Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Phono Vorstufen

Einzeltest: Monk-Audio Le Petit


Der kleine Mönch

7118

Tube Préampli – Le Petit nennt sich das neue Einsteigermodell aus dem Hause Monk Audio, das in Sachen Funktionalität aufs Wesentliche reduziert wurde – am Klang wurde ganz sicher nicht gespart

Mitspieler


Plattenspieler:

 Acoustic Solid machine mit SME M2 12
 Denon DP6000 mit Stax UA7

Tonabnehmer:

 Van den Hul The Condor
 Phase Tech P-3G
 Nagaoka MP-500
 Audio Technica AT20Sla

Verstärker:

 Symphonic Line Vor + End
 MalValve Preamp Four Line und Accustic Arts AMP II

Lautsprecher:

 Ascendo C6
 Klipsch Palladium
 K+T Tron

Zubehör:

 Netzfilter PS-Audio Power Plant
 Phonokabel: WSS
 NF-Kabel: Van den Hul, Horn Audiophiles
 Lautsprecherkabel: Silent Wire
 Racks und Basen: SSC, Thixar, Tabula Rasa


Gegenspieler


Phonovorstärker:

 Trigon Advance
 PS Audio GCPH
 Quad Twentyfour Phono 

Preis: um 1090 Euro

Monk-Audio Le Petit


-

 
Thomas Schmidt
Autor Thomas Schmidt
Kontakt E-Mail
Datum 22.01.2013, 11:00 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Akustik Studio Herrmann