Kategorie: AV-Vorstufen

Einzeltest: Bryston SP3


Gegen den Strom

AV-Vorstufen Bryston SP3 im Test, Bild 1
13655

Sie erkennen schon an unserer Überschrift, dass die Vorstufe SP3 von Bryston anders ist als die sonst üblichen Verdächtigen in der AV-Welt. Mit minimaler Ausstattung auf der Videoseite und den notwendigsten Features auf der Audioseite geht sie ihre eigenen Wege. Mit einem hehren Ziel: Sie möchte die bestklingende Vorstufe auf dem Heimkino-Markt sein.

Schaut man sich als interessierter Kunde den Bryston-Surround- Prozessor SP3 genauer an, wird man vielleicht eine Überraschung erleben, was dessen Funktionsvielfalt angeht. Der SP3 ist verglichen mit anderen AV-Prozessoren nämlich ein Minimalist und verzichtet auf viele Funktionen, die sonst für selbstverständlich gehalten werden. Es gibt kein Einmessverfahren, das Einfluss auf Raumakustik oder Lautsprecher nimmt. Weder Bluetooth, WLAN oder eine Videoverarbeitung sind am SP3 zu finden. Außerdem kann er keine HiRes-Audiodateien über USB oder Netzwerk wiedergeben.

AV-Vorstufen Bryston SP3 im Test, Bild 2
Was macht den 7.1-AV-Prozessor von Bryston also so einzigartig und warum steht er bei Heimkino-Enthusiasten so hoch im Kurs und oft ganz oben auf deren Wunschliste? 

69
Anzeige
Your Style, Your Speaker, Your Music…Solano! 
qc_Solano_LS60_Alchemy_Miracord_Logo_gold_dust_tv_1654176749.jpg
qc_Solano_52_Freisteller_2_1654176749.png
qc_Solano_52_Freisteller_2_1654176749.png

>> Mehr erfahren

Ausstattung und Technik


Der SP3 Surround Processor ist ein eindrucksvolles Stück Technik, was bereits der erste Blick auf das stattliche und enorm gut verarbeitete Gehäuse verrät. Optisch stammt das Gerät unverkennbar aus der kanadischen Edelschmiede Bryston, die schon so manches erstklassige Geräte zum Test in unsere Redaktionen geschickt haben und dort für Begeisterung sorgten. Der SP3-Prozessor wiegt stramme elf Kilogramm, was das Gewicht einiger ausgewachsener AV-Receiver übersteigt. Dafür verantwortlich sind der sehr stabile Gehäuseaufbau mit dicken Wandungen und die massive Frontplatte aus veredeltem Aluminium. Zudem wuchtet im Inneren ein dicker Brummer von Ringkerntrafo mit seinen Pfunden. Auf der Rückseite des Prozessors sind unzählige Ein- und Ausgänge als Cinch- und XLR-Buchsen ausgeführt, die zu verstehen geben, dass hier jemand mit professionellem Anspruch am Werk war. Ergänzt werden diese von digitalen Ein- und Ausgängen in koaxialer und optischer Bauweise. Mehrere Triggeranschlüsse, ein Infraroteingang in 3,5-mm- Klinkenausführung, eine USB-A-Schnittstelle sowie eine RS-232- und eine Ethernetbuchse sind hier ebenfalls zu entdecken. Überragt werden all diese Anschlüsse von einer Reihe HDMI-Schnittstellen mit zwei Ausgängen und acht Eingängen. Mit dem neusten HDMI-Board sind die Anschlüsse 4K-kompatibel. Vorne auf der dicken Metall-Frontplatte, die in silberner oder schwarzer Ausführung erhältlich ist, geht es sehr aufgeräumt zu. Über dem Markenlogo auf der linken Seite sitzt ein vierzeiliges Display, das Auskunft über die Betriebszustände gibt und zur Einrichtung und Bedienung des Surround-Prozessors genutzt wird. Daneben sind die vier Cursortasten angeordnet, um zielsicher durch die verschiedenen Bedienebenen zu manövrieren. Sieben weitere Taster gleicher Größe dienen zur Umschaltung der verschiedenen Surroundmodi, erlauben das Dimmen des Displays oder aktivieren den 2-Kanal-Bypassmodus. Quellenwahlschalter ermöglichen das direkte Anwählen der Zuspieler. Der große Lautstärkeregler fühlt sich prima an und gibt dank einer feinen Rasterung ein sanftes Feedback beim Drehen. 

Konzeption


Der bewusste Verzicht auf einige Features erlaubt die Konzentration auf das Wesentliche: den Klang. Dazu setzt Bryston feinste Bauteile ein, hält die Signalwege sehr kurz und gönnt dem SP3-Prozessor getrennte Stromversorgungen für die analogen und digitalen Zweige. Der Aufbau ist größtenteils modular, so dass einzelne Baugruppen einfach getauscht werden können. Kürzlich wurde das mit dem HDMI-Board gemacht, wodurch der SP3 nun 4K-kompatibel ist. Wo nichts ist, kann nichts stören, denken sich die Macher bei Bryston. Von den HDMI-Quellen wird nur der Audiozweig angetastet, die Videoanteile werden absolut unbeeinflusst an die beiden Ausgänge durchgereicht. Die gängigen Formate wie Dolby True HD, DTS-HD-Master Audio, Dolby Digital, DTS und PCM werden prozessiert. Zweikanalinhalte können in 5.1- oder 7.1-Surroundformaten ausgegeben werden. Hierzu bietet der Bryston SP3 verschiedene DSP-Settings wie Pro Logic II Music, Club, Neo6 und so weiter an. 

In der Praxis


Die Einrichtung und Bedienung geschieht grundsätzlich mit dem kleinen Display am Gerät. Komfortabler geht das, wenn der Bryston SP3 über ein Webinterface eingebunden ist, so dass er mit Kontrolle am Monitor gesteuert werden kann. Die Bedienebenen sind logisch strukturiert, das Hangeln durch die Menüs gelingt nach kurzer Eingewöhnung zielsicher. Wir haben den SP3 mit einer Yamaha-Mehrkanalendstufe verbunden und die Distanzen und Lautstärken der angeschlossenen Lautsprecher manuell justiert. So spielt er äußerst detailliert und enorm räumlich auf, dass es uns doch glatt die Sprache verschlägt. Das Klangbild wirkt ungemein authentisch, nichts wirkt aufgesetzt oder gekünstelt. Bei der Wiedergabe von oft gesehenen Filmszenen hören wir Details, die sonst offensichtlich untergehen. Gerade in „leisen“ Situationen, beispielsweise während Dialogszenen, füllt der SP3 unser Heimkino mit Leben. Plötzlich ist es da, dieses zufriedene Gefühl, wenn man denkt: „So muss das sein!“ Wir haben Filme und Konzerte in Mehrkanal gehört und einfach nur genossen. Auch im Stereomodus glänzt der Bryston SP3 mit seinen herausragenden Klangeigenschaften, so dass er sich perfekt für Heimkino-Fans anbietet, die mit dem gleichen Setup Stereo- und Mehrkanalmusik genießen wollen.

Fazit

Der Bryston SP3 Surround Processor ist ein faszinierendes Stück Technik mit bester Verarbeitung und wertigem Design. Tritt er in Aktion, wuchert er mit seinen klanglichen Talenten, die schlicht und ergreifend umwerfend sind. Was bleibt zu sagen – absolutes Highlight!

Preis: um 11100 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

AV-Vorstufen

Bryston SP3

Referenzklasse

5.0 von 5 Sternen

05/2017 - Jochen Schmitt

Bewertung 
Klang 40% :
Tonalität 20%

Räumlichkeit 10%

Lebendigkeit 5%

Dekodierung 5%

Praxis 25% :
Verarbeitung (Gerät) 10%

Bedienung (Gerät/ Handbuch/ Fernb.) 15%

Ausstattung 35% :
Ausstattung 35%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Avitech, Wien 
Telefon +43 (0)121478701 
Internet www.bryston.com 
Technische Daten
Abmessungen (B x H x T) in mm 432/158/396 
Gewicht (in Kg) / Frontplatte Metall (M)/ Kunststoff (K) 10/M 
Ausstattung
Dolby Digital / -Ex / PL IIx / PLIIz / DD Plus/ -TrueHD Ja / Ja / Ja / Nein / Ja / Ja 
dts / -ES / mit PLIIx / 6.1 Discr. / 96/24 / -Master Audio Ja / Ja / Ja / Ja / Ja 
DSP-Programme / Audyssey DSX / Dyn. Volume / autom. Einmessung 0/ Nein / Nein / Nein 
Übernahmefreq. f. Subw. / pro Kanal / man. Equalizer 17/ Nein / 
Eingänge Audio: analog/ Phono/ 6/8-Kanal/ opt./ elektr. 8/ Nein //3/4 
Frontanschlüsse: FBAS/ S-Video/ Audio analog/ digital/ USB Nein / Nein / Nein / Nein / Nein 
Eingänge Video: FBAS/ S-Video/ YUV/ HDMI 0/0/0/8 
Ausgänge: Audio(analog)/ opt./ elektr./ FBAS/ S-Video/ YUV/ HDMi 16/1/0/0/0/0/2 
Pre-Out: Front/ Center/ Rear/ Subw./ SB / FH / FW Ja / Ja / Ja / Ja / Ja / Ja / Ja 
Videokonvert. aufw./ analog auf HDMI/ abw./ De-Interlacer/ Scaler Nein / Nein / Nein / Nein / Nein 
AV-Sync/ Analogpegel einstellb./ Input-Rename / Ja / Nein 
Multiroom (Audio/Video)/ Netzausg./ MC-IR-Funktion/ iPod-Steuer. Ja / Nein /0/ Ja / Nein 
Kanalregler/ abschaltb./ Loudness/ Kopfhörer-Ausg./ mit Raumklang 0/ Nein / Nein / Ja / Nein 
RDS/ Stationsspeicher/ Internetradio / Sleep-Timer Nein /0/ Nein / Nein 
Fernbedienung lernf./ vorprogr./ On-Screen-Menü/ über HDMI Nein / Nein / Nein / Nein 
Netzwerkfunktion/ Triggerausgänge/ RS232o.ä. Ja / Ja / Ja 
THX/ Farbe –/Silber, Schwarz 
Sonstiges 10 symmetrische Ausgänge, USB für Updates 
Preis/Leistung angemessen 
+ + herausragender Klang 
+ + erstklassige Verarbeitung 
+ – kleines Display (kein Onscreen-Menü) 
Klasse: Referenzklasse 
Testurteil: überragend 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Car & Hifi

>> mehr erfahren
Jochen Schmitt
Autor Jochen Schmitt
Kontakt E-Mail
Datum 08.05.2017, 09:57 Uhr
347_21535_2
Topthema: Meters Level Up
Meters_Level_Up_1656322820.jpg
7.1-Gaming-Kopfhörer von Meters im Test

Filme, Musik, Gaming, Videokonferenzen – das Headset Meters Level Up mit virtuellem 7.1-Sound ist ein stylischer Allround-Kopfhörer für alle Anwendungen.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 9.46 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages