Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Lautsprecher Stereo

Einzeltest: B&W Bowers & Wilkins 705 Signature


Verführerisch

19805186_19805_2

Der Volksmund sagt „Das Bessere ist der Feind des Guten“ –gleiches gilt wohl auch bei Lautsprechern. Denn wenn man sich die neue 700-Signature-Serie von Bowers & Wilkins anschaut, wird klar, dass ein bereits sehr gutes Produkt im Detail nochmals verbessert werden kann. Wir haben den neuen Regallautsprecher 705 Signature auf den Prüfstand gestellt.

Neben den klassischen Serien von der britischen Lautsprecher-Legende Bowers & Wilkins gab es in den bereits über 50 Lebensjahren der renommierten Marke mehrfach ganz besondere Signature Sondermodelle. Basierend auf den bereits erstklassigen Eigenschaften vorhandener Produkte haben sich die B&W Entwickler in diesen Sonder-Serien nochmals kleine, aber klanglich und optisch relevante Details vorgenommen und diese zur absoluten Perfektion optimiert. In der Regel wurden Frequenzweichen-Bauteile akribisch selektiert und feinfühlig auf maximale Perfomance optimiert, auch wurde bei der Fertigungsqualität der schon der Standard-Serie erstklassigen Gehäuse nochmals Hand angelegt und echte Schmuckstücke fürs Auge und Ohr geschaffen.


700-Signature-Serie


Brandneu im Programm von B&W ist die Auflage einer Signature-Variante aus der bereits bewährten  700-Serie. Zur Zeit ist ein ausgewachsener Standlautsprecher 702 Signature sowie ein handlicher Regallautsprecher 705 Signature erhältlch – letztgenannter stand für einen Test aktuell zur Verfügung. Was soll man sagen: schon beim Auspacken der etwa 340 mm hohen Regallautsprecher sticht das absolut perfekt verarbeitete Gehäuse ins Auge. Ein selektiertes Echtholzfurnier namens „Dutak“ bietet dank lebhafter Maserung und neunschichtiger Hochglanz-Lackierung eine unvergleichlich hochwertiges Design. Jeder Lautsprecher ist ein einzigartiges Unikat, eine Metall-Plakette samt Seriennummer unterstreicht zudem den ganz besonderen Stellenwert der Signature-Serie. 

Technologie 


Aufmerksame Leser kennen sicher bereits die B&W spezifischen Technologien, die vorrangig in den Top-Serien Einzug halten und das sukzessive in den „kleineren“ Serien übernommen werden. So zum Beispiel die Verwendung eines Continuum genannten Membranmaterial für den Tiefmitteltöner der 705 Signature. Dieses mittelgraue Gewebematerial aus der Topserie 800 Diamond sorgt auch in der 705 Signature für kontrollierte Tief- Mitteltonwiedergabe bei minimalen Verzerrungen. Ausgiebige Versuchsreihen und intensive Forschung der B&W Entwicklungsabteilung haben ergeben, dass dieses (im Detail geheime) Material einen recht sanften Übergang der kolbenförmigen Membranbewegung zum typischen Aufbrechen der Membran bei höheren Frequenzen bietet. Eine extrem neutrale, transparente und detailreiche Mitteltonwiedergabe ist somit sichergestellt. Auch die Carbon- Kalotte des ausgelagerten Hochtöners der 705 Signature ist ein technologisches Highlight und ist ein absolut perfekter Kompromiss der extrem kostspieligen Diamant-Kalotten der Serie 800 Diamond und den doppellagigen Aluminiumkalotten der Serie 600. Bei der Konstruktion des Carbon-Dome sorgt eine dünner und leichter Carbonring die gesamte Struktur der Kalotte ohne das Gewicht und daher Wiedergabe-Performance zu beeinträchtigen. Glasklare, verzerrungsarme Wiedergabe bis weit über 40 kHz ist daher kein Problem für die 705 Signature. 

Hochtöner on top 


Auffälliges Merkmal der 705 Signature ist die von der eigentlichen Box räumlich und akustisch komplett getrenntes Hochtongehäuse. Ein resonanzarmer, rund 1 kg schwerer Aluminiumkörper dient als Behausung des Carbon-Dome. Dieser ist mit einem effektiv arbeitenden Entkopplungsmechanismus von den eigentlichen Lautsprechergehäuse akustisch getrennt und bietet auch aufgrund seines stromlinienförmigen Designs optimale Bedingungen für optimale Hochtonwiedergabe ohne störende Resonanzen vom Tieftöner oder Schallbrechung an „scharfen“ Gehäusekanten. 

Frequenzweiche

 
Als weiteres Update wurden in der Frequenzweiche der 705 Signature extrem hochwertige, verlustarme Kondensatoren vom deutschen Hersteller Mundorf eingesetzt. Ein kleines, aber feines Detail, welches unter dem Strich im Hörtest für noch detailreichere, offenere und räumlichere Musik-Wiedergabe sorgt. Wie schon erwähnt, handelt es sich bei der Signature-Serie um ein akribisches Feintuning von bereits hervorragenden Lautsprechern, bei dem sich jedes kleine Detail in der Summe klanglich auszahlt. Übrigens: Mit einem Paarpreis von rund 3.000 Euro liegen das Pärchen 705 Signature durchaus noch im bezahlbaren Bereich und ist weit entfernt von esotherischem Vodoo. Genaugenommen ist die 705 Signature aufgrund ihrer exzellenten Verarbeitungsqualität und dem massiven Einsatz von Technologien aus der B&W Top-Serie sogar ein echtes Schnäppchen für ambitionierte, audiophile Musikliebhaber. 

Praxis 


Wie bei B&W üblich, wurde auf einen maximal linearen Frequenzgang zugunsten einer impulsiven, phasen- und zeitrichtigen Wiedergabe – sprich Musikalität – bewusst verzichtet. Dennoch liefert die 705 Signature eine beachtlich ausgewogene Wiedergabe über den musikalisch wichtigen Bereich zwischen 70 Hz und 20 Kilohertz. Ein echtes Basswunder ist die „Kleine“ nicht, aber sie sorgt mit präziser und trockener Tieftonwiedergabe für ausreichend „Dampf“ in den unteren Tonlagen. Im Hörtest spielt fühlte sich die kleine B&W besonders freistehend auf Standfüßen wohl, eine Platzierung welche die vorzügliche räumliche Wiedergabe der 705 Signature perfekt zur Geltung bringt. Das kleine Orchester auf Paul Kuhns „As time goes by“ stand wie eine „Eins“ im Hörraum, jedes Instrument war klar ortbar und in der Summer ergab sich trotzdem eine wunderbar homogene, schlüssige Bühne. Auch in Sachen Detailverliebheit und Auflösung von mikrodynamischen Impulsen macht der 705 Signature so schnell keine andere Box etwas vor. Auch laute Töne von den Foo Fighters reproduziert die schmucke B&W mit erstaunlich hemdsärmeliger Lockerheit und macht auf der ganzen Linie richtig Spaß!

Fazit

Die exquisit verarbeitete 705 Signature ist ein Volltreffer auf der ganzen Linie. Als echte Augenweide mit atemberaubend schönem Holzfurnier und Hochglanzlackierung begeistert der kompakte Regallautsprecher auch musikalisch ohne „Wenn und Aber“. Mit der 705 Signature ist B&W mit Sicherheit ein großer Wurf gelungen, der sowohl Auge und Ohr erfreut – ein absolutes Highlight mit Referenzklasse- Eigenschaften!

Preis: um 3000 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
B&W Bowers & Wilkins 705 Signature

Referenzklasse

5.0 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Klang 70% :
Tonale Ausgewogenheit 20%

Abbildungsgenauigkeit 15%

Detailauflösung 15%

Räumlichkeit 10%

Dynamik/Lebendigkeit 10%

Labor 15% :
Frequenzgang 5%

Verzerrung 5%

Pegelfestigkeit 5%

Praxis 15% :
Verarbeitung 5%

Ausstattung 5%

Bedienungsanleitung 5%

Klang 70%

Labor 15%

Praxis 15%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb B&W, Halle / Westf 
Telefon 05201 87170 
Internet www.gute-anlage.de 
Ausstattung
Ausführungen Echtholz-Furnier „Datuk“ 
Abmessungen (B x H x T in mm) 285/407/301 
Gewicht (in kg) 9,3 kg 
Bauart 2-Wege / Bassreflex 
Anschluss Bi-Wiring 
Impedanz (in Ohm) 8 Ohm 
Tiefmitteltöner (Nenndurchmesser/Membrand.) 1 x 165 / 130 mm 
Hochtöner 25-mm-Kalotte 
Kurz und knapp:
+ entkoppelter Carbon-Dome Hochtöner 
+ Continuum-Tiefmitteltöner 
+ + exzellente Verarbeitung 
- Nein 
Klasse Referenzklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Neu im Shop:

Schallabsorber "Art Edition" mit 15% Rabatt

>> Mehr erfahren
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Markt für Consumer Electronics und Hausgeräte wächst trotz Pandemie

In diesen turbulenten Zeiten gibt es auch noch gute Nachrichten, wie eine aktuelle Studie der gfu Consumer & Home Electronics GmbH) belegt. Demnach entwickelt sich der Home Electronics Markt (Consumer Electronics und Elektrohausgeräte) entgegen früherer Prognosen durchaus positiv. Entsprechend erwartet die gfu Consumer & Home Electronics GmbH für das Gesamtjahr 2020 einen Umsatzzuwachs um rund drei Prozent auf rund 44 Milliarden Euro. Die erste Prognose vom Jahresanfang 2020 belief sich auf rund 43 Milliarden Euro. Gemäß der aktuellen gfu Prognose wird die Consumer Electronics-Sparte um rund vier Prozent auf knapp 29 Milliarden Euro (zuvor knapp 28 Mrd. Euro), der Elektrohausgeräte-Bereich (Elektro-Groß- und -Kleingeräte) um knapp zwei Prozent auf rund 15 Milliarden Euro wachsen.
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ beliebt wie nie

Das Digitalradio DAB+ erfreut sich weiter sehr großer Beliebtheit. Nach den jüngsten Zahlen von WorldDAB wurden weltweit mehr als 82 Millionen DAB+-Empfänger verkauft. In Deutschland ist DAB+ bereits für über 1,5 Millionen Haushalte der Empfangsweg Nummer 1.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Kabellos guter Klang

Die Einschränkungen des öffentlichen Lebens werden langsam aber sicher wieder zurückgefahren und das schöne Wetter zieht die Menschen nach draußen. Ob im Garten, beim Joggen, oder im Park darf bei vielen Leuten die Musik per Bluetooth-Kopfhörer oder Lautsprecher nicht fehlen. Auf einige Dinge sollte man aber achten.
>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Musik&Akustik
Dipl.-Ing. Michael Voigt
Autor Dipl.-Ing. Michael Voigt
Kontakt E-Mail
Datum 19.08.2020, 15:00 Uhr