Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Stereovorstufen, Endstufen

Systemtest: Pro-ject Pre Box SE, Pro-ject Amp Box SE Mono


Tatendrang

2369

Kennen Sie Gimli, den Zwerg aus dem Filmepos „Herr der Ringe“? Der macht ungeachtet seiner Größe im Kampf so einige Riesenkerle platt. Es gibt da gewisse Parallelen zu der Pro-Ject-Kombi, die mich seit einiger Zeit erfreut...

Peripherie:



Quellen:


Notebook Toshiba Windows XP und MediaMonkey Logitech Squeezebox


D/A-Wandler:


Pro-Ject DAC-Box
Pro-Ject DAC Box USB mit ASIO-Treibern
Restek MDAC+


Lautsprecher:


PSB B Shelf
Klang+Ton „Specialist“
KEF iQ50


Dass diese Vor-End-Kombi im Heft ist, hat genau den Grund, dass ich sie vor längerer Zeit zum ersten Mal gehört habe und sie so gut fand, dass ich sie mit einem Artikel beehren musste. Es ist ja nun so, dass im Zuge der sich auf dem Vormarsch befindenden Digitaltechnik mit Streamingclients und damit verbundenen DACs der häufige Wunsch aufkam, eine im Verborgenen spielende Lösung zu haben, bei der mehr oder weniger nur eine Fernbedienung und die Lautsprecher zu sehen sind. Wenn man alles gut verstecken will, ist es dann natürlich vorteilhaft, wenn der Verstärker nicht so riesig ist, damit er noch in die Schublade passt. Die kleinen Dinger wiederum zeichnen sich oft dadurch aus, lediglich Notlösungen darzustellen. Schade, denn was nützt uns so eine tolle, hochaufgelöste Datei, wenn wir sie mit allen Dynamik- und Auflösungsfähigkeiten durchs Netzwerk schicken und abschließend minderwertig verstärken? Nicht viel, das sehen Sie sicher ein. Und genau jetzt kommt‘s: Ich hatte vor Kurzem ein Erlebnis, das mir eine Lösung dafür bot. Es ereignete sich erst einmal so, dass (so ist das in einem Redakteursleben oft) ein Vertriebsmann vorbeikommt, kleine Kartons unterm Arm hat und um Probehören bittet. So einen Wunsch erfüllt man gern, allerdings hatte ich zum besagten Zeitpunkt so meine Zweifel, dass während der Hörsession ernst zu nehmende Dinge passieren.

Preis: um 325 Euro

Pro-ject Pre Box SE


-

Preis: um 325 Euro

Pro-ject Amp Box SE Mono


08/2010 - Christian Rechenbach

Christian Rechenbach
Autor Christian Rechenbach
Kontakt E-Mail
Datum 23.08.2010, 12:49 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

allegro HiFi-Systeme Inh. Wolfgang Pflug