Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Tonarme

Einzeltest: ViV Laboratories Rigid Float


Ganz schräg schön

7115

In einem Genre, das seit einem guten halben Jahrhundert in seinen Eckdaten fest zementiert erscheint, etwas radikal anders zu machen und dabei scheinbar Naturgesetze außer Acht zu lassen, dazu bedarf es schon einer gehörigen Portion von Mut und Genie

Mitspieler


Tonabnehmer:

 Denon DL103 103R
 Audio Technica AT-OC9 II
 Van den Hul The Condor
 Nagaoka MP500
 Miyajima Shilabe

Plattenspieler:

 Oracle Delphi
 Luxman PD444
 Transrotor Fat Bob Reference

Phonoverstärker:

 Bfly Perla La Musica
 Quad Twentyfour P
 Audio Research Reference 2 SE
 PS Audio GCPH

Verstärker:

 Lindemann 830 und 858
 MalValve Preamp Four und Accustic Arts AMP II
 K+H AK240

Lautsprecher:

 Audio Physic Avantera
 K+T Minimonitor TS
 Ascendo C6

Zubehör:

 Netzleiste, -kabel: PS-Audio, HMS
 Phonokabel WSS, Nordost, Audioquest
 NF-Kabel: Van den Hul, Horn Audiophiles
 Lautsprecherkabel: Silent Wire
 Racks, Basen, Unterstellfüße: SSC, Thixar


BUCH: MUSIC AND AUDIO inkl. Testdisk
Die neuen Hifi Tassen sind da!

Preis: um 3300 Euro

ViV Laboratories Rigid Float


-