Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Schallplatte

Musikrezension: Brian Ellis Group - Escondido Sessions (El Paraiso Records)


Brian Ellis Group - Escondido Sessions

11753

Mit so einem Album rechnet man heutzutage  eigentlich  gar  nicht  mehr,  und  in  Unkenntnis  der  Tatsache,  dass  es  sich  um  eine  aktuelle  Aufnahme  handelt,  würde  vermutlich  jeder  halbwegs  Musikinteressierte  diese  Platte  in  den  jungen  1970er-Jahren  verorten,  und  das  sowohl  bezogen  auf  den  Sound  als  auch  und  vor  allem  wegen  der  Musik.  Diese  klingt  als  wäre sie von Miles Davis’ „Bitches Brew“ inspiriert, allerdings nach dem Einwurf einiger amtlicher LSD-Trips. Brian Ellis ist an vielen Instrumenten zu Hause, hier beschränkt er sich auf  die breite Palette der Gerätschaften mit Tasten  und überlässt Patrick Shiroishi das Saxofon,  das er in einer Art spielt, die ziemlich deutlich  an John Coltrane erinnert. Das Schlagzeug wird gleich von drei Musikern bearbeitet, und so  wild, wie es auf dem Album streckenweise zugeht, weiß ich nicht, ob sie das sogar gleichzeitig  tun.  Die  vier  Stücke  sind  mit  durchschnittlich  knapp  zehn  Minuten  Länge  ausreichend  dimensioniert, um sich jeweils in einen Rausch spielen zu können.

Brian Ellis bearbeitet die  Tasten und erzeugt damit einen dichtgewebten Soundteppich, auf den eine zweite Schicht  Schlagzeug gelegt wird. Darüber improvisiert Shiroishi mit Alt- und Sopransaxofon, der von  Trevor Mast gespielte Bass begleitet die unheimlich erdig klingende Session, und ab und zu  sind die Saiten einer Gitarre zu hören, gespielt von Paul Marrone. Das kann man alles wahnsinnig finden oder einfach nur genial. Ich habe mir dazu jedenfalls noch keine abschließende  Meinung gebildet, jedoch erweitert der beiliegende Download-Code die Möglichkeiten, sich  diesen Kracher auch bei Gelegenheiten zu gönnen, bei denen kein Plattenspieler in der Nähe  ist. Die Verarbeitung der LP ist tadellos, über weitere Ausstattung verfügt das Album nicht.

Fazit

Verdammt abgefahrene Mischung aus Jazz und Rock, die ständig zwischen Genialität und Wahnsinn pendelt.
Brian Ellis Group - Escondido Sessions (El Paraiso Records)


-

Autor Ralf Henke
Kontakt E-Mail
Datum 12.04.2016, 11:54 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

XODIAC Heimkinowelt GmbH