Kategorie: Soundbar

Einzeltest: Canton DM 900


Surround- Magie

Soundbar Canton DM 900 im Test, Bild 1
10046

Manchmal sprechen einfach die Argumente gegen eine ausgewachsene Heimkinoanlage im Wohnzimmer. Für den Film-Fan muss ine andere Lösung her, damit Kino-Blockbuster in den eigenen vier Wänden dennoch gut klingen. Canton will mit dem Soundbar DM 900 einen Weg aus dem Dilemma bieten.

Der hessische Lautsprecherspezialist Canton schickt uns aus seinem ungemein umfangreichen Portfolio einen echten Ton-Spezialisten zum Test. Es handelt sich um den bis dato kleinsten Soundbar von Canton, der in einem nur 60 mm hohen und gerade einmal 65 mm tiefen Gehäuse Front-, Center- und Surroundspeaker samt der kompletten Elektronik unterbringt. Etwas Platz schafft er sich durch seine Breite von 890 mm, was ihn wie geschaffen macht für die Wandmontage unterhalb von Flat-TVs ab 40 Zoll Diagonale. Ein externer Subwoofer, der ebenfalls sehr kompakt ausfällt, sorgt per Funkverbindung zum Soundbar für dynamischen Kino-Sound mit Druck und Tiefgang. 

69
Anzeige
Your Style, Your Speaker, Your Music…Solano! 
qc_Solano_LS60_Alchemy_Miracord_Logo_gold_dust_tv_1654176749.jpg
qc_Solano_52_Freisteller_2_1654176749.png
qc_Solano_52_Freisteller_2_1654176749.png

>> Mehr erfahren

Technik


In dem schlanken Soundbar aus hochdichter Faserplatte (HDF) sitzen dicht gedrängt sechs Treiber, die Stromversorgung samt Audio- Prozessoren und Class-D-Verstärker sowie eine Wireless-Einheit. Den störungsfreien Kontakt zum Subwoofer ermöglicht die 5,8-GHz-Funkstrecke mit Antennen-Diversity, die es erlaubt, Audio-Signale unkomprimiert zu übertragen. Sollte der eigene Haushalt dennoch Störungen produzieren, kann der Subwoofer klassisch über den Sub-out-Vorverstärkerausgang per Kabel angebunden werden. Vier Verstärkerzweige mit je 50 Watt Musikleistung befeuern vier 50-mm-Tiefmitteltöner und zwei 19-mm-Hochtöner. Der Wireless- Subwoofer verfügt über ein eigenes Kraftwerk mit einer Maximalleistung von 200 Watt, was den geschlossenen Downfire-Subwoofer mit 220-mm-Chassis zu enormen Lautstärken befähigt. Drei Eingänge bietet das DM 900 auf der Rückseite des Soundbar an: Zweimal digital in optischer und koaxialer Bauweise sowie einmal analog in Form von Stereo- Cinchbuchsen. Der Sub-out-Ausgang ist ab Werk deaktiviert und kann bei Bedarf über die Fernbedienung freigeschaltet werden. Zudem können Bluetooth- fähige Zuspielgeräte mit dem Soundbar verbunden werden.

Soundbar Canton DM 900 im Test, Bild 2Soundbar Canton DM 900 im Test, Bild 3
Das Aktivmodul des Subwoofers bietet einen Subwoofer-Eingang und den entsprechenden Wahlschalter für Wirelessmodus oder kabelgebundenen Betrieb. 

Einrichtung & Praxis


Das Digital Movie 900 kann über die integrierten Aufhänger ohne weiteres Zubehör an einer Wand montiert werden. Damit der Soundbar eben an der Oberfläche aufliegt, verschwinden die angeschlossenen Verbindungs- und Stromkabel in einer kleinen Nische – clever. Ab Werk ist der DM 900 für diese Betriebsart vorgesehen. Wer seinen Klangriegel lieber vor dem Fernseher oder in einem Rack oder Regal aufstellen möchte, sollte auf Knopfdruck die klanglich passenden Equalizer-Presets auswählen. Das Multifunktions-Display leuchtet bei jeder Befehlseingabe für etwa fünf Sekunden auf und erlaubt so die sichere Navigation durch die Menüs. Angezeigt werden der gewählte Eingang, die Sound- und Playmodi sowie die Bluetooth-Verbindung. Die Steuerung gelingt spielend mit der Fernbedienung, die den Infrarotcode von TV-Fernbedienungen lernen kann. In den erweiterten Optionen gestattet Cantons Virtual-Surroundsystem die Verzögerung des Audiosignals von 0 bis 110 ms, um eine Lippenasynchronität auszugleichen. Die Inbetriebnahme ist denkbar einfach: Soundbar anschließen und aufstellen, Subwoofer mit Strom versorgen und alles einschalten. Das System findet sich im Wireless-Betrieb vollautomatisch, der Benutzer muss sich keine weiteren Gedanken machen. Die Bluetooth-Verbindung ist ebenfalls spielend einfach einzurichten und innerhalb von maximal 30 Sekunden mit mobilen Endgeräten ab Bluetooth 2.0 hergestellt. Dank CSR-apt-X-Codierung und Bluetooth 4.0 mit A2DP erfolgt die Ton-übertragung in CD-Qualität. 

Klang


In einer typischen Wohnzimmerumgebung mit Aufstellung unterhalb eines Flachfernsehers testen wir das Canton DM 900 auf Herz und Nieren. Den Subwoofer platzieren wir in einigem Abstand seitlich des Klangriegels. Mit aktiviertem Surroundmodus legt das Canton-Virtual- Surroundsystem los wie die sprichwörtliche Feuerwehr. Die räumliche Tiefe, die das schlanke System produziert, ist enorm und macht so besonders Action-Sequenzen zum packenden Erlebnis mit viel Atmosphäre. Der kleine Subwoofer schiebt untenherum ordentliche Pegel und punktet mit seiner sauberen Tieftonwiedergabe. Im Vergleich zu deutlich größeren Subwoofermodellen fehlt es zwar etwas an Nachdruck und der letzten Oktave, doch das wird nur den wenigsten Hörern auffallen. Uns begeistert das Canton DM 900 ausnahmslos.

Fazit

Canton liefert mit dem DM 900 ein erstklassiges Virtual-Surroundsystem ab, das sich einfach installieren lässt und in der Praxis durch simpelste Bedienung überzeugt. Klanglich punktet das DM 900 durch seine enorme Räumlichkeit und ausgewogene Film- und Musikwiedergabe.

Preis: um 800 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Canton DM 900
4.5 von 5 Sternen

10/2014 - Jochen Schmitt

Bewertung 
Ton 50% :
Surround 40%

Stereo 10%

Praxis 50% :
Ausstattung 20%

Bedienung 10%

Verarbeitung 20%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Canton, Weilrod 
Telefon 060832870 
Internet www.canton.de 
Ausstattung
Funktionsprinzip Frontsurround 
Frontsystem (B x T x H in mm) 890/60/65 
Gewicht (in Kg) 2.9 
Farbe schwarz, weiß 
Lautsprecher 2 x Zwei-Wege 
Chassis Front Anzahl
Abmessungen Subwoofer/Gewicht 270/270/330/8.4 
Subwoofer Chassis-Durchmesser in mm / Bauart 200/geschlossen, Downfire 
Verstärkerleistung (W) Front/Sub 200/200 
Dekodierung:
Dolby Digital/ PL II/ DTS Ja / Nein / Ja 
Surround-Programme
Radiotuner Nein 
Eingänge Audio
Besonderheiten Bluetooth 4.0, Wireless-Subwoofer 5,8 GHz 
Preis/Leistung sehr gut 
+ leicht zu bedienen 
+ dynamischer Klang 
+/- Wireless-Subwoofer 
Klasse: Mittelklasse 
Testurteil überragend 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Heimkino

>> mehr erfahren
Jochen Schmitt
Autor Jochen Schmitt
Kontakt E-Mail
Datum 22.10.2014, 14:57 Uhr
327_21241_2
Topthema: Micro-Endstufe mit vier Kanälen
Micro-Endstufe_mit_vier_Kanaelen_1643721062.jpg
Audio System X-100.4 MD

Kleine Digitalendstufen finden wir bei Audio System als leistungsfähige Amps in der X-Serie und als superkleine Micro-Amps in der M-Serie. Jetzt kommt mit der X-100.4 MD eine superkleine X-Endstufe mit Anspruch auf richtig Leistung.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 9.46 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages