Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Musikserver

Einzeltest: CAAS Elysian Audio Server (EAS)


Der Auserwählte

11849

Der Trend geht mittlerweile klar zu multifunktionalen HiFI-Geräten, die mehr als eine Aufgabe in der Analge übernehmen können. CAAS bietet deshalb nun die nächste Evolutionsstufe seines Servers an.

Man neigt in unserer  Branche  schon  fast  dazu,  den  Begriff   High End ein wenig inflationär einzusetzen,  denn  schließlich  möchte  jeder  Entwickler und jeder Hersteller immer  ganz oben mit dabei sein. Die Spitzenriege der Audiowiedergabe ist aber  nun mal per Definition ein exklusiver  Kreis, was bei dem Begriff   natürlich  immer  auch  mitschwingen  soll.  High  End soll etwas nicht ganz Alltägliches sein, Besonderes bieten und darf gern  auch  ein  wenig  mehr  kosten.  Kriterien,  die  nicht  alln, die sich gerne mit  dem Label schmücken, auch vertreten.  Umso schöner ist es, wenn man die eigentliche Bedeutung des Wortes dann  endlich mal wieder vor Augen geführt  bekommt, wenn man ein Gerät auspackt. So geschehen beim Elysian Audio Server von CAAS. Die Firma CAAS aus dem englischen  North Yorkshire baut bereits seit 2006  Hochwertige Audiogeräte wie den  Digital Audio Server, kurz DAS, der  ja  bereits  in  der  HiFi  einsnull  6/2014  getestet wurde. Nun erreichte uns das  größere  der  beiden  Modelle,  das  wie  sein kleiner Bruder eine Abkürzung  bekommt.

So kann man also entweder  von EAS sprechen, oder wie gesagt  vom Elysian Audio Server, wobei der  volle Titel natürlich eine gewisse Aura  an  Exklusivität  verbreitet.  Nicht  ganz  unpassend,  denn  der  Name  bezieht  sich  auf  eine  Insel  der  altgriechischen  Mythologie, auf der die Auserwählten  der Götter ihr Leben nach dem Tod  verbrachten.  Man  bewegt  sich  also  durchaus in exklusiven Zirkeln. Ganz  so  viel  Glamour  und  Ehrfurcht  verströmen unsere Duisburger Redaktionsräume  zwar  nicht,  doch  das  änderte sich, als ich den EAS aus seiner  Verpackung befreite.  War der DAS  noch  vergleichsweise  klein  und  handlich, weist sein großer Bruder eher die  HiFi-üblichen Abmessungen auf. Auch  das Gewicht ist deutlich höher und mit  etwa acht Kilogramm durchaus beachtlich. Verantwortlich für einen Großteil  der Masse ist das Gehäuse, das man  absolut als High End bezeichnen darf.  Aus einem einzigen Stück Aluminum herausgefräst, besticht das Metallkleid  des  EAS  durch  seine  absolut  glatten,  glänzenden Oberflächen ohne jede  Fuge.

Preis: um 9500 Euro

CAAS Elysian Audio Server (EAS)


-

Philipp Schneckenburger
Autor Philipp Schneckenburger
Kontakt E-Mail
Datum 04.03.2016, 10:01 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land