Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Lautsprecher Surround

Einzeltest: Nubert nuVero 10 (5.1)


Neue Meilensteine

6468

Mit der Markteinführung der nuVero-Serie machte Nubert Highend noch erschwinglicher. Können die hübschen und bestens ausgestatteten Stereolautsprecher auch im Heimkino- Verbund überzeugen?

nuVero, der Name ist Programm, lautet die Übersetzung des italienischen Wortes „vero“ doch „wahr“. Das passt, denn für die schwäbische Schallwandler-Manufaktur ist die Entwicklung sauber abgestimmter Lautsprecher, die dem reinen Klang weder etwas hinzufügen noch unterschlagen, das höchste Gut. Dazu passt auch das Nubert-Credo „Wahrhaftiger Klang aus ehrlichen Lautsprechern“, mit dem der Direktversender für seine neueste Linie wirbt.

Front- und Centerlautsprecher


„In der Modellreihe nuVero konzentriert sich das gesamte Nubert- Know-how aus dreieinhalb Jahrzehnten Entwicklung und Herstellung hochwertiger Lautsprecher.“ So beschreibt das Traditionsunternehmen aus Baden-Württemberg seine neueste Serie, die selbst für mich, obwohl ich schon fast alle Nubert-Modellreihen getestet habe, einige Überraschungen bereithält. Dies beginnt schon in der außergewöhnlichen Formgebung mit ihrer mokkafarbenen, leicht überstehenden Schallwand, die der Hersteller als Klangsegel beschreibt. Dieses beherbergt in der Standbox nuVero 10 und im Center nuVero 7 einen völlig neuartigen Drei-Wege-Aufbau, der sich aus fünf speziell für diese Linie entwickelten und perfekt aufeinander abgestimmten Treibern zusammensetzt. Eines der Glanzstücke ist der 26 Millimeter durchmessende Hochtöner. Mit einer Seidenkalotte ausgestattet, erreicht er das breite Abstrahlverhalten eines kleineren Modells, erweist sich dabei als deutlich belastbarer und somit perfekt für den Einsatz in anspruchsvollen Heimkino-Installationen. Passend dazu spendierte das Nubert-Team beiden Modellen zwei Mitteltöner, die den eben beschriebenen Hochtöner in D’Appolito-Manier in die Mitte nehmen und laut Hersteller den Höhepunkt aus 35 Jahren Entwicklungsarbeit darstellen. Um auch im Mitteltonbereich einen möglichst breiten Abstrahlwinkel zu erreichen, wurden zwei jeweils 70 Millimeter durchmessende Chassis mit Glasfasermembran gewählt, die mithilfe ihres breiten Korbrandes optimale Strömungsbedingungen liefern. Aufgrund des eher geringen Gehäusevolumens und der relativ schmalen Bauform entschieden sich die Entwickler in beiden Modellen für den Einsatz zweier Langhubtieftöner. Mit einem Durchmesser von je 15 Zentimetern erweist sich das Bassduo dank neuer Sandwich-Membran-Technik (Glasfaser-Zellstoff- Glasfaser) als hoch belastbar. Laut Nubert-Angabe erreicht die Box eine untere Grenzfrequenz von 35 Hertz und verspricht somit ein außerordentlich tiefes Bassfundament. Ein weiteres innovatives Highlight finden wir auf der Gehäuserückseite in Form eines intelligenten Anschlussmenüs. Intelligent deshalb, weil es neben massiven Bi-Wire-Schraubklemmen drei Kippschalter zur individuellen Justage des Hoch-, Mittel-, und Tieftonbereichs bereitstellt. Somit kann jede nuVero 7 oder 10 perfekt auf den Hörraum, die eingesetzte Antriebselektronik oder den eigenen Hörgeschmack angepasst werden.

Preis: um 5600 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Nubert nuVero 10 (5.1)

Referenzklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Roman Maier
Autor Roman Maier
Kontakt E-Mail
Datum 05.09.2012, 14:34 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

allegro HiFi-Systeme Inh. Wolfgang Pflug