Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Fernseher

Einzeltest: TCL 65C815


QLED zum Kampfpreis

19699189_19699_2

Die brandneue C81-Serie von TCL bringt viel Technik für erstaunlich wenig Geld mit. Wir testen das mittlere Modell in 65 Zoll.

Die unverbindliche Preisempfehlung des 65C815 liegt bei 1.050 Euro. In der Praxis ist der Fernseher bereits für dreistellige Beträge zu bekommen. Dafür weiß er erstaunliches zu bieten. So bringt er ein 100-Hz-Quantum-Dot-Panel (QLED) mit, dessen einzelne Pixel zur besseren Farbwiedergabe mit Nanopartikeln dotiert sind. Zudem beherrscht er Micro Dimming, das heißt die LED-Hintergrundbeleuchtung wird in vielen einzelnen Zonen der jeweils geforderten Helligkeit angepasst. Diese Funktionen erwartet man in der Regel erst in höheren Preisklassen.

Android TV


Auch TCL setzt auf das Betriebssystem Android 9.0 inklusive Google Home, Google Assistant und Chromecast. Alexa wird ebenfalls unterstützt. Smart-TV-Funktionen und Streaming-Angebote sind damit von Amazon bis Youtube reichhaltig gewährleistet. Lobenswert zudem, dass der 65C815 die beiden dynamischen HDR-Formate HDR10+ und Dolby Vision unterstützt. 


Anschlüsse


Neben den Verbindungsmöglichkeiten übers Netzwerk bietet der TCL drei HDMI-Eingänge und zwei USB-Schnittstellen. Single-Tuner zum Empfang des TV-Programms via Kabel, Satellit und Antenne sind integriert. Ein Doppeltuner zur parallelen Aufnahme ist nicht an Bord, was man angesichts des günstigen Preises auch nicht erwarten darf. 

Ton


Ein weiterer Pluspunkt des TCL 65C815 ist die im unteren Teil des Gehäuses integrierte Soundbar von Onkyo sowie einen rückwärtig angebrachten Tieftöner – ein weiteres in dieser Preisklasse erstaunliches Feature. Der resultierende 2.1-Klang ist von beachtlicher Qualität. 

Bild


TCL statten die C81-Serie mit acht unterschiedlichen Bildmodi aus, darunter die beiden Dolby Vision Modi Dark and Bright. Unsere Messungen führten wir wie üblich im Filmmodus durch. Und hier zeigt der TCL wahrlich beeindruckendes: Die Farbtemperatur ist quasi perfekt, der Gamma-Verlauf vorbildlich und die Farbabweichungen kaum messbar. In der Praxis untermauert der C81 die Messungen und gefällt durch knackige Farben, hohe Detailschärfe und einen hervorragenden Gesamteindruck. Auch Bewegungen werden auf dem 100-Hz-Panel flüssig ohne erkennbare Ruckler oder Artefakte dargestellt. 

Fazit

Unabhängig von der Preisklasse bietet das QLED-Panel des TCL 65C815 eine sehr hohe Bildqualität, kombiniert mit gutem Klang. Berücksichtigt man dazu den günstigen Preis, so kann man vor den Entwicklern nur den Hut ziehen: Chapeau! Wer auf der Suche nach gutem Großbild zum reellen Preis ist, liegt hier genau richtig.

Preis: um 1050 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
TCL 65C815

Oberklasse

4.5 von 5 Sternen

-

 
Bewertung 
Bild 40% :
Ausleuchtung 4%

Farbtreue (HDMI) 8%

Kontrastumfang (HDMI) 8%

Bewegtes Bild (HDMI) 7%

Gesamteindruck 8%

Bild DVB-Tuner 5%

Ton 5% :
Ton 5%

Ausstattung 30% :
Hardware 15%

Software 15%

Verarbeitung 5% :
Verarbeitung 5%

Bedienung 20% :
Fernbedienung 5%

Recording 5%

Menü Smart TV 5%

Menü Fernsehen 5%

Ausstattung & technische Daten 
Kategorie UHD-TV (LED) 
Vertrieb TCL 
Telefon Nein 
Internet www.tcl.com/de 
Messergebnisse
Maße mit Fuß (BxHxT, in mm) 1446/932/366 
Gewicht in kg 26.1 
Schwarzwert (cd/m2) 0.21 
ANSI-Kontrast 680:1 
Farbtemperatur in Kelvin (Filmmodus) 6443 
Stromverbrauch Betrieb/Standby in W 115/0 
EU Energielabel
Ausstattung
Bilddiagonale in Zoll / cm / Auflösung 65/164/3.840 x 2.160 
Tuner: DVB-T2 / -C / -S/S2 Ja / Ja / Ja 
CI+-Schnittstelle Ja 
HDR: HDR10 / HDR10+ / HLG / Dolby Ja / Ja / Ja / Ja 
HDMI / Scart / Cinch-AV 3/0/ Nein 
HDMI: CEC / ARC Ja / Ja 
Audio-out: analog / opt. / koax /ARC Nein / Ja / Nein / Ja 
Kopfhöreranschluss Ja 
Bluetooth: Ja 
Cardreader / LAN / WLAN Nein / Ja / Ja 
USB / Player / Rekorder 2/ Ja / Nein 
Smart-TV-System Android 
Weißabgleich / Farbkalibrierung Ja / Ja 
Raumlichtsensor Ja 
Sprach- / Bewegungssteuerung Ja / Nein 
Sonstiges Local Dimming 
Preis/Leistung hervorragend 
+ tolle Bildqualität 
+ guter Ton 
+/- + dynamisches HDR 
Klasse Oberklasse 
Testurteil überragend 
Neu im Shop

Raumakustik verbessern durch Schallabsorber

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath
Autor Dipl.-Phys. Guido Randerath
Kontakt E-Mail
Datum 22.07.2020, 14:57 Uhr
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Markt für Consumer Electronics und Hausgeräte wächst trotz Pandemie

In diesen turbulenten Zeiten gibt es auch noch gute Nachrichten, wie eine aktuelle Studie der gfu Consumer & Home Electronics GmbH) belegt. Demnach entwickelt sich der Home Electronics Markt (Consumer Electronics und Elektrohausgeräte) entgegen früherer Prognosen durchaus positiv. Entsprechend erwartet die gfu Consumer & Home Electronics GmbH für das Gesamtjahr 2020 einen Umsatzzuwachs um rund drei Prozent auf rund 44 Milliarden Euro. Die erste Prognose vom Jahresanfang 2020 belief sich auf rund 43 Milliarden Euro. Gemäß der aktuellen gfu Prognose wird die Consumer Electronics-Sparte um rund vier Prozent auf knapp 29 Milliarden Euro (zuvor knapp 28 Mrd. Euro), der Elektrohausgeräte-Bereich (Elektro-Groß- und -Kleingeräte) um knapp zwei Prozent auf rund 15 Milliarden Euro wachsen.
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Es geht wieder los...

Es gibt viele Dinge, an denen man leicht das bevorstehende Ende des Jahres ablesen kann. Kürzere Tage, kälteres Wetter, Lebkuchen im Supermarkt, oder die ersten Prospekte für die Feiertagsdekoration. Der Musikfan kann das nahende Weihnachtsfest aber noch an einer ganz anderen Sache ablesen: Den neu veröffentlichten Alben.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 16.14 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 15.64 MB)
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

RAP HIFI auf dem Gutshof (ehem. RAP – Rudolph Audio Parts)