perfekt in die Performance der eben erwähnten Tief-Mitteltöner eingliedert.

Preis: um 1850 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Elac Linie 60

Oberklasse

5.0 von 5 Sternen

-

Roman Maier
Autor Roman Maier
Kontakt E-Mail
Datum 08.06.2010, 11:45 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

allegro HiFi-Systeme Inh. Wolfgang Pflug