Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
239_20160_2
Block_SR-200_MKII_1614759853.jpg
Topthema: Block SR-200 MKII Streaming-Radio mit CD und DAB+

Das neue Smartradio Block SR-200 MKII verfügt über eingebaute Lautsprecher und einen Subwoofer, bietet zudem Musikstreaming und klingt überraschend erwachsen.

>> Mehr erfahren
252_20475_2
Streamingverstaerker_mit_Retro-Charme_1618228948.jpg
Topthema: Streamingverstärker mit Retro-Charme Advance Paris PlayStream A5

Aktuelle Streaminggeräte sind wegen ihrer Fähigkeiten beliebt, doch beim Design kommt man eher selten ins Schwärmen. Advance Paris will mit dem PlayStream A5 Moderne und Vergangenheit verschmelzen lassen.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Musikserver

Einzeltest: Linn Klimax DS


Der Gipfel

1138

In der Nomenklatur Linns steht die Klimax-Serie über allen anderen Geräteserien - was das Design und die Verarbeitungsqualität angeht, ist sie Meilen von den beileibe nicht schlechten „kleineren“ Serien entfernt. Ob sich der erste jemals gebaute Linn-Musikserver auch im Klang von seinen Kollegen absetzen kann, wollten wir genauer wissen - oder war dies nur der Vorwand, um einmal eines dieser Traumgeräte in den Händen zu halten?

Peripherie:

– Lautsprecher: Canton Reference 1.2DC KEF Reference 230/2 – Vollverstärker: Leema Tucana II Yamaha A-S700 – Server: QNAP TS-119 RipNAS Statement Weniger ist mehr gilt beim Design der edlen Klimax-Geräte - flach sind sie, mit lediglich einer kühn geschwungenen Aussparung in der Front, in die sich das Rauchglas des Displays schmiegt. Bedienknöpfe? Fehlanzeige: Der Klimax DS wird komplett per Fernbedienung oder die auf einem wie auch immer gearteten Rechner installierte Bediensoftware gesteuert. An der tief unter der überhängenden Deckplatte verborgenen Anschlussseite finden sich alle nötigen Buchsen für Netzwerkverbindung und analoge Signalausgabe - diese selbstverständlich unsymmetrisch über Cinch und trafosymmetriert via XLR. Erst beim Aufschrauben des Klimax offenbart sich erst die ganze Pracht der exorbitant aufwendigen Verarbeitung: Das komplette Gehäuse besteht aus zwei maschinengefrästen Aluminiumblöcken, die perfekt passgenau ineinander gesetzt sind - an die Kosten alleine für die Laufzeit der Fräsmaschinen mag man gar nicht denken. Im Inneren geht es dank sauber in SMD-Technik bestückter Platinen aufgeräumt zu - die moderne Schaltnetzteiltechnik erlaubt überhaupt erst die extrem flache Bauweise.

26
Anzeige
FRÜHLINGS-AKTION: Revox SOUND QUALITY zu Hause, draußen, unterwegs
qc_SpeakerGarten_1616053503.jpg
qc_Fruehlingsaktion_Button_2_1616053503.png
qc_Fruehlingsaktion_Button_2_1616053503.png

>> Mehr erfahren

Apropos Netzteil: Es handelt sich hier übrigens um eine Weiterentwicklung namens DYNAMIK, die eine noch einmal gesteigerte Wiedergabequalität verspricht und für ältere Netzwerkplayer von Linn ohne Weiteres nachrüstbar ist. Netzteil-, Digital- und Analogsektion besitzen je ihre eigene Platine und sind streng voneinander getrennt - der sauberen Signalverarbeitung kommt es sicher zugute. Nun, nachdem wir uns lange genug an Aussehen und Verarbeitung ergötzt haben, wenden wir uns den Fähigkeiten des schönen Netzwerkplayers zu. Befürchtungen, er könne als erster Linn DS inzwischen zum alten Eisen hören, sind unbegründet: Regelmäßige Firmware-Updates lassen alle DS auf dem aktuellen Stand der Digitaltechnik, die analoge Ausgangsstufe des Klimax ist ohnehin vom Feinsten. Die Integration des Geräts in die Stereo-Anlage ist denkbar einfach -Signalkabel an den Verstärker, fertig. Bei der Einbindung in ein Netzwerk ist eine gewisse Mindesterfahrung mit der Materie vonnöten, aber keine Angst: Wie bei Linn üblich, werden die Geräte selbstverständlich vom örtlichen Händler aufgebaut und installiert. Nach der Installation der neuen Linn-Software, die auf den schönen Namen „Kinsky“ hört, hat man eine simple und elegante Bedienoberfläche auf einem fast völlig beliebigen Gerät, sprich Notebook, Tablet-PC oder Ähnliches, das den DS steuert.

Preis: um 15000 Euro

Linn Klimax DS

Referenzklasse


-

Neu im Shop

Hifi Tassen, 4 neue Designs

>> Mehr erfahren
Thomas Schmidt
Autor Thomas Schmidt
Kontakt E-Mail
Datum 04.01.2010, 11:44 Uhr
243_20305_2
Topthema: Sound unterm Sitz
Sound_unterm_Sitz_1615815214.jpg
Audio System US 08 Active 24V

Audio System erweitert seine Palette an Untersitzwoofern. Neben dem bekannten Aktivwoofer US 08 Active gibt es jetzt auch eine passive und eine 24-Volt-Variante.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Klang + Ton 2021

Man muss sich immer mal wieder neu erfinden. Und so haben wir unser "altes Schlachtross" Klang+Ton im Jahr 2021 thematisch deutlich breiter aufgestellt, um Ihnen, liebe Leser, die Lektüre noch spannender und abwechslungsreicher zu gestalten.
>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • www.smarthometest.info
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Vergin Ton Hifi