Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Fernseher

Einzeltest: Metz Alegra 49 TY86 UHD twin R


Darf es etwas Metz sein?

20085

Als einer der wenigen Hersteller setzt Metz auch heute auf Entwicklung und Produktion in Deutschland. Das Ergebnis sind Produkte, die vielleicht etwas teurer sind, dafür aber auch etwas mehr zu bieten haben als manche Wettbewerber.

Bereits optisch unterstreicht der Alegra 49 TY86 UHD twin R seinen Premiumanspruch. Gelagert auf einem massiven, drehbaren Metall-Fuß und umrahmt von einem schwarzen Aluminium-Rahmen setzt er gelungene Design-Akzente. Komplett wird die ebenso edle wie gediegene Optik durch den hochwertigen Akustikstoff des Lautsprechersystems. 

|||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||Technik vom Feinsten


Sowohl bei Bild als auch Ton greift Metz ganz oben ins Technik-Regal und spendiert dem Alegra beste Komponenten. Das 4K-Panel arbeitet mit einer Frequenz von 100 Hz und gehört zum besten, was der LCD-LED-Markt hergibt. Seine LED-Hintergrundbeleuchtung sitzt vollfl ächig hinter der LCD-Schicht (Direct-LED) und kann in vielen Zonen in der Helligkeit geregelt werden (Local Dimming). Zusammen mit der HDR-Unterstützung und der Bildtechnologie „MetzVision 1200“ verspricht dies gute Bildqualität bei hoher Effizienz. Beim Ton setzt Metz ebenfalls auf die direkte Abstrahlung und stattet den Alegra mit einem geschlossen Stereosystem unterstützt vom Bassreflex-Tieftöner aus. Die Soundbar wird also sozusagen gleich mitgeliefert. 

|||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||Festplatte an Bord


Auch bei der Ausstattung macht Metz keine halben Sachen. Für vollen TV-Komfort sorgen Doppeltuner für alle Empfangsarten. Zur Aufnahme von TV-Sendungen und dem Anlegen der eigenen Videothek ist sogar bereits eine 1-TB-Festplatte integriert. Zeitversetztes Fernsehen und dass gleichzeitige Schauen einer Sendung und Aufnahme eines anderen Programms sind damit möglich. Mit Anschlüssen für externe Geräte ist der Alegra ebenfalls reichlich gesegnet. Viermal HDMI und dreimal USB stehen u.a. zur Verfügung. Per USB werden auch die gängigen Streaming-Sticks unterstützt, falls man beim Linux-basierten Smart-TV-System des Metz mal eine Funktionalität vermissen sollte. Gesteuert wird der Alegra über die edle Fernbedienung oder auch per App von Smartphone oder Tablet. 

|||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||Bedienung


Eine große Stärke von Metz ist die Benutzerfreundlichkeit der Geräte, da macht auch der neue Alegra keine Ausnahme. Dies beginnt mit der vorbildlichen Fernbedienung, die wohl zu den besten am Markt gehört. Hinzu kommen die selbst erklärenden Menüs des Metz eigenen, auf Linux basierenden Betriebssystems. Besonders hervorzuheben ist die Aufnahmefunktion auf die interne Festplatte. Während man bei manch anderem Fernseher zur Aufnahme auf externe USB-Speicher quasi einen Lehrgang benötigt, ist die Bedienung des Media-Players und -Recorders beim Alegra wirklich keine Raketenwissenschaft. 

Preis: um 2000 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Metz Alegra 49 TY86 UHD twin R

Spitzenklasse

5.0 von 5 Sternen

-

Neu im Shop

Art Edition Schallabsorber

>>mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath
Autor Dipl.-Phys. Guido Randerath
Kontakt E-Mail
Datum 13.11.2020, 15:03 Uhr
224_20180_2
Topthema: Modernes HiFi - kompakt und klangstark
Modernes_HiFi_kompakt_und_klangstark_1608210145.jpg
Dynaudio Evoke 10

Für zeitgemäße Wohnraumsysteme sind große Geräte heute keine Option mehr. Dynaudio setzt darum auf innovative Lösungen, um auch im Kompaktbereich für jede Menge Hörvergnügen zu sorgen.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Markt für Consumer Electronics und Hausgeräte wächst trotz Pandemie

In diesen turbulenten Zeiten gibt es auch noch gute Nachrichten, wie eine aktuelle Studie der gfu Consumer & Home Electronics GmbH) belegt. Demnach entwickelt sich der Home Electronics Markt (Consumer Electronics und Elektrohausgeräte) entgegen früherer Prognosen durchaus positiv. Entsprechend erwartet die gfu Consumer & Home Electronics GmbH für das Gesamtjahr 2020 einen Umsatzzuwachs um rund drei Prozent auf rund 44 Milliarden Euro. Die erste Prognose vom Jahresanfang 2020 belief sich auf rund 43 Milliarden Euro. Gemäß der aktuellen gfu Prognose wird die Consumer Electronics-Sparte um rund vier Prozent auf knapp 29 Milliarden Euro (zuvor knapp 28 Mrd. Euro), der Elektrohausgeräte-Bereich (Elektro-Groß- und -Kleingeräte) um knapp zwei Prozent auf rund 15 Milliarden Euro wachsen.
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Es geht wieder los...

Es gibt viele Dinge, an denen man leicht das bevorstehende Ende des Jahres ablesen kann. Kürzere Tage, kälteres Wetter, Lebkuchen im Supermarkt, oder die ersten Prospekte für die Feiertagsdekoration. Der Musikfan kann das nahende Weihnachtsfest aber noch an einer ganz anderen Sache ablesen: Den neu veröffentlichten Alben.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 16.14 MB)
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Forum GmbH