Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: D/A-Wandler, Kopfhörer InEar

Systemtest: ADL A1, ADL EH008


Dynamisches Duo

D/A-Wandler ADL A1, ADL EH008 im Test , Bild 1
10579

Alpha Design Labs bietet alles an, was Audioenthusiasten mit Faible für Kopfhörer brauchen. Nach dem ADL X1, der für Apple-Produkte ausgelegt war, kommt mit dem A1 nun ein mobiler Kopfhörerverstärker mit DAC, der auch Besitzer von Android-Geräten glücklich macht. Passend zu dem exklusiven Kästchen gibt es mit den EH008 gleich noch die richtigen Ohrhörer dazu.

Viele Leute hören unterwegs gern mit dem Smartphone Musik. Der Klang, der von den praktischen Vielzweckgeräten ausgegeben wird, ist jedoch meistens alles andere als optimal. Hier helfen mobile Kopfhörerverstärker wie der A1 den Telefonen und Tablets dieser Welt auf die Sprünge. Wie es sich für ein tragbares Gerät gehört, ist der A1 schön kompakt gehalten. Mit seinen etwa 150 Gramm Gewicht und mit der Größe eines normalen Smartphones lässt er sich bequem mitführen. Mitgeliefert wird auch gleich ein solider Gummiring, mit dem man das Quellgerät und den ADL A1 zusammenschnallen kann. Leider wird dabei der Bildschirm des Telefons teilweise verdeckt, was Eingaben mit dem Touchpad erschwert. Der A1 hingegen lässt sich zu jeder Zeit hervorragend bedienen. Ein griffiger Drehregler dient einerseits zum Ein- und Ausschalten, andererseits zum Einstellen der Lautstärke des portablen Verstärkers. Eine direkt daneben befindliche kleine LED informiert außerdem über den Ladezustand des A1. Bei vollem Akku und je nach Benutzung sollte der Kleine so bis zu siebeneinhalb Stunden Musikbetrieb aushalten, ohne dass dabei Energie vom angeschlossenen Player oder Smartphone abgezogen wird. Über einen Mangel an Anschlussmöglichkeiten braucht man sich beim A1 ebenfalls nicht zu beschweren: Zwischen Drehregler und Kopfhörer- Anschluss befinden sich sowohl eine Buchse für Line-in wie auch eine zur Verbindung über ein optisches Kabel. An der gegenüberliegenden Seite können USB-Verbindungen mit einem Mini-Stecker oder dem klassischen USB-A hergestellt werden.

D/A-Wandler ADL A1, ADL EH008 im Test , Bild 2D/A-Wandler ADL A1, ADL EH008 im Test , Bild 3D/A-Wandler ADL A1, ADL EH008 im Test , Bild 4
Dazu kommt eine Kombination aus Klinke und optischem Ausgang. Der große USB-Eingang hält außerdem eine Besonderheit bereit: Er ist für Androids On-the-go-Kabel ausgelegt, das dem A1 beiliegt. Damit können neue Geräte mit dem Google- Betriebssystem Hi-Res Musik digital über USB ausgeben. Der A1 wandelt dann selbst die auf dem Smartphone abgespielten Songs. Dabei ist allerdings zu beachten, dass noch nicht alle Android-Geräte OTG unterstützen, man sollte also darauf achten, ob diese Verbindung mit dem eigenen Gerät möglich ist und eventuell in den Einstellungen noch die Wiedergabe von hoch aufgelöster Musik über USB freischalten. Am A1 selbst muss dann nur noch der Schalter auf der Unterseite des kleinen Kraftpakets auf Android gestellt werden. Auch die Schalterstellungen Optical oder USB DAC stehen zur Auswahl, denn der ADL kann auch am PC als D/A-Wandler eingesetzt werden, wozu allerdings erst noch der passende Treiber heruntergeladen und installiert werden muss. Danach kann man dann alle gängigen Formate über den A1 ausgeben, wobei kleine Leuchten auf der Oberseite die jeweils verwendete Abtastrate anzeigen. Von 44,1 kHz bis 192 kHz ist bei 16 bis 24 Bit fast alles möglich. Sogar DSD bietet der kompakte Wandler entweder in DSD64 oder 128. Der verbaute Cirrus-Logic-CS4392-Wandlerchip bietet eine klasse Palette an Möglichkeiten, die der A1 zu nutzen weiß. 

EH008


Optisch und technisch passend zum A1 bietet Alpha Design Labs die In-Ear-Kopfhörer mit der Bezeichnung EH008 an. So unattraktiv der Name auch sein mag, so schick sind die kleinen Ohrstecker. Umhüllt von einer Carbon- Ummantelung sitzt an den Außenseiten eine Aluminiumplatte mit dem ADL-typischen Alpha in der Mitte. Im Inneren arbeiten ein 8-mm-Tief-Mitteltöner und ein Hochtöner mit 5,8 Millimetern daran, die Signale in hörbare Musik zu verwandeln. Als Anschluss dient eine 3,5-mm- Klinke mit abgewinkeltem Stecker. Das damit verbundene 1,3 Meter lange Kabel ist mit einem etwas kräftigeren Gummi überzogen, so dass die nervtötenden Verknotungen, die beim Transport und der Benutzung oft auftreten, zum größten Teil verhindert werden. Kritischer Punkt bei jedem In-Ear ist stets der richtige Sitz im Ohr. Dafür werden Gummiaufsätze in drei verschiedenen Größen mitgeliefert, so dass für jeden Nutzer ein passender dabei sein sollte. Nach der richtigen Auswahl punkten die EH008 mit sehr schönem Tragekomfort ohne Drücken im Ohr oder das ständige Gefühl, dass man den Sitz der Stöpsel korrigieren muss. Dazu trägt auch ein äußerer Gummiring bei, der den Sitz des Hörers im Ohr zusätzlich stabilisiert und gleichzeitig Geräusche von außen abhält. 

Anwendung und Klang


Die Kombination aus Akkulaufzeit, Gewicht und Maßen machen den A1 für unterwegs durchaus empfehlenswert. Abgesehen von der nicht ganz optimal gelösten Befestigung am Smartphone ist er eine tolle Ergänzung, um mehr Sound aus seinem Mobilgerät zu holen. Mit den EH008 hat der A1 bei seiner Arbeit genau das richtige Ausgabegerät. Die klasse sitzenden Kopfhörer machen auch längeren Musikgenuss möglich. Zusätzlich schlägt sich die ADL-Kombination auch an einem Desktop- PC oder Laptop hervorragend. Als externer DAC ist der A1 schnell eingerichtet, und der Verstärker ist in der Lage, auch etwas größere Kopfhörer als die EH008 anzutreiben. Dabei kommt auch der Klang nicht zu kurz. Durch alle Frequenzbereiche hinweg erschallen klare Töne. Dabei produzieren die kleinen Ohrhörer bei Bedarf genügend Bass für härtere Nummern. Insgesamt wird hier allerdings sehr differenzierter Klang geboten, der auch bei anderen Musikrichtungen viele Details bietet.

Fazit

Wer aus seinem Android-Gerät besseren Sound herausholen möchte, ist mit ADLs A1 hervorragend bedient. Am Smartphone oder Laptop schlägt sich der kleine DAC hervorragend und bietet tollen Klang. Mit den edlen EH008 wird ihm der perfekte Partner zur Seite gestellt. Eine klasse Kombination für unterwegs.

Preis: um 500 Euro

ADL A1


-

Preis: um 200 Euro

ADL EH008


04/2015 - Philipp Schneckenburger

Ausstattung & technische Daten: ADL A1
Preis: 500 
Vertrieb: TCG, Nordhorn 
Telefon: 05921 7884927 
Internet www.tcg-gmbh.de 
Abmessungen (B x H x T in mm) 68/16/118 
Eingänge 1 x USB-A, 1 x Mini-USB 
Unterstützte Formate: Alle gängigen PCM-Formate und DSD 
Unterstützte Abtastraten: PCM bis 192 kHz, 24 Bit; DSD64 und DSD128 
Ausgänge: 1 x 3,5-mm-Klinke 
Gewicht (in Gramm) etwa 150 Gramm 
checksum „Wer aus seinem Android-Gerät besseren Sound herausholen möchte, ist mit ADLs A1 hervorragend bedient. Am Smartphone oder Laptop schlägt sich der kleine DAC hervorragend und bietet tollen Klang. Mit den edlen EH008 wird ihm der perfekte Partner zur Seite gestellt. Eine klasse Kombination für unterwegs.“ 
Ausstattung & technische Daten: ADL EH008
Preis: 200 
Vertrieb: TCG, Nordhorn 
Internet: www.tcg-gmbh.de 
Anschluss: 3,5-mm-Klinke (abgewinkelt) 
Gewicht (in Gramm): 15 
Kabellänge: 1,3 m 
Frequenzgang: 20 Hz – 20 kHz 
Impedanz (in Ohm): 19 Ohm bei 1 kHz 
<checksum> „Wer aus seinem Android-Gerät besseren Sound herausholen möchte, ist mit ADLs A1 hervorragend bedient. Am Smartphone oder Laptop schlägt sich der kleine DAC hervorragend und bietet tollen Klang. Mit den edlen EH008 wird ihm der perfekte Partner zur Seite gestellt. Eine klasse Kombination für unterwegs.“ 

HD Lifestyle Gallery

/test/da-wandler/adl_a1-adl_eh008_10579
Revox- Revox im Wohnraum - Bildergalerie , Bild 1
Revox im Wohnraum
>> zur Galerieübersicht
105_1
Neu im Shop

Raumakustik verbessern durch Schallabsorber

>> Mehr erfahren
Philipp Schneckenburger
Autor Philipp Schneckenburger
Kontakt E-Mail
Datum 20.04.2015, 11:08 Uhr
293_20930_2
Topthema: Mundorf K+T MuViStar M
Mundorf_K+T_MuViStar_M_1633007608.jpg
Zweiwege-Edelmonitor mit Visaton und Mundorf-AMT

Nach dem Erscheinen der U-Serie-AMTs war es natürlich nur noch eine Frage der Zeit, dass wir und andere Entwickler Bausätze damit realisieren würden. Dieses Mal waren die anderen Entwickler einen Hauch schneller, aber mit der MuViStar M sind wir jetzt dran.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 6/2021

Es ist uns eine große Freude, Ihnen die EISA AWARDS 2021-2022 präsentieren zu dürfen. Zusammen mit den Kollegen von 60 Testmagazinen und -Websites aus Europa, Amerika, Asien und Australien kürt unsere Redaktion als exklusives deutsches Mitglied in der Home Theatre Audio Expert Group jedes Jahr die besten Geräte der Welt.
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car Hifi 6/2021

Ich freue mich, Ihnen ein ganz sicheres Jahreshighlight zu präsentieren. Voll im Wohnmobiltrend und frisch vom Caravan Salon erreichte und Pioneers neues Camper-Navi AVIC-Z1000DAB zum Test. Zugegeben nicht ganz billig, dafür aber voll ausgestattet mit allem, was den Urlaub im eigenen Wohnmobil vom ersten Meter an entspannt und stressfrei macht. Darüber hinaus haben wir natürlich noch über zwei Dutzend weitere Geräte im Test. Da ist alles dabei, günstige Verstärker und Lautsprecher, bezahlbares High-End, die perfekte Mini-Steuerzentrale mit 9 DSP-Kanälen und natürlich jede Menge Subwoofer. Ich wünsche viel Spaß beim Lesen!
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 6/2021

Die neue "LP" ist da!
Und wie üblich haben wir einen genauen Blick auf neue Dinge geworfen, mit denen der Analogfan das Erlebnis Schallplatte zu etwas Besonderem machen kann. Wir hätten unter Anderem drei potente Phonovorstufen in verschiedenen Preisklassen im Angebot, zwei sehr besondere Lautsprecher und einen feinen, erfreulich bezahlbaren Plattenspieler aus Italien. Wir wünschen viel Spaß bei der Lektüre!
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
Hifi Test TV HiFi 6/2021

Es geht wieder in Richtung Herbst und Winter - wegen der doch eingeschränkten Möglichkeiten, sich draußen zu betätigen, die Hauptsaison der gemütlichen Musik- und Filmabende in den eigenen vier Wänden.
A propos Wände: In dieser Ausgabe finden Sie eine Reportage über die Zukunft des Lautsprechers als Begleiter des täglichen Lebens, nämlich unsichtbar in der Wand eingelassen, versteckt hinter der Tapete oder sogar Putz!
Aber auch die klassischen Hifi-Themen kommen nicht zu kurz: So haben wir die PS-Audio-Stellar M1200 Endstufen getestet, mit deren Leistung von über 1000 Watt pro Kanal dynamisch keine Wünsche mehr offen bleiben.
Viel Spaß beim Lesen!
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 13.2 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 10.17 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 11.35 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (deutsch, PDF, 3.15 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Center Liedmann