Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Schallplatte

Musikrezension: Jeff Lynne’s ELO - Alone in the Universe (Columbia)


Jeff Lynne’s ELO - Alone in the Universe

12071

Och. Wasdasdenn? Ein Räuspern aus völlig  unerwarteter Ecke nach 14 Jahren? So lange  ist es nämlich her, dass der Dirigent des berühmten Electric Light Orchestras seine letzten  nennenswerten musikalischen Lebenszeichen  sendete. Das ELO in bekannter Form gab‘s  schon seit 1987 nicht mehr, Jeff Lynne war mit  den Traveling Wilburys in den Jahren aber ja  auch nicht unbedingt erfolglos. Seit 2012 „firmiert“ er unter „Jeff Lynne‘s ELO“  und das hier ist das erste neue Material, das  das Licht einer größeren Öffentlichkeit erblickt.  Es ist – ein ELO-Album. Eines, das auch vor 30  oder mehr Jahren hätte entstehen können.  Unabhängig von den anderen beteiligten Musikern war das ELO immer Jeff Lynne pur, und daran hat sich nichts geändert. Am Titel „Alone  in the Universe“ ist was dran, diesen zuckersüßen Bombastrock kann heute keiner mehr –  und es versucht auch niemand. Es gibt und gab nur einen Meister in dieser Kunstform, was  das neue Album nachdrücklich belegt. Es fehlen die ganz großen Ohrwürmer, wie sie „Out of  the Blue“ und „Discovery“ hatten, aber sonst ist alles beim Alten, die kompositorische Klasse  ist nach wie vor da.

Lynne singt immer noch am liebsten mit sich selbst im Chor, manchmal  klingt er nach Tom Petty, George Harrison oder Roy Orbison – seinen langjährigen Weggefährten, deren Sound er entscheidend mitprägte. Die stärksten Nummern des Albums sind  die beiden ersten, gerade „When I Was a Boy“ hat durchaus das Zeug zum Klassiker – je öfter  man‘s hört, desto tiefer gräbt es sich in den Hinterkopf ein. Das Ganze klingt angemessen:  Etwas mehr Bass hätte sein dürfen, ein bisschen mehr Dynamik auch. Auch ein paar Hintergrundgeräusche weniger. Ansonsten gibt’s ein Innencover mit Texten und einen Download- Gutschein – vom Foto eines äußerlich seit 35 Jahren unveränderten Jeff Lynne abgesehen.

Fazit

Echt? Schon 30 Jahre um?
Jeff Lynne’s ELO - Alone in the Universe (Columbia)


-

Holger Barske
Autor Holger Barske
Kontakt E-Mail
Datum 29.06.2016, 11:57 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages