Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Schallplatte

Musikrezension: Wild Bill Davis and Johnny - Hodges in Atlantic City (RCA Victor / Speakers Corner)


Wild Bill Davis and Johnny - Hodges in Atlantic City

11704

Wild  Bill  Davis  gehören  die  Lorbeeren  für  die  Einführung  der  Hammond-Orgel  im  Jazz.  Noch  vor  Jimmy  Smith  wandte  er  sich  dem  charakterstarken  Instrument  zu  und  diente  Smith zu dessen Beginn als Vorbild. Mit Johnny Hodges spielte er schon fast zwanzig Jahre  zusammen, bis jemand auf die glorreiche Idee  kam,  eine  der  Sessions  auf  Platte  zu  bannen.  Nachdem sie schon einige Studio-Aufnahmen  gemeinsam  eingespielt  hatten,  z.  B.  das  1962  entstandene „Blue Hodge“, war es im Jahr 1967  dann so weit: Zusammen mit Lawrence Brown  an  der  Posaune,  Bob  Brown  an  Tenorsaxofon  und Flöte, Dickie Thompson an der Gitarre und  Bobby Durham am Schlagzeug drängelten sie  sich auf die kleine Bühne des Grace’s Little Belmont in Atlantic City und ließen es ordentlich  swingen. Das Publikum war begeistert von der Darbietung des Sextetts  und auch heutzutage wird man sicher viel Freude beim Abhören der LP empfinden.

Johnny Hodges lässt sich und  sein Altsaxofon nach relaxtem Beginn auf „It’s Only a Paper Moon“ vom energetischen Spiel  Wild Bill Davis’ auf seiner Orgel Stück für Stück antreiben, auch Dickie Thompson hat tolle  solistische Momente, insbesondere auf dem „L B Blues“. Eigentlich war die große Zeit des  Swing längst vorbei, aber auf diesem Konzert wird die Zeit noch mal zurückgedreht. Bis auf  den Opener, der von Harold Arlen komponiert wurde, stammen alle weiteren acht Titel von  Hodges und/oder Davis, zwei Stücke sind von Duke Ellington, dessen Band Johnny Hodges  seit 1928 fast durchgängig angehörte. Auf „I’ll Always Love You“ wird das hohe Tempo etwas  gedrosselt, um dann auf den letzten beiden Stücken noch mal richtig Fahrt aufzunehmen.  Klang und Aufmachung der ersten offiziellen Vinyl-Neuauflage seit 1967 sind – wie immer  bei Speakers Corner – ohne Fehl und Tadel.

Fazit

Ein zeitloses Werk, an dem nicht nur die Traditionalisten viel Freude haben werden.
Wild Bill Davis and Johnny - Hodges in Atlantic City (RCA Victor / Speakers Corner)


-

Autor Ralf Henke
Kontakt E-Mail
Datum 20.03.2016, 11:58 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

TV + HIFI Studio Dickmann