Kategorie: DAB+ Radio

Einzeltest: Imperial DABMAN i550 CD


All-In-one-HiFi-System

DAB+ Radio Imperial DABMAN i550 CD im Test, Bild 1
20357

Wer auf hochwertiges Musikhören setzt, hat oftmals eigene Aktiv-Lautsprecher. Um diese jetzt mit der bestmöglichen Audiowiedergabe zu versorgen, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Eine davon ist der DABMAN i550 CD. Wir haben ihn getestet.

Der Imperial DABMAN i550 CD kommt im klassischen 43cm-HiFi-Rack-Format daher und kostet rund 450 Euro. Schon beim Auspacken überzeugt das Radio mit einem sehr hochwertig verarbeiteten eleganten Gehäuse. Im Karton befinden sich neben einer kleinen Fernbedienung zahlreiche Anschlusskabel sowie Antennen.


Ausstattung


Wie es der Produktname schon verrät, hat der Imperial einen DAB+-Empfänger und CDPlayer eingebaut. Weiterhin kann man auf UKW- und Internetradio-Sender zugreifen. Das All-in-One-Radio bietet auch den Zugang zu Musikstreaming-Diensten und kann Geräte per Bluetooth koppeln. Schauen wir es uns im Detail an. Da der Imperial DABMAN i550 CD keine eigenen Lautsprecher besitzt, haben wir ihn an die neue Nubert Soundbar nuPro AS-3500 per optischem Digitalkabel angeschlossen.

DAB+ Radio Imperial DABMAN i550 CD im Test, Bild 2DAB+ Radio Imperial DABMAN i550 CD im Test, Bild 3DAB+ Radio Imperial DABMAN i550 CD im Test, Bild 4
Die Rückseite bietet weiterhin die Möglichkeit aktive Lautsprecher per Koax oder Cinch anzuschließen. Passive Lautsprecher können über separate Klemmen verbunden werden. Bevor es los geht, gilt es noch die mitgelieferten Antennen für UKW/DAB+, WiFi und Bluetooth anzuschrauben. Nach dem erstmaligen Einschalten möchte sich das Radio zunächst mit dem heimischen Internetrouter verbinden. Alternativ zur drahtlosen WLAN-Verbindung lässt sich dies auch per Ethernet-Kabel realisieren. Innerhalb weniger Schritte ist unser Testmuster mit dem Netzwerk verbunden und das Hauptmenü erscheint im schicken 3,2 Zoll (8,13 cm) großen Farbdisplay. Mittels Drehrad am Gerät und der mitgelieferten Fernbedienung lassen sich die einzelnen Quellen auswählen. Weiterhin hat der Hersteller auf der Frontseite Bedientasten, einen USB- und Kopfhörer-Anschluss sowie den CD-Player integriert.

Praxis


Zunächst wählen wir als Quelle das Digitalradio DAB+ aus. Sofort beginnt das Imperial-Radio die automatische Suche nach verfügbaren Programmen und legt diese anschließend alphabetisch in der Gesamtliste ab. Die gefundenen Sender können zudem auf bis zu 10 Favoritenspeichern abgelegt werden. Für den schnellen Aufruf ist die Fernbedienung mit Ziffertasten versehen. Schon beim Anhören der DAB+-Radiosender im Zusammenspiel mit der Nubert-Soundbar fällt auf – der Imperial bietet eine richtige gute Klangqualität. Sofort hören wir uns weitere Internetradiosender mit unterschiedlicher Bandbreite an. Auch in diesem Modus lassen sich bis zu 10 Lieblingssender per Direktwahl auf Favoritenspeichern ablegen. Im sehr gut lesbaren Display werden alle wichtigen Informationen inklusive Senderlogos angezeigt. Innerhalb des Menüs lassen sich auch die Musikstreaming-Dienste Spotify, Amazon Music, Tidal, Qubuz, Deezer und Napster direkt anwählen. Wir haben uns zunächst mit unserem Spotify-Account verbunden, wo wir zahlreiche Playlisten mit unterschiedlicher Musikrichtung hinterlegt haben. Der Imperial leistet hier absolut zuverlässig seinen Dienst und gibt die Musik in brillanter Tonqualität auf der Nubert Soundbar wieder. Auch das Abspielen der eigenen CD-Sammlung oder Musik vom USB-Speicherstick meistert der DABMAN i550 CD tadellos. Doch damit nicht genug: Der Imperial kann auch Tonsignale von weiteren angeschlossenen Geräten ausgeben. Hierzu bietet der DABMAN i550 CD einen analogen Cincheingang, sowie zwei Koax- und optische Digitaleingänge. Diese bieten beispielsweise die Möglichkeit auch seinen Fernseher, eine Spielekonsole oder Plattenspieler anzuschließen.

Klang


Für den perfekten Klang, der freilich auch abhängig vom angeschlossenen Lautsprecher und der Datenrate der Musik ist, hat Imperial sein Spitzenmodell mit einem integrierten Verstärker mit zweimal 42 Watt ausgestattet. Zur individuellen Klangoptimierung lassen sich die vorgefertigten Equalizer (Normal, Mittig, Jazz, Rock, Soundtrack, Klassik, Pop und Nachrichten) auswählen. Auch eine selbstständige Anpassungen von Höhen und Bass sowie das Aktivieren der Loudness-Funktion ist möglich. Abgerundet wird das Ausstattungspaket durch einen Einschlaftimer, eine Weckfunktion und der Möglichkeit die Displayhelligkeit für Standby und laufenden Betrieb anzupassen. Ist das Gerät ins Heimnetzwerk eingebunden, lässt sich der Imperial im übrigen auch via kostenfreier Undok-App per Smartphone steuern.

Fazit

Der Imperial DABMAN i550 CD ist ein All-In- One-HiFi-Gerät der Spitzenklasse. Das DAB+/ Internetradio mit eingebautem CD-Player bietet umfangreiche Anschlüsse und Zugang zu Musikstreaming-Diensten. Es überzeugt mit einfacher Bedienung, guter Verarbeitung und bestem Empfang.

Preis: um 450 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

DAB+ Radio

Imperial DABMAN i550 CD

Spitzenklasse

4.5 von 5 Sternen

02/2021 - Dirk Weyel

Bewertung 
Klang 40%

Praxis 40%

Ausstattung 10%

Verarbeitung 10%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Telestar, Ulmen 
Telefon 02676 95200 
Internet www.telestar.de 
Ausstattung
- DAB+, UKW, Internetradio 
- WiFi, LAN, CD-Player, Bluetooth, USB, Kopfhörerausgang, Lautsprechereingang, 1 Cinch Analog-Eingang, 2 Koax-Digitaleingänge, 2 optische Digitaleingänge, 1 Cinch-Analog- Ausgang, 1 Subwoofer Ausgang, 1 koaxialer Digitalausgang, 1 optischer Digitalausgang 
- 30 Favoritenspeicher (10 DAB, 10 UKW, 10 Internet), Equalizer (Normal, Mittig, Jazz, Rock, Soundtrack, Klassik, Pop, Nachrichten, Eigene) 
- Displayhelligkeit regelbar, Einschlaftimer, Wecker 
- Steuerung per Smartphone-App möglich 
Messwerte
Abmessungen (B x H x T in mm) 430/80/355 
Stromverbrauch (Betrieb/Standby in Watt) 14,2/0 
+ DAB+, Internetradio, Bluetooth 
+ CD-Player, USB-Wiedergabe 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Hifi Test

>> mehr erfahren
Dirk Weyel
Autor Dirk Weyel
Kontakt E-Mail
Datum 27.02.2021, 14:58 Uhr
324_21181_2
Topthema: Philips 65OLED936
Philips_65OLED936_1640176466.jpg
Preisgekrönte OLED-TVs

Der Philips OLED936 gehört zweifelsohne zu den besten Fernsehern überhaupt.

>> Lesen Sie hier den gesamten Test!
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 4/2022

In der neuen HEIMKINO haben wir die Freude, Ihnen einige der besten Fernseher präsentieren zu dürfen, die derzeit erhältlich sind.
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car&Hifi 3/2022

Sonnenschein und Frühling? Genau passend dazu gibt es hier die CAR&HIFI 3/2022 mit unserem alljährlichen Frühjahrs-Spezial. Auf 15 Extraseiten präsentieren wir die spannenden Highlights der Saison. Bereits im Test haben wir in dieser Ausgabe drei DSP-Endstufen und einen High-End-DSP für Klangfreaks. Also sofort runterladen und lesen!
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 3/2022

Jetzt on- und offline über alle bekannten Kanäle verfügbar: Die Ausgabe 03/22 der LP, unserem Magazin für die analogen Belange des Musikhörens.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
HiFi Test TV HiFi 3/2022

Allen Krisen zum Trotz - und man spürt förmlich den Willen und die Energie, die dahinter steckt - will die Branche wieder ans Licht, im wahrsten Sinne des Wortes.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.98 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 11 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Heimkino Aktuell