Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Zubehör Tablet und Smartphone

Einzeltest: Ion Audio iCade


Spielhöllen-Automat

4975

Das iCade ist ein Gehäuse im Retrolook, das Apples iPad zu einem kleinen Spielautomaten macht. Diese Konsole wird von ION Audio hergestellt, besteht aus stabilem Holz und ist mit kratzfestem Kunststoff beschichtet. Durch die Optik der 80er-Jahre werden Spieler direkt in die Arcadezeiten vergangener Tage versetzt.

Ursprünglich handelte es sich um einen Aprilscherz des Gadget-Versenders „ThinkGeek“. Doch die Nachfrage nach diesem Produkt war so hoch, dass es dieses Gerät nun tatsächlich auf dem Markt zu kaufen gibt. Das aus fünf Einzelteilen bestehende iCade ist mithilfe der ausführlich bebilderten Gebrauchsanleitung innerhalb weniger Minuten zusammengebaut. Betrieben wird die Konsole mit zwei Mignon-Batterien, optional per Netzteil. Erste kleine Enttäuschung: Das iPad kann leider nicht über das iCade aufgeladen werden, da kein echtes Dock verbaut wurde. Authentisches Spielegefühl entsteht durch die Benutzung des Joysticks sowie der acht Arcade- Buttons. Das iPad wird drahtlos via Bluetooth mit dem iCade verbunden, und dank des robusten Gehäuses und der stabilen Knöpfe sind actionreiche Spielsessions möglich. Um den 4-Wege-Joystick und die Tasten korrekt anzusprechen, muss in den iOS-Einstellungen die US-Tastatur ausgewählt werden.

Praxis


Die Tasten klicken wie zu besten Spielhallen-Zeiten und machen einen stabilen Eindruck. Da nicht der Touchscreen betätigt werden muss, sondern die großen Knöpfe und der Joystick gezielt bedient werden, ist der Spielspaß auf der Konsole garantiert. Dies ist abwechslungsreicher und präziser, als auf einem Touchscreen virtuelle Knöpfe zu betätigen, die nicht wirklich existieren. Leider kann das iPad nur vertikal im Gehäuse eingelegt werden, allerdings sorgt die Software (bspw. Atari Greatest Hits) für die korrekte Ausrichtung des Bildschirms. Horizontal lässt sich das iPad zwar auch betreiben, allerdings liegt das Apple-Tablet dann der iCade-Konsole vorgelagert in einer Rinne. Das sieht ehrlich gesagt ein wenig nach Bastellösung aus, doch den Spielspaß beeinflusst dies nicht. In Deutschland ist das iCade seit Mitte 2011 auf dem Markt. Von Atari gibt es die Greatest-Hits- App, die allerdings nur ein Gratisspiel beinhaltet. Wer weitere Arcade-Klassiker dazukaufen möchte, kann Einzelpakete mit je vier Spielen für 79 Cent erwerben. Das Gesamtpaket mit ca. 100 verschiedenen Spielen ist im Appstore für 11,99 Euro erhältlich. Inzwischen laufen noch weitere Spiele auf dem iCade. So beispielsweise auch „Mos Speedrun“, die Tetris-Kopie „Compression HD“, „Match Panic“, „Super Mega Worm“ und „Velocispider“.

Weitere Spiele wurden bestätigt, zur Suche einfach das Internet bemühen mit dem Stichwort „iCade Support thread“. Bleibt zu hoffen, dass sich auch andere Hersteller wie Taito (Space Invaders) überreden lassen, das iCade zu unterstützen.

Fazit

Vor allem für Arcade-Fans ist das iCade ein echtes Muss. In unseren Redaktionsräumen sorgt die Retro-Konsole jedenfalls für einen Riesenspaß – so schnell ist hier nicht „Game over“!

Preis: um 100 Euro

Ion Audio iCade


-

Ausstattung & technische Daten 
Internet www.ionaudio.de/icade 
Autor Lisa Jungblut/Jochen Schmitt
Kontakt E-Mail
Datum 16.11.2011, 14:33 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

AUDIO INSIDER