Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
20_7943_1
Radio_ohne_Rauschen_1460453076.png
Topthema: Radio ohne Rauschen Digitalradio

2011 startete in Deutschland das neue Digitalradio DAB+, fünf Jahre später sind dort zahlreiche digitale Radiosender „on air“. JVC und Kenwood bieten hierzu die fortschrittlichen Empfangsgeräte für störfreien digitalen Radiogenuss im Auto.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Naviceiver

Einzeltest: Parrot Asteroid Smart


Vom anderen Stern

8117

Zwar ohne mechanisches Laufwerk, doch dafür mit Android-basiertem Betriebssystem weiß das neue Asteroid Smart von Parrot zu überzeugen 

Das Asteroid Smart ist ein Naviceiver im Doppel- DIN-Format. Da Parrot auf ein CD- oder DVD-Laufwerk verzichtet, kann das Gehäuse deutlich kürzer bauen als bei einem normalen Autoradio. So ist der Einbau und die Unterbringung der Anschlusskabel kein Problem. Die glatte Front des Geräts wird fast komplett vom 6,2 Zoll großen, kapazitiven Touchscreen eingenommen. Links daneben sitzt noch ein schmaler, zum Diebstahlschutz abnehmbarer Balken, hinter dem sich der SD-Slot für die Kartensoftware verbirgt. Tasten oder Drehregler gibt es keine. Der Touchscreen unterstützt die vom Smartphone gewohnten Gesten. Der Vorzug des kapazitiven Touchscreens ist zugleich der Schwachpunkt des Asteroids: Er reflektiert zu stark und vor allem die Lautstärkeregelung ist während der Fahrt zu kompliziert. Hierzu muss zunächst das Lautsprechersymbol angetippt und dann der Lautstärkebalken auf die gewünschte Länge gezogen werden. Dies geht über einen klassischen Drehregler deutlich effektiver. 

Asteroid Market


Auf der Habenseite des Asteroids stehen ungleich mehr Dinge. Allen voran die mögliche Erweiterbarkeit mittels Apps dank Android- Betriebssystem. Sehr lobenswert ist der eigens von Parrot eingerichtete Asteroid-Market, in dem man gleich die kompatiblen Apps findet. Darunter Facebook und diverse Internetradiodienste. Vorinstalliert ist beim Kauf bereits einiges. Neben E-Mail und Browser ist hier vor allem die Navigationssoftware iGo Primo zu nennen. Das Asteroid ist also vom Start weg zur Navigation einsatzbereit. Beim Bluetooth- Spezialisten selbstverständlich ist die integrierte Freisprechanlage, die auch das Koppeln zweier Telefone erlaubt. Zum Laden neuer Apps muss das Asteroid ins Internet. Dies kann entweder über das integrierte Wi-Fi-Modul, bei kompatiblen Smartphones auch per Bluetooth oder USB erfolgen oder optional über einen 3G-Stick. 

Medien


An eingebauten Medien weiß das Parrot einen sehr gut funktionierenden Tuner zu bieten. Ein CD/DVD-Laufwerk gibt es nicht, dafür bietet die Rückseite gleich vier(!) USB-Anschlüsse, von denen einer für iPod/iPhone ausgelegt ist und einer für die GPS-Antenne benötigt wird. Bleibt selbst bei Nutzung eines 3G-Sticks immer noch einer zum Anschluss von USB-Sticks mit Musik oder Filmen frei. Für analoge Quellen stehen ein Audio-Klinkeneingang und ein AV-Eingang zur Verfügung. Ein separater Anschluss für die Rückfahrkamera ist ebenso vorhanden wie der AV-Ausgang zum Anschluss zusätzlicher Monitore. Das hauseigene Bluetooth-Modul erlaubt zudem die drahtlose Musikübertragung via A2DP. „Audio FX“ bietet inklusive Subwoofereinstellung und parametrischem Equalizer ordentliche Möglichkeiten zur Klangjustage. 

Preis: um 550 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Parrot Asteroid Smart

Oberklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Guido Randerath
Autor Guido Randerath
Kontakt E-Mail
Datum 11.07.2013, 09:54 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Radio Radtke GmbH