Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: DAB+ Radio

Vergleichstest: DAB+ deutschlandweit gestartet


Mehr Programmvielfalt

4798

Mehr als 58 Millionen Deutsche schalten jeden Tag das Radio ein. Mit DAB+ gibt es jetzt einen neuen Hörfunkstandard, der nicht nur rauschfreien Empfang, sondern vor allem neue Programme verspricht. Wir haben das neue „Digitalradio“ getestet.

Bislang finden wir auf UKW neben den öffentlich- rechtlichen Angeboten je nach Bundesland auch einige private Sender. Bundesweit sind über die normale Antenne nur die Programme Deutschlandfunk und Deutschlandradio Kultur zu empfangen. Mit der Einführung von DAB+ zum 1. August 2011 kann man jetzt erstmals auch bundesweit eine große Anzahl privater Radiostationen empfangen. Im Gegensatz zum analogen UKW können digital gleich mehrere Sender auf einem Übertragungskanal verbreitet werden. Dies sorgt nicht nur für günstigere Übertragungskosten, sondern vor allem für mehr Programmauswahl. Hierzu bedient sich DAB+ am Audiocodec AAC+, welcher effizientere Datenraten ermöglicht. Jedem Anbieter bei DAB+ ist eine feste Übertragungskapazität zugeteilt. Die privaten Anbieter strahlen mit Datenraten zwischen 50 und 72 kbit/s, der Deutschlandfunk sogar mit 128 kbit/s aus.

Reichweite von rund 40 Millionen Hörern


Vorteil des DAB+-Sendernetzes ist die Ausstrahlung im Gleichwellenbetrieb, also von mehreren Sendetürmen auf gleichbleibender Frequenz. Insgesamt 27 Sendeanlagen verbreiten seit Anfang August digitale Radiosignale. Dies entspricht einer technischen Reichweite von rund 40 Millionen Hörern. Im Endausbau sollen 110 Senderstandorte eine flächendeckende Versorgung gewährleisten. Zusätzlich zum bundesweiten Angebot mit insgesamt 13 Programmen beteiligen sich auch die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten an DAB+ und strahlen innerhalb ihres Verbreitungsgebietes nach und nach ausgewählte Programme im neuen Digitalstandard aus. Auch die bislang landesweit empfangbaren Privatsender wie Antenne Bayern oder Hitradio FFH sollen mittelfristig in ihren Verbreitungsgebieten über DAB+ zu hören sein.

Alles zum Thema Digitalradio


Bereits kurz nach dem Sendestart bieten zahlreiche Hersteller Endgeräte zum DAB+- Empfang an. Wir haben in dieser Ausgabe für Sie sechs portable und stationäre Geräte aus unterschiedlichen Preisklassen getestet.

Dirk Weyel
Autor Dirk Weyel
Kontakt E-Mail
Datum 11.10.2011, 10:21 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages