Kategorie: Stereoanlagen

Einzeltest: Block BB-100 Plug and Play


Volle Flöte

Stereoanlagen Block BB-100 Plug and Play im Test, Bild 1
8787

Audioblock aus Oldenburg hat es sich zur Aufgabe gemacht, einem möglichst großen Publikum exzellentes HiFi zu bieten und hat den Markt schon immer mit Preis-Leistung-Krachern bereichert. Das neueste Produkt aus diesem Hause hat das Potenzial, eine ganz große Käuferschicht extrem glücklich zu machen.

Peripherie:


 Quellen: RipNAS solid V3 Audiodata Musikserver MS 1 

69
Anzeige
Your Style, Your Speaker, Your Music…Solano! 
qc_Solano_LS60_Alchemy_Miracord_Logo_gold_dust_tv_1654176749.jpg
qc_Solano_52_Freisteller_2_1654176749.png
qc_Solano_52_Freisteller_2_1654176749.png

>> Mehr erfahren


Ich kenne jede Menge Leute, die, auch wenn es dem Highender schwerfällt das nachzuvollziehen, keine großen Lautsprecher mehr im Wohnzimmer haben wollen. Der Fernseher hängt mittlerweile an der Wand und nimmt nicht mehr wie früher einen nennenswerten Teil der Wohnzimmers ein. Und genau das hat viele auf die Idee gebracht, den HiFi-Turm auch zu verbannen und eine schlaue, kompakte und trotzdem klangstarke Lösung zu suchen. Und wenn man schon mal dabei ist, das Anlagenkonzept zu überarbeiten kann man doch auch gleich die neuen Medien ins Haus holen und deren Komfort nutzen. Wer so oder so ähnlich denkt, bekommt bei Audioblock aus Oldenburg eine genau passende Lösung. Das BB-100-Musikcenter holt so ziemlich alles, was man heute als moderner Mensch für seine Musik zu nutzen gedenkt, in die heimische gute Stube und hat auch klanglich was auf dem Kasten.  

Komplettausstattung


Diesem Musikcenter ein hohes Maß an Vertrauen entgegenzubringen fällt ziemlich leicht. Das geht schon damit los, dass all die Funktionen, die noch aufgelistete werden, in ein 10 kg schweres (dennoch hübsches) und massives Alugehäuse mit dicken Wänden gebettet werden, was dafür sorgt, dass man es gern anfasst und darüberstreicht. Außerdem werden so die akustischen Voraussetzungen für die als Bassreflexsystem ausgelegten integrierten Lautsprecher geschaffen.

Stereoanlagen Block BB-100 Plug and Play im Test, Bild 2Stereoanlagen Block BB-100 Plug and Play im Test, Bild 3Stereoanlagen Block BB-100 Plug and Play im Test, Bild 4
Die stammen vom anerkannten Chassishersteller Tymphany, der schon vielen High-End-Boxen die passenden Treiber lieferte. Hier sind es zwei feine Breitbänder, die für ein kräftiges, klangstarkes Fundament sorgen. Angetrieben werden sie von einer feisten Class-A/B-Endstufe, die die beiden Vierzöller zu großen klanglichen Taten beflügelt. Um es vorwegzunehmen: Man blickt schon ziemlich verdutzt drein, wenn diese Musikmaschine einmal loslegt. Das geht schon sehr stark in die vollwertige HiFi-Richtung, sowohl hinsichtlich Klang als auch Pegel! Dem modernen HiFi-Freund werden jede Menge Schnittstellen geboten. So ist Musikstreaming auf verschiedene Arten möglich. Per UpnP/ DLNA-Protokoll kann man einfach und schnell auf die Musiksammlung von Computer oder NAS zugreifen, und wer‘s einfach mag, kann direkt von seinem Smartphone oder Tablet- PC per Bluetooth streamen. Was man auch nimmt: Audioblock hat für jeden Anwendungszweck eigene Antennen verbaut, so dass gerade die Bluetooth- Reichweite enorm ist. Bringt mich zum nächsten Punkt: Radio. Im Prinzip hat der Nutzer die Auswahl zwischen drei Möglichkeiten, seinen Radiosender zu hören. Die erste ist natürlich Internetradio mit seiner riesigen Sendervielfalt, doch auch ein klassischer UKW-Tuner und ein moderner DAB+-Tuner für Digitalradio sind an Bord. Die BB-100 kann übrigens problemlos per Cinchkabel mit einem Fernsehgerät verbunden werden, was gerade bei den aktuellen Flat-TVs und deren „Lautsprecher-Notlösungen“ sinnvoll ist. Das war‘s aber immer noch nicht: Wer mal eben Musik von einem Speicherstick oder einem portablen Audioplayer abspielen möchte, findet hinter einer magnetisch haftenden Blende an der Frontplatte noch einen USB-Port und einen 3,5er-Klinkeneingang. Außerdem ist daneben noch eine Kopfhörerbuchse, die die Anschlussvielfalt komplettiert. Eins hätte ich fast vergessen: Natürlich ist es auch möglich, CDs abzuspielen. Der CD-Schlitz wurde klug am oberen Rand des Displays verbaut und stört die Optik somit gar nicht. Das werden viele begrüßen, die über ein solches Musiksystem nachdenken und sich noch vor dem Streaming etwas scheuen. Doch auch wenn es zunächst tatsächlich CDs sein sollen, die die BB-100 abspielt, so ist es doch gut, für die streamende Zukunft gerüstet zu sein. Klanglich gibt es zwischen direkt abgespielter CD und dem Streamen des CD-Rips keine Unterschiede zu verzeichnen, so dass man keine Angst vor Qualitätseinbußen haben muss, wenn man sich für das Streamen der Musik entscheidet. Um es mal zusammenzufassen: Ein so komplettes Paket habe ich vorher noch nicht gesehen. Audioblock liefert hier ein Produkt ab, auf das viele gewartet haben, das genau in den modernen Zeitgeist passt und das mit einem Sound aufwartet, der problemlos dafür geeignet ist, als vollwertige Anlage im Wohnzimmer zu fungieren.

Fazit

Komplett. Ich bin sicher, mehr als dieses eine System werden viele gar nicht brauchen. Egal, wie Sie Ihre Musik zu konsumieren gedenken – die BB-100 bietet eine Schnittstelle dafür und überrascht mit einem Klang, der sich gewaschen hat. Von wegen Nebenbei-Beschallung. Die BB-100 kann mühelos ein größeres Wohnzimmer mit kräftigen Tönen beschallen.

Preis: um 1150 Euro

Stereoanlagen

Block BB-100 Plug and Play


11/2013 - Christian Rechenbach

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Audioblock, Oldenburg 
Telefon 0441 36141080 
Internet www.audioblock.com 
Abmessung (B x H x T in mm) 440/118/330 
Verstärkerleistung (in Watt) 2 x 35 
Eingänge 1 x Ethernet (LAN) 
Ausgänge 2 x analog RCA 
Besonderes CD-Laufwerk, UPnP/DLNA, Bluetooth 
checksum „Komplett. Ich bin sicher, mehr als dieses eine System werden viele gar nicht brauchen. Egal, wie Sie Ihre Musik zu konsumieren gedenken – die BB-100 bietet eine Schnittstelle dafür und überrascht mit einem Klang, der sich gewaschen hat. Von wegen Nebenbei-Beschallung. Die BB-100 kann mühelos ein größeres Wohnzimmer mit kräftigen Tönen beschallen.“ 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Car & Hifi

>> mehr erfahren
Christian Rechenbach
Autor Christian Rechenbach
Kontakt E-Mail
Datum 26.11.2013, 09:19 Uhr
324_21181_2
Topthema: Philips 65OLED936
Philips_65OLED936_1640176466.jpg
Preisgekrönte OLED-TVs

Der Philips OLED936 gehört zweifelsohne zu den besten Fernsehern überhaupt.

>> Lesen Sie hier den gesamten Test!
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 9.46 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Center Liedmann