Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Kopfhörer Hifi

Einzeltest: Monster DNA


Kultobjekt

7407

Sie haben es wieder getan! Monster, seines Zeichens Vertrieb von Kabeln, sorgte vor gut einem Jahr mächtig für Furore mit der Markteinführung des vom bekannten Rapper Dr. Dre abgestimmten und zertifizierten Kopfhörers. Nachdem das markante rote Logo in Form eines kleinen „b“ wie beats uns selbst bis in die Schwimmhalle der Olympiade verfolgte, hielt man es für angebracht, jetzt zum zweiten Schlag auszuholen.

Herausgekommen ist wieder ein Designstück, diesmal mit dem prägnanten Namen DNA. Ob der Name tatsächlich Programm ist und was der Neue womöglich geerbt hat, erfahren Sie hier. Der Monster DNA passt sich mit seinem unverwechselbaren Design den Erfordernissen als Modeaccessoire an, schließlich muss man ja mit dem einen oder anderen edlen Smartphone mithalten. Dafür verfügt der DNA im Übrigen auch über eine entsprechende Inline-Fernbedienung im Anschlusskabel. Ein kleines Mikro zum Telefonieren ist ebenfalls eingebaut. Das Kabel ist ungewöhnlicherweise in flacher Ausführung gehalten, außerdem liegt ein zweites ohne Fernbedienung bei. Das kann einerseits als Zuleitung verwendet werden, wenn der DNA nicht am Smartphone betrieben wird. Außerdem kann auch dieser Monster-Kopfhörer im Paarbetrieb laufen, dafür stecken Sie einfach das eine Ende des Zusatzkabels in die zweite Buchse des Hörers und das andere Ende in die Kopfhörerbuchse Ihres Tanzpartners. Damit ist der Musikgenuss per Kopfhörer kein einsam Vergnügen mehr. Der neue Monster-Hörer sitzt dabei so fest auf den Ohren, dass er selbst beim Tanzen kaum verrutscht. Weil der Anpressdruck der Ohrmuscheln sich trotzdem in Grenzen hält, bleibt der Hörer dabei auch komfortabel.

Hörtest


Der DNA hat im Vergleich zum beats den Bass leichtabgespeckt, dennoch ist die Abstimmung deutlich amerikanisch, will heißen, dass er um einiges mehr zupackt als die meisten Konkurrenten. Dabei entgehen ihm jedoch keine Details und besonders um die Mitte herum, im für Gesang wichtigen Frequenzbereich, setzt er deutliche Akzente. Trotzdem liegt der musikalische Schwerpunkt eindeutig bei knackig tanzbaren Tracks, quasi der Club für unterwegs.

Fazit

Grundsätzlich bleibt Monster dem mit dem beats pro eingeschlagenen Weg treu: Der DNA bietet einen knackigen Sound, der seine Verwandtschaft zum beats kaum verhehlt, eine üppige Ausstattung sowie gute Verarbeitung, allerdings zum deutlich günstigeren Preis als der große Bruder.

Preis: um 230 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Monster DNA

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Klang 70% :
Tonalität 50%

Lebendigkeit 20%

Praxis 30% :
Tragekomfort 15%

Ausstattung 15%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Monster, Bad Soden 
Telefon
Internet www.monstercable.com 
Ausstattung
Empfindlichkeit (in dB) k.A. 
Frequenzumfang k.A. 
Impedanz (in Ohm) k.A. 
Bauart geschlossen 
ohraufliegend / -umschließend Ja / Nein 
Polstermaterial Kunstleder 
Gewicht (in Gramm) / Kabellänge (ca. in cm) 173/120 
Kabelführung einseitig / beidseitig / gesteckt Ja / Nein / Ja 
Klinkenstecker 6,3 mm / 3,5 mm Nein / Ja 
re/li-Kennzeichnung gedruckt 
Kurz und knapp
+ hervorragende Verarbeitung 
+ ausgewogener Klang 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Thomas Johannsen
Autor Thomas Johannsen
Kontakt E-Mail
Datum 15.04.2013, 12:02 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

AUDIO INSIDER