Kategorie: Lautsprecher Stereo

Test Standlautsprecher · Revox Elegance G120 – Limited Edition 75 Years


Der Geburtstagslautsprecher

Lautsprecher Stereo Revox Elegance G120 – Limited Edition 75 Years im Test, Bild 1
23072465_23072_2

Revox ist 2023 stolze 75 Jahre alt geworden. Alleine das ist schon Grund zum Feiern. Aber Revox hat auch ein besonderes Angebot für Fans, man kann gewissermaßen Mitglied in einem sehr exklusiven Club werden.

Revox Firmengeschichte

 
Auch wenn sich das Profil von Revox während seiner langen Geschichte deutlich verändert hat, gibt es anhand ihres aktuellen Produktportfolios jede Menge Grund zur Freude. Es ist ja nun so, dass die Menschen, die bei der Erwähnung des Firmennamens Revox sofort an Tonbandmaschinen wie die A-77 oder an Tuner wie den B-760 denken, ein bestimmtes Alter erreicht haben. Diese Menschen haben oft eine lebenslange Verbundenheit zu „ihrer“ Marke. Aber Revox musste sich natürlich neue Kunden und Märkte erschließen. Und das haben sie erfolgreich zum Beispiel mit ihren All-in-One- Geräten oder mit den Smarthome- und Multiroom- Lösungen getan.

Lautsprecher Stereo Revox Elegance G120 – Limited Edition 75 Years im Test, Bild 2Lautsprecher Stereo Revox Elegance G120 – Limited Edition 75 Years im Test, Bild 3Lautsprecher Stereo Revox Elegance G120 – Limited Edition 75 Years im Test, Bild 4Lautsprecher Stereo Revox Elegance G120 – Limited Edition 75 Years im Test, Bild 5Lautsprecher Stereo Revox Elegance G120 – Limited Edition 75 Years im Test, Bild 6Lautsprecher Stereo Revox Elegance G120 – Limited Edition 75 Years im Test, Bild 7Lautsprecher Stereo Revox Elegance G120 – Limited Edition 75 Years im Test, Bild 8Lautsprecher Stereo Revox Elegance G120 – Limited Edition 75 Years im Test, Bild 9Lautsprecher Stereo Revox Elegance G120 – Limited Edition 75 Years im Test, Bild 10Lautsprecher Stereo Revox Elegance G120 – Limited Edition 75 Years im Test, Bild 11
Ich habe in meinem Artikel über die größeren G140 Lautsprecher in der HiFi-Test bereits meine Anerkennung darüber zum Ausdruck gebracht, dass man das ikonographische Design der klassischen Geräte in der Vergangenheit belassen hat und mit einem sachlichen Neudesign vertrauensvoll auf Gegenwart und Zukunft setzte.  

Neue Ikone

 
Den Terminus Ikone möchte ich in diesem Zusammenhang als Traumbild verstanden wissen. Die Revox Elegance G120, insbesondere in ihrer limitierten Sonderedition, eignet sich nämlich hervorragend als Objekt, von dem man träumen kann, da sie ein ganz besonderes Design hat, an dem man sich kaum satt sehen kann. Dafür sorgt auch ein besonderer Designkniff, der als „G“ in der Bezeichnung auftaucht. Dieses „G“ steht für die Glasfront und den Glassockel und gibt dem Lautsprecher genau diesen Touch Eleganz, den er auch in seinem Namen trägt. Seine schmale Schallwand ist eine Designentscheidung, die sich an den Revox-Klassiker Column anlehnt, erweitert um zwei reine Tieftöner mit entsprechend mehr Gehäusevolumen. Dennoch bleibt dieser Lautsprecher eine sehr zierliche Erscheinung mit geringem Volumen, der sich auch optisch im Raum schnell versteckt. Allerdings könnten seine scharfen Kanten zu unangenehmen Schallbeugungen führen, doch Revox hat das natürlich in der Frequenzweiche berücksichtigt. So viel vorweg – das funktioniert hervorragend, denn die G120 klingen sehr ausgewogen und harmonisch.   

Gehäuseaufbau

 
Der Aufbau der Gehäuse ist spannend.

Lautsprecher Stereo Revox Elegance G120 – Limited Edition 75 Years im Test, Bild 9
Ein seltener Blick in die Produktionsstrecke dieser Lautsprecher. Hier sieht alles edel aus
Durch ihren extrem schmalen Grundriss können sie nur schlecht ohne Basis wackelfrei stehen, also gibt es den schon erwähnten Glassockel dazu. Um ihn zu montieren stellt man den Lautsprecher auf den Kopf. Dort finden sich vier Schrauben sowie eine Gummimatte, die eine Öffnung abdeckt. In der Öffnung ist die Frequenzweiche verbaut, die Gummimatte deckt nicht nur diese Öffnung ab, sie sorgt auch für einen luftdichten und resonanzfreien Abschluss zum Glassockel. Der Grundkorpus ist aus 12 mm MDF mit internen Versteifungsrippen gestaltet. Durch den geringen Durchmesser des Lautsprechers kann man sich diese verhältnismäßig dünnen Wände erlauben. Das MDF alleine wäre aber zu wenig gewesen und genau hier kommt das Glas ins Spiel, das Revox schon seit Jahren verwendet. Mit Hilfe von Silikon wird eine 8 mm starke Glasfront mit der MDF-Front verklebt. Neben dem edlen, zeitlosen Look lässt sich so ein Constrained Layer Design (CLD) verwirklichen, das die Steifigkeit des Gehäuses deutlich erhöht.  

Treiber

 
Das technische Layout der Elegance G120 hat sich bei Revox seit Jahren bewährt. Es handelt sich um ein 2,5-Wege-Design, bei dem die beiden unteren Chassis für den Tieftonbereich bis etwa 120 Hz verantwortlich sind. Darüber findet sich die sogenannte D’Appolito Anordnung eines Hochtöners zwischen zwei parallel angesteuerten Tiefmitteltönern. Joseph D’Appolito stellte diese Lösung zur Erhöhung des Schalldrucks ohne Qualitätseinbußen 1983 bei einem Treffen der Audio Engineering Society (AES) in New York vor. Gedacht ist die Konstruktion so, dass der Abstand der Membranzentren der Mitteltöner nicht größer sein darf als zwei Drittel der Wellenlänge der Trennfrequenz von Mittel- und Hochtöner. So soll es im Bereich der Übernahmefrequenz zur Ausbildung einer einzigen Hauptabstrahlkeule kommen, die eine vertikale Bündelung in Hörrichtung bewirkt, die Schallenergie also direkt zum Ohr transportiert, während sie über den horizontalen Bereich ohne Richtwirkung abstrahlt.   

Eigenentwicklung

 
Der 90-mm-Tiefmitteltöner wurde speziell für die schmalen Gehäusekonstruktionen der Shelf, Elegance, Column und Mini entwickelt.

Lautsprecher Stereo Revox Elegance G120 – Limited Edition 75 Years im Test, Bild 3
Das ist der Tiefmitteltöner, der für Revox gefertigt wird. Seine Aluminiummebran ist vor allem wegen ihrer Steifheit und Leichtigkeit gewählt worden
Diese Treiber haben Kapton-Schwingspulenträger und werden nicht auf die Schallwand geschraubt, sondern eingeklebt. Revox hat sich für Aluminium als Membranmaterial entschieden, da es sehr leicht und formstabil ist und sich bei diesen kleinen Membrandurchmessern mit sehr geringen Toleranzen fertigen lässt. Wollte man eine solche Membran mit ihren etwa 65 mm Durchmesser aus Papier- oder Aramidfasern fertigen, würde sie bei gleicher Steifigkeit deutlich schwerer ausfallen. Revox gelang es, das typische Aufbrechen von Aluminiummembranen bei höheren Frequenzen wirksam zu unterbinden, wodurch diese Chassis ein sehr kultiviertes Ein- und Ausschwingverhalten zeigen. Die beiden baugleichen Tiefmitteltöner arbeiten bis etwa 2.4 kHz, darüber übernimmt eine beschichtete, mit 30 mm sehr große Wavecor-Seidenkalotte.   

Weichendesign  


Die Weiche ist alles andere als banal und beherbergt insgesamt satte 16 Bauteile. Ich zitiere hier einmal die Technikabteilung. Namen bestimmter Entwickler oder Mitarbeiter sollen bei Revox keine Rolle spielen: “Bei der Auslegung der 2,5-Wege-Weiche verwenden wir für den Tieftöner am Anfang ein sehr steiles und danach ein sehr flaches Filter, während der Tiefmitteltöner gleichmäßig mit 9 dB/ Okt. herausgenommen wird. Der Hochtöner hat eine mittlere Flankensteilheit von 20 dB/ Okt.“  

Klang


Willy Studer sagte einst über sein wichtigstes Entwicklungsziel: “Die menschliche Sprache und die Musik in all ihren Facetten nach Belieben wiederzugeben, ist die Herausforderung, die im Namen Revox liegt.“ Dann lassen wir doch mal Ani di Franco mit ihrer besonderen Stimmkunst zu Gehör kommen. „Grey“ ist eines meiner absoluten Lieblingsstücke, das mich, wenn alles stimmt, mit seiner Präsenz und Intimität berühren kann. So ist es mit diesen Lautsprechern, ich kann mich ihrer Songkunst ganz hingeben und bekomme sofort Lust auf mehr. Weiter geht’s mit Gianmaria Testa, für mich der bessere Paolo Conte. Delikat, persönlich, mit feiner Auflösung und erstaunlicher Abbildungsgröße zaubert die Revox Elegance G120 in ihrer limitierten Sonderedition mir seine Stimme und seine feinen Arrangements in den Raum. Danach lasse ich mir das wunderbare Gotan Project mit seinen Tango-Elektrobeats gefallen und das spielt so lässig mit erstaunlichen Pegeln, dass ich immer wieder schauen muss, ob ich wirklich nur die Revox Säulen angeschlossen habe. Und weil es gerade so viel Spaß macht, höre ich mit Archie Shepps „Blue Ballads“ eine Referenzeinspielung. Wie natürlich Saxophon und Piano abgebildet werden, wie der Raum nicht übermäßig groß aber vollkommen glaubhaft vor meinen Ohren entsteht und wie sich die Lautsprecher ganz zurücknehmen und erst wieder als Objekte auf den Plan treten, als die Musik endet, ist ganz große Klasse. 

Fazit

75 Jahre Revox – 75 Paar dieser klangstarken und wunderhübschen Lautsprecher. Das ist ein Angebot, das man praktisch nicht ablehnen kann.

Kategorie: Lautsprecher Stereo

Produkt: Revox Elegance G120 – Limited Edition 75 Years

Preis: um 3200 Euro

Ganze Bewertung anzeigen


3/2024
3.5 von 5 Sternen

Spitzenklasse
Revox Elegance G120 – Limited Edition 75 Years

3/2024

Revox Elegance G120 – Limited Edition 75 Years
KLANG-DESIGN-TIPP
Bewertung 
Klang 70%

3.5 von 5 Sternen

Labor 15%

3.5 von 5 Sternen

Praxis 15%

3.5 von 5 Sternen

Ausstattung & technische Daten 
Kategorie Standlautsprecher 
Paarpreis um 3.200 Euro 
Vertrieb: Revox Deutschland, Villingen-Schwenningen 
Telefon: 07721 87040 
Internet www.revox.com/de 
Ausstattung
Ausführung schwarz mit Laser Gravur „75 Years“ 
Abmessungen (H x B x T in mm) 1112 x 104 x 160 / Sockel 12 x 210 x 270 
Gewicht (in Kg) 11,4 kg 
Konstruktionsprinzip 2,5-Wege Bassreflex 
Bestückung 2 x 90-mm-Tieftöner (Aluminiummembran) 2 x 90-mm-Mitteltöner (Aluminiummembran) 1 x 30-mm-Gewebekalotte 
Frequenzgang 40 Hz – 30 kHz 
Nennimpedanz 4 Ohm 
Wirkungsgrad (2,83V / 1m) 88 dB 
Garantie (in Jahren): 2 Jahre 
+ edler Look 
+ ausgewogener Klang 
+/- + exklusive Verarbeitung 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Car & Hifi

ePaper Jahres-Archive, z.B. Car & Hifi
>> mehr erfahren
Christian Bayer
Autor Christian Bayer
Kontakt E-Mail
Datum 02.03.2024, 10:30 Uhr
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 13.99 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (, PDF, 21.23 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (, PDF, 7.2 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 7 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Nubert electronic GmbH