Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Schallplatte

Musikrezension: Komponist: Franz Schubert / Interpret: Rudolf Serkin Quintett - Forellenquintett (Columbia, Speakers Corner)


Komponist: Franz Schubert / Interpret: Rudolf Serkin Quintett - Forellenquintett

9181

Zum Forellenquintett muss wohl nicht mehr viel gesagt werden – eines der, wenn nicht das berühmteste Werk der Kammermusik überhaupt, komponiert vom erst 22-jährigen Schubert auf einer Reise nach Steyr, während einer Phase einer immens hohen Schlagzahl, was die schiere Anzahl seiner Kompositionen anging. Wie viele seiner Werke fand auch das Forellenquintett zu seinen Lebzeiten so gut wie keine Beachtung – erst postum erkannten immer mehr Menschen die Bedeutung der Komposition, immerhin aber noch vor der großen Wiederentdeckung Schuberts als Symphoniker. Die hier besprochene Aufnahme ist eine besondere: Sie entstand während des Marlboro Music Festivals in Vermont 1967 – eine außergewöhnliche Veranstaltung in Sachen Kammermusik. Begründet im Jahr 1950 von Adolf Busch und Rudolf Serkin, zwei deutschen Emigranten, wurde das Festival nach dem Tode Buschs bis zu seinem eigenen Tod von Rudolf Serkin geleitet. Der Titel „Festival“ trifft übrigens nicht unser normales Verständnis dieses Begriffs – es handelt sich vielmehr um eine Art „Kammermusik-Feriencamp“, auf dem viel geprobt und versucht, gescheitert und wieder neu angefangen wird, bis sich die Teilnehmer so sicher fühlen, dass sie ihre Stücke an den wöchentlichen Konzertabenden aufführen können.

Das hier vorliegende Forellenquintett ist eine der Sternstunden dieses Festivals gewesen – heitere Musik trifft auf ein entspanntes Publikum. Selbst der urseriöse Serkin lässt sich maßvoll mitreißen von der Spielfreude dieses Sommerabends. Da stört es nicht, dass die klangliche Balance zwischen den Instrumenten nicht bis aufs Kleinste austariert ist, dass es Nebengeräusche gibt bis hin zu zirpenden Grillen und dass der eine oder andere Griff in die Saiten nicht so perfekt gelingt wie bei sicher fast allen Studioaufnahmen. Eines kann man diesem Forellenquintett nämlich nicht vorwerfen, und das ist mangelnde Inspiration. Die Reissue dieser legendären Aufnahme ist klanglich etwas voller abgestimmt als das Original, ohne etwas vom Geist des Livekonzerts einzubüßen. Die Pressqualität ist einwandfrei. 

Fazit

Vielleicht nicht die erste Aufnahme des Forellenquintetts, die man besitzen muss, mit Sicherheit aber eine der originellsten und inspiriertesten.
Komponist: Franz Schubert / Interpret: Rudolf Serkin Quintett - Forellenquintett (Columbia, Speakers Corner)


-

Thomas Schmidt
Autor Thomas Schmidt
Kontakt E-Mail
Datum 11.04.2014, 20:11 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Nubert electronic GmbH