Kategorie: Kopfhörer InEar

Einzeltest: B&W Bowers & Wilkins C5


Bullet Time

Kopfhörer InEar B&W Bowers & Wilkins C5 im Test, Bild 1
5013

Wenn Audio-Spezialist Bowers & Wilkins etwas anpackt, darf man auf das Ergebnis stets gespannt sein. Meistens nehmen sich die Briten sehr viel Zeit für Planung, Entwicklung und Fertigung des neuen Produkts. So auch beim C5, dem ersten In-Ear-Kopfhörer von B&W.

Die englische Firma B&W existiert seit etwa 50 Jahren und hat in dieser Zeit geraume Erfahrung in Hinsicht auf perfekte Klangwiedergabe von Lautsprechern gesammelt. Anfangs hat man sich auch ganz auf die Herstellung von HiFi-Lautsprechern konzentriert. In den letzten Jahren haben jedoch viele Kunden Bowers & Wilkins neu für sich entdeckt. Der britische Traditionalist hat sich nämlich den Erfolg von Apples iPhone, iPod und iPad zunutze gemacht und präsentiert seinerseits nun sehr erfolgreiche Produkte rund um die Apple-Bestseller. B&Ws Antwort auf die Frage nach superbem Klang mithilfe eines iPods oder iPhones war (und ist) der Zeppelin, den es inzwischen auch mit Airplay zu kaufen gibt. Doch dabei blieb es nicht: Ein kleineres Modell namens Zeppelin mini folgte recht kurze Zeit später.

Kopfhörer InEar B&W Bowers & Wilkins C5 im Test, Bild 2Kopfhörer InEar B&W Bowers & Wilkins C5 im Test, Bild 3Kopfhörer InEar B&W Bowers & Wilkins C5 im Test, Bild 4Kopfhörer InEar B&W Bowers & Wilkins C5 im Test, Bild 5
Viele HiFi-Begeisterte wünschten sich den charakteristischen B&W-Klang nicht nur für ihr Zuhause – auch unterwegs sollte bester Klang die Ohren verwöhnen. Die britischen Ingenieure haben auch hierfür eine Antwort gefunden, verkörpert in dem Aufsatz-Kopfhörer namens P5. Grandiosen Klang bei minimalen Abmessungen verspricht der brandneue C5: Das erste In- Ear-Modell von Bowers & Wilkins glänzt mit pfiffigen Details und perfektem Tragekomfort. Doch dazu später mehr.

69
Anzeige
Your Style, Your Speaker, Your Music…Solano! 
qc_Solano_LS60_Alchemy_Miracord_Logo_gold_dust_tv_1654176749.jpg
qc_Solano_52_Freisteller_2_1654176749.png
qc_Solano_52_Freisteller_2_1654176749.png

>> Mehr erfahren

Ausstattung und Verarbeitung


Zuallererst überrascht die sehr stattliche und nobel wirkende Verpackung des C5. In dem schwarzen Karton mit Sichtfenster wird die neue Schöpfung wirkungsvoll zur Schau gestellt. Hat man einen Blick auf den C5 geworfen, stellt sich sogleich dieses „Haben-will-Gefühl“ ein – die schwarz-silberne Konstruktion wirkt einfach auf Anhieb sehr edel. Das aus Aluminium bestehende Gehäuse erinnert in Verbindung mit dem Ohrpassstück ein wenig an eine Patronenkugel. An den schräg angeschnittenen Enden sitzen silberfarbene Abschlüsse, die sogenannten „Micro Porous Filter“. Diese wie metallische Schwämme aufgebauten Filter absorbieren rückwärtig abgegebene Schallanteile und machen dadurch den C5 zu einem halboffenen System. Des weiteren nutzt B&W diese Filter zur Klangabstimmung seiner In-Ear-Kopfhörer. Das Secure-Loop-Design ermöglicht auf sehr einfache Art und Weise, den C5 an jedes Ohr anzupassen. Dazu wird das zu einer kleinen Schlaufe ausgeformte Kopfhörerkabel so justiert, das es sich an den inneren Bogen der Ohrmuschel anschmiegt. Ist die korrekte Länge ermittelt, sitzt der C5 perfekt im Ohr. Wie bei B&W üblich, ist die Verarbeitung absolut tadellos. Zum Transport des guten Stücks liegt ein gepolstertes Aufbewahrungsetui mit Aufwickelhilfe bei. Dort passen neben dem Kopfhörer auch noch die mitgelieferten Adapter hinein, um den C5 auch auf Flugreisen einsetzen zu können. Abschließend soll nicht unerwähnt bleiben, dass der B&W C5 auch über eine Kabelfernbedienung mit integriertem Mikrofon verfügt. Damit lassen sich die Grundfunktionen von den Apple-Modellen steuern sowie der C5 in Verbindung mit einem iPhone als Headset einsetzen. 

Praxis


Für meine Ohren passten die von Werk aus aufgesetzten Passstücke perfekt. Wem diese zu klein oder zu groß sind, der sollte sich die Zeit nehmen, aus den drei weiteren mitgelieferten Ohreinsätzen die exakt passende Größe auswählen. Bei der Wahl der „Stöpsel“ sollte kein Kompromiss eingegangen werden, da der korrekte Sitz der In-Ears klangentscheidend ist. Dank „Secure Loop“ sitzen die C5 sicher im Ohr, ohne zu verrutschen – die Anpassung an das eigene Ohr gelingt schnell. Das recht starre Kabel stört dabei keineswegs, nach kurzer Zeit nimmt man die Ohrhörer nicht mehr wahr. Im Praxistest wird deutlich, dass die B&W C5 Außengeräusche recht effektiv abschotten, der Nutzer ist allerdings nicht ganz von der Umwelt abgeschottet. Umgekehrt strahlt der C5 auch Schall nach außen ab, so dass sich bei sehr lautem Hörgenuss eventuell der Sitznachbar im Zug gestört fühlen könnte. Der Kopfhörer glänzt mit gutem Wirkungsgrad, er dürfte also für die meisten Zuspieler ausreichend laut sein. Wir starten unseren Hörtest mit dem iPhone und Musik im Losless-Format. Das Bowers & Wilkins-Headset zieht gnadenlos durch und beeindruckt durch eine ungemein kräftige Tiefbasswiedergabe. Tiefe Töne haben einen sehr satten Charakter, treffen mit Wucht und Nachdruck auf die Trommelfelle. B&W verzichtet zugunsten des Drucks und Tiefgangs auf das letzte Quäntchen Präzision. Doch das stört uns nicht wirklich. Angenehm rund und unaufgeregt schließen sich die Mitten und Höhen an die Performance an. Dennoch sind Auflösung und Detailwiedergabe sehr gut. Diese Klang- Charakteristik bereitet auch auf lange Dauer sehr große Freude und macht den B&W C5 zum perfekten Partner für Genusshörer. Der C5 begeistert mit einer offenen und weiträumigen Musikwiedergabe, das „Im-Kopf-Gefühl“ anderer In-Ear-Modelle ist beim B&W nicht sehr stark ausgeprägt. Auch im Einsatz als Telefon-Headset macht der C5 seine Sache gut: Das Annehmen und Beenden eines Telefonats ist sehr einfach, das Mikrofon erfasst die eigene Stimme sicher und überträgt sie klar verständlich zum Gesprächspartner.

Fazit

Nicht ganz günstig ist der neue In-Ear- Kopfhörer von Bowers & Wilkins. Wer den C5 aber erst einmal im Ohr hat, will ihn dort nicht so schnell wieder entfernen. Der Klang ist hervorragend, genau wie der Tragekomfort und die Anfassqualität. Herzlichen Glückwunsch B&W – alles richtig gemacht!

Preis: um 179 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

Kopfhörer InEar

B&W Bowers & Wilkins C5

Spitzenklasse

5.0 von 5 Sternen

12/2011 - Jochen Schmitt

Bewertung 
Klang 70% :
Tonalität 50%

Lebendigkeit 20%

Praxis 30% :
Tragekomfort 15%

Ausstattung 15%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Bowers & Wilkins, Halle / Westf. 
Telefon 05201 87170 
Internet www.bowers-wilkins.de 
Ausstattung
Ausführung Aluminium-Gehäuse in Schwarz glänzend 
Gewicht (in g) / Kabellänge ca. (in cm) 20/120 
Chassis: 2 x 9 mm 
Impedanz (in Ohm): 32 
Empfindlichkeit 118 dB/V bei 1 kHz 
Eingang: 3,5-mm-Stereo-Minibuchse (am Kabel) 
Kurz und knapp
+ sitzt perfekt im Ohr 
+ sehr tiefbassstark 
+ Kabel-Fernbedienung 
Klasse: Spitzenklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Heimkino

>> mehr erfahren
Jochen Schmitt
Autor Jochen Schmitt
Kontakt E-Mail
Datum 08.12.2011, 11:00 Uhr
340_0_3
Topthema: Kinofeeling für Zuhause
Kinofeeling_fuer_Zuhause_1651658882.jpg
Anzeige
Genießen Sie höchsten Komfort mit Kinosofas von Sofanella

Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella sind modern, bezahlbar und schaffen ein gemütliches sowie ein bequemes Heimkinoerlebnis.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 4/2022

In der neuen HEIMKINO haben wir die Freude, Ihnen einige der besten Fernseher präsentieren zu dürfen, die derzeit erhältlich sind.
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car&Hifi 4/2022

Beim Durchblättern dieser Ausgabe ist nicht zu übersehen, dass nach wie vor Wohnmobil und fahrzeugspezifische Komponenten ein großes Thema am Markt sind. Natürlich reagiert die Industrie auf die Nachfrage nach diesen zunehmend smarter werdenenden Lösungen.
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 3/2022

Jetzt on- und offline über alle bekannten Kanäle verfügbar: Die Ausgabe 03/22 der LP, unserem Magazin für die analogen Belange des Musikhörens.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
Klang + Ton 4/2022

Mit großen Schritten geht es voran: Die erste High End seit drei Jahren hat eben erst ihre Pforten geschlossen. Wir konnten aber schon auf dieser ersten großen Branchenmesse sehen, dass sich seit 2019 nicht nur im Fertig-Hifi-Segment vieles getan hat, sondern auch beim Selbstbau.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 9.46 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Heimkino Aktuell