Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: AV-Vorstufen

Einzeltest: Trinnov Altitude 32


Atemberaubend

20082207_20082_2

Neue 3D-Tonformate wie Dolby Atmos, DTS:X, Auro 3D oder gar DTS:X Pro erfordern enorme Rechenpower für bis 32 Kanäle und im Idealfall sollte der AV-Prozessor über eine Raumeinmessung der im Heimkino eingesetzten Lautsprecher verfügen. Der Altitude 32 von Trinnov beherrscht alle diese Disziplinen auf absolutem Profi -Niveau und ist sogar für zukünftige Erweiterungen bestens gerüstet.

Es ist schon etwas ganz Besonderes, diesen mächtigen Stateof- the-Art-AV-Prozessor in unserem Testkino zu installieren. Wohl wissend, dass einem diese Maschine, das wohl beste Gerät seiner Gattung, den Weg zum perfekten Heimkino-Klang ebnen kann. In den professionellen Ton- und Filmstudios weltweit ist der Altitude 32 und sein „Optimizer“ Tool zu einer festen Instanz geworden, um dem schwächsten Glied der Sound-Kette auf die Sprünge zu helfen – der Raumakustik. Mit dem Altitude 32 von Trinnov steht dafür ein sehr mächtiger AV-Prozessor zur Verfügung, der bis zu 32 Kanäle Audiosignale auf allerhöchstem Niveau verarbeiten kann.  

Altitude 32


Mit dem Altitude 32 steht allen ambitionierten Heimkino-Besitzern ein universelles, frei konfigurierbares Werkzeug zur Verfügung. Den AV-Prozessor gibt es in unterschiedlichen Ausbaustufen, in dem riesigen Gehäuse ist genügend Platz für bis zu 32 Kanäle, die „kleine“ 8-Kanalvariante kann dabei jederzeit zu 16, 24 oder vollen 32-Kanälen ausgebaut werden. Auch sämtliche Surround-Codecs lassen sich bei Bedarf upgraden – das ist absolut kundenfreundlich und zukunftssicher. Wer sich nun fragt, wozu man 32 Kanäle braucht, sollte an umfangreiche Mehrkanalsysteme mit 11.2.4.-Konstellationen denken, auch aktiv-getrennte Lautsprecher (bis 4-Wege) pro Kanal lassen sich konfigurieren oder ein Array aus 4 perfekt abgestimmten Subwoofern betreiben. Alle 32 Kanäle des Altitude sind frei konfigurierbar und erlauben somit praktisch unbegrenzte Möglichkeiten.

Ausstattung und Technik


Betrachtet man den Prozessor von der Rückseite, wird schnell klar, dass die Trinnov-Ursprünge im professionellen Studiobereich liegen. XLR-Anschlüsse in Hülle und Fülle, dazu eine Menge digitaler Ein- und Ausgänge in optischer und koaxialer Bauweise. Dazu kommen acht HDMI-Eingänge und zwei HDMI-Ausgänge. Wir haben einen 16-kanaligen Altitude 32 zum Test erhalten, der mit der 3D-Codec-Option und einem 4-Kapsel-Messmikrofon ausgerüstet ist. Die Verkaufspreise bewegen sich je nach Ausstattung zwischen 18.380 Euro (8-Kanäle) und stolzen 30.500 Euro in der großen Ausbaustufe mit 16-Inputs und 32 Outputs, das professionelle 3D-Mikrofon schlägt mit rund 715 Euro zu Buche. Eine 3D-Codec-Option erweitert den AV-Prozessor um die immersiven Tonformate Dolby Atmos, Auro-3D und DTS:X oder gar das neue DTS:X Pro. Das ermöglicht das „Remapping“ von objektbasierten Tonspuren auf die real vorhandenen Lautsprecher. Dank hauseigener Softwarelösungen ist der Altitude 32 als absolut zukunftssicheres Gerät anzusehen. Das Gehäuse des Trinnov-Prozessors ist stabil aufgebaut und wartet mit einer aus dem Vollen gefrästen Metall-Frontplatte auf. Ein OLED-Display zeigt alle erdenklichen Informationen an und erlaubt die Steuerung der grundlegenden Funktionen direkt am Gerät. Eine kleine Fernbedienung steuert den Trinnov aus der Ferne. Natürlich kann der Altitude 32 auch in Hausautomationssysteme wie Crestron, RTI oder Control4 eingebunden und damit komfortabel gesteuert werden. Der Trinnov ist eine Rechenmaschine und dementsprechend ist das Herz des Altitude 32 natürlich ein Computer mit einem leistungsfähigen 64-bit-Intel-i7- Prozessor. Zur Bedienung des AV-Prozessors bietet es sich an, einen Monitor und dazu noch eine Maus anzuschließen. Damit kann der AV-Prozessor mithilfe der recht umfangreichen Benutzeroberfläche eingerichtet werden. Alternativ kann der Altitude über einen VNC-Client von jedem Rechner oder Tablet aus konfiguriert und bedient werden. Die Bedienung der grundlegenden Elemente ist einfach, dennoch kann das Setup eines Kinosystems mit dem Trinnov Altitude 32 ausarten, da die Konfigurationsmöglichkeiten schier unendlich sind. Wer ins Eingemachte gehen möchte und selbst Hand anlegt an den Altitude, sollte sich mit Technik und Akustik schon ein wenig besser auskennen. In der Praxis erledigt das Setup jedoch meist der Fachhändler oder Profi -Installer. Per Internet kann der Trinnov übrigens auch per Fernwartung vom Hersteller eingerichtet, gewartet oder mit Updates versehen werden. Generell gelingt es aber auch einem ambitionierten Laien nach Anleitung und mit etwas Geduld, den eigenen Hörraum akkurat einzumessen.  

In der Praxis


Gemessen wird am Referenz-Sitzplatz mit dem 4-Kapsel-Mikrofon, das sich dazu idealerweise an der Hörposition auf Ohrhöhe befindet. Zusätzliche Messungen an anderer Position können jederzeit ergänzt werden, um den Hörraum eventuell noch besser in den Griff zu bekommen. Durch den Höhenversatz der 3D-Mikrofonkapseln ist es möglich, jeden Raum und Speaker-Setup exakt dreidimensional zu erfassen. Der Trinnov Optimizer wertet dabei Charakteristik und Position der Lautsprecher im Raum aus, ermittelt deren Phasenverhalten und deckt Raummoden sowie Reflexionen auf. Phasenverschiebungen werden durch den Einsatz von FIR-Filtern linearisiert, wodurch sich das Impulsverhalten und die räumliche Abbildung erheblich verbessern. Alle Möglichkeiten des Trinnov Altitude 32 an dieser Stelle zu erläutern, ist schlichtweg unmöglich. Es kann jederzeit in das Setup eingegriffen werden, um vergleichend zu hören, nachträglich Filter verändert oder die Wunsch-Zielkurve manipuliert werden, nach der das Klangbild optimiert werden soll. Ist ein Subwoofer zu wenig oder sollen weitere Lautsprecher ergänzt werden? Bitteschön, auch das ist mithilfe des umfangreichen GUI jederzeit möglich.  

Hörtest


An den Lautsprechern in unserem akustisch optimierten Heimkino darf sich der Trinnov Altitude 32 zusammen mit einer Emotiva XPA- 9-Kanal Endstufe und zwei Stereo-Blöcken von Wisdom Audio an einem passiven 7.4 Lautsprecher-Set plus zwei Aktiv-Subwoofern austoben. Nach Setup und Einmessung starten wir die erste Blu-ray vom Referenzplayer. Offensichtlich ist die Einmessung ganz hervor ragend geglückt: manuell eingreifen mussten wir an dieser Stelle nicht mehr, das Klangergebnis ist wirklich berauschend. Trinnov wird seinem Ruf gerecht und liefert in unserem Testraum atemberaubende Vorstellung ab. Selten haben wir unser Dolby-Atmos-Setup mit vier Deckenlautsprechern so offen und lebendig gehört, mit enormer Detailentfaltung und perfekter räumlicher Abbildung. Was uns ganz besonders begeistert, ist die beinahe schon unverschämte Lässigkeit, mit der die Trinnov-Vorstufe auch komplexestes Film- und Musikmaterial wie „Mad Max: Fury Road“ wiederzugeben weiß – alles sitzt auf den Punkt genau. Das im Testkino Erlebte wirkt unglaublich authentisch, packend, dynamisch und extrem präzise.

Fazit

Der Altitude 32 von Trinnov ist die ultimative Maschine, um Heimkinos mit professionellen Ansprüchen an Klangtreue wahr werden zu lassen. Trinnovs Optimizer arbeitet perfekt und ermöglicht es, auch komplexeste Systeme in den Griff zu bekommen, dazu ist dieser AV-Prozessor Upgrade-fähig und somit zukunftssicher. In Sachen Surround macht dem Trinnov so schnell niemand etwas vor – unsere neue Referenz!

Weitere Informationen auf landing.medialantic.com

Preis: um 18300 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Trinnov Altitude 32

Referenzklasse

5.0 von 5 Sternen

-

 
Bewertung 
Klang 40% :
Tonalität 20%

Räumlichkeit 10%

Lebendigkeit 5%

Dekodierung 5%

Praxis 25% :
Verarbeitung (Gerät) 10%

Bedienung (Gerät/ Handbuch/ Fernb.) 15%

Ausstattung 35% :
Ausstattung 35%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Medialantic, Berlin 
Telefon 030 53609411 
Internet www.medialantic.com 
Technische Daten
Abmessungen (B x H x T) in mm 442/165/445 
Gewicht (in Kg) 14.5 
Ausstattung
Dolby Digital / -Ex / PL IIx / PLIIz / DD Plus/ -TrueHD Ja / Ja / Ja / Ja / Ja / Ja 
dts / -ES / mit PLIIx / 6.1 Discr. / 96/24 / -Master Audio /dts:X Pro Ja / Ja / Ja / Ja / Ja / Ja 
DSP-Programme / autom. Einmessung 0/Optimizer 
Frequenzweichen / Equalizer Ja / Ja 
Eingänge Audio: analog/ Phono/ 6/8-Kanal/ opt./ elektr. 5/4/4/4 
Eingänge Video: FBAS/ S-Video/ YUV/ HDMI 0/0/0/8 
Ausgänge: Audio(analog)/ opt./ elektr./ FBAS/ S-Video/ YUV/ HDMi 16 + 16/1/1/0/0/0/2 
Pre-Out: Front/ Center/ Rear/ Subw./ SB / FH / FW Ja / Ja / Ja / Ja / Ja / Ja / Ja 
Videokonvert. aufw./ analog auf HDMI/ abw./ De-Interlacer/ Scaler Ja / Ja / Ja / Ja / Ja 
AV-Sync/ Analogpegel einstellb./ Input-Rename / Ja / Ja 
Fernbedienung lernf./ vorprogr./ On-Screen-Menü/ über HDMI Nein / Nein / Ja / Ja 
Netzwerkfunktion/ Triggerausgänge/ RS232o.ä. Ja / Ja / Ja 
THX/ Farbe Nein /silber, schwarz 
Sonstiges Trinnov Optimizer, Roon ready, HDCP 2.2 3D Remapping, multiple Subwoofer, 4-Kapsel-Mikrofon 
Preis/Leistung angemessen 
+ ultimative Klangqualität 
+ enorme Funktionsvielfalt 
+ professionelle Raumeinmessung 
Klasse: Referenzklasse 
Testurteil: überragend 
Neu im Shop

Akustikelemente für Wandmontage

>> Mehr erfahren
Dipl.-Ing. Michael Voigt
Autor Dipl.-Ing. Michael Voigt
Kontakt E-Mail
Datum 08.11.2020, 20:25 Uhr
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Markt für Consumer Electronics und Hausgeräte wächst trotz Pandemie

In diesen turbulenten Zeiten gibt es auch noch gute Nachrichten, wie eine aktuelle Studie der gfu Consumer & Home Electronics GmbH) belegt. Demnach entwickelt sich der Home Electronics Markt (Consumer Electronics und Elektrohausgeräte) entgegen früherer Prognosen durchaus positiv. Entsprechend erwartet die gfu Consumer & Home Electronics GmbH für das Gesamtjahr 2020 einen Umsatzzuwachs um rund drei Prozent auf rund 44 Milliarden Euro. Die erste Prognose vom Jahresanfang 2020 belief sich auf rund 43 Milliarden Euro. Gemäß der aktuellen gfu Prognose wird die Consumer Electronics-Sparte um rund vier Prozent auf knapp 29 Milliarden Euro (zuvor knapp 28 Mrd. Euro), der Elektrohausgeräte-Bereich (Elektro-Groß- und -Kleingeräte) um knapp zwei Prozent auf rund 15 Milliarden Euro wachsen.
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Es geht wieder los...

Es gibt viele Dinge, an denen man leicht das bevorstehende Ende des Jahres ablesen kann. Kürzere Tage, kälteres Wetter, Lebkuchen im Supermarkt, oder die ersten Prospekte für die Feiertagsdekoration. Der Musikfan kann das nahende Weihnachtsfest aber noch an einer ganz anderen Sache ablesen: Den neu veröffentlichten Alben.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 15.64 MB)
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages