Kategorie: Soundbar

Einzeltest: Philips Fidelio B5


Surround-Sound auf Abruf

Soundbar Philips Fidelio B5 im Test, Bild 1
11244

Wie kaum ein anderer Hersteller setzt sich Philips seit Jahren intensiv mit dem Thema Surround-Systeme und insbesondere Soundbars auseinander. Dabei sind viele pfiffige und geniale Lösungen herausgekommen – wie zum Beispiel der neue Soundbar Fidelio B5.

Soundbars wie der Fidelio B5 sind enorm praktisch, denn sie verbessern den eher flachen Klang von modernen Flach-TVs ganz enorm und bieten dazu sogar noch echten Surroundsound. Wie das Vorgängermodell HTL9100 besitzt der B5 einen eleganten, leicht abgerundeten Querschnitt, ist etwa 103 Zentimeter breit, vier Kilogramm leicht und passt perfekt quer liegend vor einen Fernseher. Wahlweise lässt sich der B5 dank mittgelieferter Halterung auch an der Wand befestigen – ideal für wandmontierte Fernsehgeräte. 

Surround on Demand 


Schaut man genauer hin, fallen an den beiden Enden des eleganten, hochwertig verarbeiteten Soundbars jeweils zwei separate Lautsprecher-Module auf. Diese stecken im „Normalbetrieb“ passgenau in dem Soundbar und werden aufgeladen, denn in jedem der beiden Aktiv-Lautsprecher steckt ein eigener Akku sowie eine kleine Verstärker- Endstufe.

Soundbar Philips Fidelio B5 im Test, Bild 2
Kinderleicht lassen sich diese beiden Lautsprechermodule entnehmen und hinter bzw. links und rechts neben den Hörplatz stellen: Fertig ist eine echte Surroundanlage mit richtigen Rear-Lautsprechern. Über eine Verkabelung braucht sich der Benutzer keine Gedanken zu machen, denn diese smarten Aktiv-Module werden kabellos per Bluetooth angesteuert und selbstverständlich ohne weiteres Dazutun vom Soundbar B5 automatisch erkannt und mit Surroundsignalen versorgt. Einfacher und komfortabler kann man echten Heimkinosound kaum realisieren. Der Clou des neuen B5 ist zudem, dass diese Bluetooth-fähigen Surround-Lautsprecher sogar als völlig eigenständige Aktiv-Lautsprecher für den Betrieb mit Smartphones oder Tablet- PCs verwendet werden können. Ein echter Zusatznutzen, denn dank Akku-Betrieb lassen sich diese kompakten Sound-Systeme an jeden beliebigen Ort mit nehmen. 

Komfort

 
Auch die Basiseinheit des B5 ist komfortabel ausgestattet: Sie bietet zwei HDMI- Eingänge für den Anschluss von TV-Gerät und Blu-ray-Player, beherrscht Tonformate wie Dolby Digital und DTS und lässt sich ebenfalls per Bluetooth (mit AptX) oder NFC-Technik mit Musiksignalen vom Smartphone versorgen. Für optimale Soundqualität wurde die Lautsprecherbestückung des B5 gegenüber dem Vorgängermodell verbessert: zwei 7,5-cm Tiefmittelton-Treiber und zwei Kalotten-Hochtöner arbeiten im Soundbar, in den aktiven Bluetooth-Lautsprechern kommt jeweils ein 7,5-cm-Breitband-Treiber zum Einsatz. Für echten Tiefton reicht dies allerdings noch nicht ganz aus, deshalb gehört zum B5 auch ein aktiver Subwoofer mit 13-cm-Tieftöner in einem kompakten Bassreflexgehäuse. Dieser Subwoofer benötigt außer einem Stromanschluss keine weitere Verbindung, sondern wird ebenfalls per Funk vom Hauptgerät automatisch erkannt und kabellos mit Tieftonsignalen versorgt. Für optimale Klangqualität im Wohnzimmer sorgt die automatische Einmessung per Messmikrofon (im Lieferumfang), welche den B5 individuell auf den jeweiligen Hörplatz kalibriert. 

Praxis 


Das Setup des B5 samt kabellosem Subwoofer und Bluetooth-Rear-Lautsprechern funktioniert im Wesentlichen automatisch und ist innerhalb von 1 Minute erledigt – so sollte es sein! Die alltägliche Bedienung der Anlage erfolgt per Fernbedienung und gibt ebenfalls keine Rätsel auf. Nach eine Ladezeit von einigen Stunden für die Rear-Module kann das Film- oder Musikvergnügen losgehen: einfach die beiden Bluetooth-Module abtrennen und etwa hinter dem Hörplatz positionieren – fertig ist das Heimkino. Dabei klingt der B5 erstaunlich dynamisch und tonal beachtlich ausgewogen. Klangliche Verfärbungen sind dem rund 800 Euro teuren Soundsystem fremd, ganz im Gegenteil liefert es glasklare Dialoge und fein aufgelöste Sounddetails. Die kabellosen Rear-Lautsprecher verrichten ohne Rauschen oder Störgeräusche zuverlässig ihren Dienst und müssen erst nach einigen Stunden Betrieb wieder zum Aufladen zurück an der Soundbar. Auch der Einsatz der Bluetooth-Lautsprecher als mobiles Soundsystem für ein Smartphone funktioniert prima: Auf Knopfdruck am Lautsprecher lassen sich diese mit einem Smartphone „pairen“, und schon ist das Soundsystem für den Garten oder Balkon einsatzbereit. 

Fazit

Das smarte Soundsystem Fidelio B5 ist weit mehr als nur ein Soundbar: Dank abnehmbarer, akkubetriebener Rear-Lautsprecher ist er ein echtes Surroundsystem auf Abruf. Dazu lassen sich diese Kompakt-Lautsprecher auch als mobile Bluetooth-Soundsysteme für Smartphones einsetzen. Mit kabellosem Aktiv- Subwoofer, reichlichen Anschlüssen und Einmess-Automatik ist der B5 bestens für ein komfortables Heimkino ausgerüstet und erfreut seinen Besitzer zudem mit einer beachtlich guten Soundqualität.

Preis: um 800 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

Soundbar

Philips Fidelio B5

Mittelklasse

4.5 von 5 Sternen

08/2015 - Michael Voigt

Bewertung 
Ton 50% :
Surround 40%

Stereo 10%

Praxis 50% :
Ausstattung 20%

Bedienung 10%

Verarbeitung 20%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Gibson Innovations, Hamburg 
Telefon 040 808019987 
Internet www.philips.de 
Ausstattung
Funktionsprinzip 4.1 Surround on Demand 
Abmessung Soundbar (B x T x H in mm) 1035/70/156 
Abmessungen Subwoofer (B x H x T in mm) 200/510/200 
Gewicht (Soundbar/Subwoofer in Kg) 4,2/5 
Lautsprecher-Chassis 4 x 7,5-cm-Breitband-Treiber 2 x 25-mm-Kalottenhochtöner 1 x 13-cm-Tieftöner 
Soundformate Dolby Digital, DTS, Stereo-PCM, AAC 
Eingänge 2 x HDMI (1 x ARC) 2 x digital (koaxial & optisch) 1 x Analog (3,5-mm-Miniklinke) Bluetooth (AptX), NFC 
Preis/Leistung sehr gut 
+ Bluetooth-Aktiv-Lautsprecher für Rear-Kanäle 
+ kabelloser Subwoofer 
+/- + Einmess-Automatik inkl. Messmikrofon 
Klasse: Mittelklasse 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. LP

>>als Download hier
Dipl.-Ing. Michael Voigt
Autor Dipl.-Ing. Michael Voigt
Kontakt E-Mail
Datum 16.08.2015, 09:59 Uhr
324_21181_2
Topthema: Philips 65OLED936
Philips_65OLED936_1640176466.jpg
Preisgekrönte OLED-TVs

Der Philips OLED936 gehört zweifelsohne zu den besten Fernsehern überhaupt.

>> Lesen Sie hier den gesamten Test!
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 4/2022

In der neuen HEIMKINO haben wir die Freude, Ihnen einige der besten Fernseher präsentieren zu dürfen, die derzeit erhältlich sind.
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car&Hifi 4/2022

Beim Durchblättern dieser Ausgabe ist nicht zu übersehen, dass nach wie vor Wohnmobil und fahrzeugspezifische Komponenten ein großes Thema am Markt sind. Natürlich reagiert die Industrie auf die Nachfrage nach diesen zunehmend smarter werdenenden Lösungen.
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 3/2022

Jetzt on- und offline über alle bekannten Kanäle verfügbar: Die Ausgabe 03/22 der LP, unserem Magazin für die analogen Belange des Musikhörens.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
Klang + Ton 4/2022

Mit großen Schritten geht es voran: Die erste High End seit drei Jahren hat eben erst ihre Pforten geschlossen. Wir konnten aber schon auf dieser ersten großen Branchenmesse sehen, dass sich seit 2019 nicht nur im Fertig-Hifi-Segment vieles getan hat, sondern auch beim Selbstbau.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 9.46 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages