Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
196_18337_2
Micro-Power_1601623985.jpg
Topthema: Micro-Power Audio System M-100.2 MD,M-50.4 MD, M-300.1 MD

Mit M-100.2 MD, M-50.4 MD und M-300.1 MD kommen ganz frisch drei neue Endstüfchen von Audio System in die Redaktion. Mit aktuellen Features und neuester Technologie scheinen sie perfekt in die Zeit zu passen. Wir machen den Test.

>> Mehr erfahren
239_20160_2
Block_SR-200_MKII_1614759853.jpg
Topthema: Block SR-200 MKII Streaming-Radio mit CD und DAB+

Das neue Smartradio Block SR-200 MKII verfügt über eingebaute Lautsprecher und einen Subwoofer, bietet zudem Musikstreaming und klingt überraschend erwachsen.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Fernseher

Einzeltest: LG 55UF8409


Weniger Strom – mehr Licht

12207

LG hat mit dem 55UF8409 einen UHD-Fernseher im Programm, der aufgrund seiner speziellen M+-Display-Technik helle, kontrastreiche Bilder bei besonders niedrigem Energieverbrauch produziert. Kann die M+-Bildschirm-Technologie des 55UF8409 trotz geringeren Stromverbrauchs mit herkömmlichen Displays in der Bildqualität mithalten?

In der TV-Technik gibt es zwei Trends, die sich auf den ersten Blick zu widersprechen scheinen: bessere Bildqualität mit höherer Auflösung auf der einen Seite und sparsamer Energieverbrauch auf der anderen Seite. Mit seinem „M+“-Display hat LG die technischen Mittel, entweder mit gleichem Energiebedarf ein helleres Bild zu erzeugen oder mit weniger Strom die gleiche Bildhelligkeit wie bei vergleichbaren LCD-TVs zu erhalten. Der smarte UHD-TV 55UF8409 hat ein solches M+-Display an Bord – und wir haben ihn auf dem Prüfstand gestellt. 

Ausstattung


Zur sehr guten Ausstattung des UHD-Fernsehers gehört ein HDTV-Multituner für Kabel, Antenne Satellit und (DVB-C, -T und -S). Der LG-Fernseher unterstützt den Video-Komprimierungsstandard HEVC sowohl für USB-Medien als auch für TV-Empfang, so dass wir im Test die Bilder des UHD-Demokanals über Astra 19,2° Ost genießen konnten. Der DVB-T-Tuner ist für DVB-T2 und HEVC vorbereitet. Damit kann dieser Fernseher auch DVB-T2-HD wiedergeben, das künftig in Deutschland eingeführt wird. Drei USB-Buchsen, S/PDIF und drei HDMI-Schnittstellen bieten gute digitale Anschlussmöglichkeiten, zumal alle HDMI-Schnittstellen Ultra-HD-fähig sind und einer der drei USB-Anschlüsse die schnelle USB-Version 3.0 hat. TV-Aufzeichnungen und Timshift sind mithilfe einer externen Festplatte machbar. Auf die Möglichkeit zur 3D-Wiedergabe hat LG beim 55UF8409 verzichtet. Über WLAN und LAN ist der 55UF8409 netzwerk- und internetfähig. Außerdem lässt er sich über Wi-Fi Direct mit Mobilgeräten verbinden. Er unterstützt HbbTV und bietet dank WebOS 2.0 eine Vielzahl von Apps, zu denen natürlich auch die großen Online-Video-Anbieter wie Netflix und Amazon zählen. Die Smart-TV-Performance könnte allerdings noch etwas flotter sein. 

Preis: um 1600 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
LG 55UF8409

Mittelklasse

4.0 von 5 Sternen

-

 
Neu im Shop

Schallabsorber "Art Edition" viele Motive

>> Mehr erfahren
Herbert Bisges
Autor Herbert Bisges
Kontakt E-Mail
Datum 23.05.2016, 15:01 Uhr
231_0_3
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Heimisches_Kinozimmer_1612176713.jpg
Anzeige
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas

Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Musik&Akustik