Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Lautsprecher Surround

Einzeltest: KEF KHT3005SE-W


Die Wohnraum-Lösung

1629

Bereits 2006 überzeugte uns KEFs KHT3005 durch seine exzellente Filmtonreproduktion und seine extrem hohe Materialqualität. Heute, dreieinhalb Jahre später, präsentieren die britischen Klangspezialisten das überarbeitete und nach eigenen Angaben nochmals verbesserte 5.1-Paket in der SE-W-Version, auf die wir nicht nur aufgrund des zum Set gehörigen Wireless-Subwoofers besonders gespannt waren.

Damals wie heute markiert das KHT3005, nun allerdings in SEW- Version, die Spitze der mittlerweile stattlich erweiterten Home-Theatre-Serie. Und dies hat seinen Grund, denn neben seiner edlen Hochglanzschale trumpft dieses Sextett auch durch den Einsatz selektierter Bauteile auf, die man in Lautsprechersystemen dieser Größe und Preisklasse sonst eher selten findet. Aber beginnen wir von vorn.

Die Satelliten


HTS3001SE nennt sich der gleich viermal im Set enthaltene Zwei- Wege-Satellit. Wie ihre Vorgänger sind auch die hier beschriebenen Böxchen mit einem eiförmigen Aluminiumgehäuse ausgestattet. Dies hat neben der schicken äußeren Erscheinung auch einen akustischen Vorteil, denn so werden stehende Wellen im Gehäuseinneren auf ein Minimum reduziert. Obwohl sich in der leicht konkaven Schallwand nur ein Chassis befindet, handelt es sich dennoch um ein lupenreines Zwei-Wege-System. Der Grund dafür ist der Einsatz des mittlerweile legendären Uni-Q-Chassis, welches durch steten Technologietransfer heute nicht mehr nur in der Reference-Serie, sondern in fast allen KEF-Systemen inklusive sämtlicher KHT-Pakete eingesetzt wird. In diesem Fall handelt es sich um einen 115 Millimeter durchmessenden Tiefmitteltontreiber mit versteifter Kunststoffmembran, in dessen Mitte ein 19er-Aluminium-Hochtöner thront. Aufgrund des nochmals optimierten Aufbaus dieser Konstruktion finden sowohl das Tiefmitteltonchassis als auch die Hochtonkalotte hier ideale Abstrahlbedingungen, was sich in einer phasenkorrekten, also zeitgleichen Klangreproduktion bemerkbar macht. Doch damit nicht genug, denn im KHT3005SE-W bestückte KEF den mittig eingesetzten Hochtöner mit dem sogenannten „Tangerine-Waveguide“. Dieser ist so konzipiert, dass er die vom Tweeter übertragenen Schallanteile gleichmäßiger im Raum verteilt und Selbigen zudem vor mechanischer Beschädigung schützt.

Der Center


Wie seine vier eben beschriebenen Geschwister zeigt sich auch der etwa 300 Millimeter breite Mittenlautsprecher von seiner besten Seite – abgerundetes Alu-Gehäuse, Hochglanzfinish und Uni-Q-Chassis inklusive. Allerdings setzen die Briten im Center auf ein Drei-Wege-System, was bedeutet, dass das mittig eingesetzte Koaxialsystem von gleich zwei Minibässen flankiert wird, die einen Durchmesser von je 75 Millimetern aufweisen und so für mehr Druck im Grundton sorgen. Aufgrund seiner kompakten Abmessungen und seiner pfiffigen Ausstattung lässt sich der HTC3001SE zudem in nahezu jedem Rack oder auch mittels des zugehörigen Halters direkt an der Wand betreiben.

Preis: um 1800 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
KEF KHT3005SE-W

Oberklasse

5.0 von 5 Sternen

-

Roman Maier
Autor Roman Maier
Kontakt E-Mail
Datum 29.03.2010, 13:01 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Radio Radtke GmbH