Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
252_20475_2
Streamingverstaerker_mit_Retro-Charme_1618228948.jpg
Topthema: Streamingverstärker mit Retro-Charme Advance Paris PlayStream A5

Aktuelle Streaminggeräte sind wegen ihrer Fähigkeiten beliebt, doch beim Design kommt man eher selten ins Schwärmen. Advance Paris will mit dem PlayStream A5 Moderne und Vergangenheit verschmelzen lassen.

>> Mehr erfahren
239_20160_2
Block_SR-200_MKII_1614759853.jpg
Topthema: Block SR-200 MKII Streaming-Radio mit CD und DAB+

Das neue Smartradio Block SR-200 MKII verfügt über eingebaute Lautsprecher und einen Subwoofer, bietet zudem Musikstreaming und klingt überraschend erwachsen.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Musikserver

Einzeltest: Melco N10


Musikserver Melco N10

19253

Bei Melco hat man lange an einer neuen Software gewerkelt, die nun endlich als Update für die beliebten Server der Marke verfügbar ist. Wir schauen uns am Beispiel des N10 an, was sich geändert hat. 



Man mag es kaum glauben, aber Entwicklung kostet Zeit und damit natürlich auch Geld. Gerade in der Welt der digitalen Musikwiedergabe wird dies von Nutzern gerne übersehen, oder zumindest unterschätzt. Oft bekommt man die Frage gestellt, warum ein Streamer oder Server so viel kostet, wenn es sich ja eigentlich nur um einen Computer handle. Neben den offensichtlichen Faktoren wie audiophilen Bauteilen und hochwertigen Materialien ist eben die Software ein entscheidender Faktor. So wollte ich eigentlich schon im letzten Sommer Melcos Musikserver N10 testen, doch der deutsche Vertrieb erklärte mir, das man an einem Update arbeite, das die Funktionalität des Gerätes deutlich verändern würde. Im Herbst wäre es dann so weit. Aus Herbst wurde schließlich Winter und selbst, als wir im Dezember unser Testgerät vorbeigebracht bekamen, wurde nach einem kurzen Telefonat mit dem Entwicklerteam zunächst eine Beta-Version aufgespielt, die Anfang Januar dann durch die finale Version der neuen Firmware ersetzt wurde. Es gab also anscheinend einiges zu tun. An den technischen Voraussetzungen des N10 hat sich hingegen zunächst nichts geändert. Der Server nutzt das mittlerweile bekannte Design der japanischen High-End-Schmiede, das auch beim kleineren N100 genutzt wird.

26
Anzeige
FRÜHLINGS-AKTION: Revox SOUND QUALITY zu Hause, draußen, unterwegs
qc_SpeakerGarten_1616053503.jpg
qc_Fruehlingsaktion_Button_2_1616053503.png
qc_Fruehlingsaktion_Button_2_1616053503.png

>> Mehr erfahren

Eine leicht angewinkelte Front mit gut ablesbarem OLED-Display, vier Tasten zur Menünavigation und schwarze Seitenteile machen einen hochwertigen Eindruck, und auch die Verarbeitungsqualität ist wie gewohnt klasse. Der N10 benötigt allerdings zwei der schmalen Geräte, denn da die Elektronik des größeren Servers auf einem gänzlich anderen Mainboard unterkommt, wurde das Netzteil ausgelagert. Optisch ähnlich, allerdings ohne Anzeige oder Tasten, besitzt die Stromversorgung praktisch identische Abmessungen. Beeinflussungen des enormen Ringkerntrafos auf die Komponenten des Servers sind damit praktisch ausgeschlossen. An der Rückseite der Headunit beifnden sich, neben dem mehrpoligen Anschluss für die Stromversorgung, jeweils zwei Ethernet und zwei USB-AAnschlüsse. Melco verwendet seit jeher mehrere Netzwerkbuchsen, von denen eine den Server selbst mit dem Router verbindet, während die andere zum Anschluss von weiteren Netzwerkplayern genutzt werden kann. Dabei werden die Signale vollständig elektrisch isoliert, und auch ein Filter für unnötige Netzwerkinformationen wird angewandt, um eine möglichst hohe Signalintegrität zu gewährleisten. Die USB-Ports dienen hingegen zum Anschluss von externen Laufwerken oder Speichererweiterungen, ebenso wie zur Signalübertragung an einen passenden D/A-Wandler, um den N10 selbst als Quellgerät nutzen zu können.

Preis: um 7750 Euro

Melco N10


-

Neu im Shop

Akustikelemente für Wandmontage

>> Mehr erfahren
Philipp Schneckenburger
Autor Philipp Schneckenburger
Kontakt E-Mail
Datum 28.02.2020, 10:02 Uhr
231_0_3
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Heimisches_Kinozimmer_1617103276.jpg
Anzeige
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas

Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Klang + Ton 2021

Man muss sich immer mal wieder neu erfinden. Und so haben wir unser "altes Schlachtross" Klang+Ton im Jahr 2021 thematisch deutlich breiter aufgestellt, um Ihnen, liebe Leser, die Lektüre noch spannender und abwechslungsreicher zu gestalten.
>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • www.smarthometest.info
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

hidden audio e.K.