Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: In-Car Endstufe 2-Kanal

Einzeltest: ESX QM-TWOv2


ESX QM-TWOv2 – geballte Power an zwei Kanälen

In-Car Endstufe 2-Kanal ESX QM-TWOv2 im Test, Bild 1
20828

Kleine und kleinste Endstufen gibt es bei ESX zuhauf. Jetzt ist es an der Zeit, der QM-TWO eine kleine Runderneuerung zu spendieren. Das Resultat ist die QM-TWOv2, um die es hier gehen soll.

Im Endstufenprogramm von ESX steht die Quantum-Serie für maximale Power auf kleinster Fläche. Die großen Serien sind nach früheren Maßstäben schön kompakt, bieten aber teilweise ein Kilowatt Leistung und mehr. Die kleine Serie QM enthält neben einer schnuckeligen Verstärkerflöte mit 1, 2 und 4 Kanälen auch die QM-TWO, die nochmals deutlich kleiner ausfällt. Unsere QM-TWOv2 hat ungefähr die Größe einer Maxi-Zigarrettenschachtel. Und wem das zu groß ist, findet mit der QS-TWO einen der kleinsten Verstärker mit 2 x 100 Watt Leistung am Markt. Diesen Wert soll die QMTWOv2 deutlich toppen, sie empfiehlt sich für leistungshungrige Anwendungen auf kleinstem Raum. So findet sie problemlos im Armaturenbrett hinter dem Radio Platz, so dass kein Strippenziehen durchs ganze Auto nötig ist. Natürlich ist die QM zur Zusammenarbeit mit Werksradios vorbereitet. Sie nimmt anstandslos Hochpegelsignal, bietet eine Einschaltautomatik und das hauseigene EPS für Radios mit Lautsprecherdiagnose kommt ebenfalls mit. Technisch haben wir es selbstverständlich mit einer modernen Class-D-Endstufe zu tun, bei der das Musiksignal pusweitenmoduliert verstärkt wird. Dabei werden die Leistungstransistoren immer voll durchgeschaltet, was eine Optimierung des Wirkungsgrads bringt. Im Inneren des Verstärkerchens geht es naturgemäß eng zu. Größte Bauteile sind der Netztrafo und die beiden Spulen zur Rückgewinnung des Class-D-Signals. Die Leistungshalbleiter für Netzteil und Verstärkung befinden sich auf der Platinenunterseite. Wir finden ein paar SMD-Transistoren und einen knapp zwei Zentimeter langen Chip, die die zweikanalige Endverstärkung komplett übernimmt.

In-Car Endstufe 2-Kanal ESX QM-TWOv2 im Test, Bild 2In-Car Endstufe 2-Kanal ESX QM-TWOv2 im Test, Bild 3In-Car Endstufe 2-Kanal ESX QM-TWOv2 im Test, Bild 4In-Car Endstufe 2-Kanal ESX QM-TWOv2 im Test, Bild 5In-Car Endstufe 2-Kanal ESX QM-TWOv2 im Test, Bild 6
Die Ausstattung der QM-TWOv2 wurde ein wenig optimiert; zwar gibt es nach wie vor nur Hochpass oder Tiefpass, doch diese sind jetzt per Poti regelbar.      


Messungen und Sound


Hauptgrund der Überarbeitung war jedoch der Ruf nach mehr Leistung. Die v2 sollte 25 % mehr Dampf haben als das Ursprungsmodell, das mit 85 Watt an 4 Ohm bereits eine sensationelle Leistungsdichte hatte. Jetzt messen wir 104 Watt an 4 Ohm und sage und schreibe 151 Watt an 2 Ohm, pro Kanal natürlich. Damit erzielt die QM-TWOv2 mit 297 Milliliter Volumen und maximal 2 x 151 Watt eine Leistungsdichte von über einem Kilowatt pro Liter – rekordverdächtig! Und nebenbei sogar mehr als die noch winzigere QS-TWO, die mit 221 Millilitern und 302 Watt „nur“ auf 907 W/l kommt. Somit ist die QM nicht nur reichlich stark genug für große Lautsprechersysteme, sie treibt auch ohne Probleme größere 2 x 2 Ohm Subwoofer. Auch klanglich gibt sich die QM-TWOv2 bärenstark. Sie zieht mächtig durch im Bass und liefert lässig auch enorme Pegelsprünge ans Ohr des Zuhörers. Fette Beats rollen schwergewichtig aus den Lautsprechern, aber auch die Klangtreue im Mittelhochton kann sich hören lassen. Die QM-TWOv2 produziert schöne Sounds, die angenehm klingen, bei Naturinstrumenten stimmt das Timbre. Und der Spaß kommt nie zu kurz, denn lebhafte Aufnahmen gibt die kleine Endstufe auch lebhaft wieder, so dass es nie langweilig klingt.   

Fazit

Mit ihrer Performance und ihrer rekordverdächtigen Leistungsdichte empfiehlt sich die QM-TWOv2 mehr denn je für leistungshungrige Anwendungen mit minimalem Installationsaufwand.

Preis: um 200 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
ESX QM-TWOv2

Oberklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Klang 40% :
Bassfundament 8%

Neutralität 8%

Transparenz 8%

Räumlichkeit 8%

Dynamik 8%

Labor 35% :
Leistung 20%

Dämpfungsfaktor 5%

Rauschabstand 5%

Klirrfaktor 5%

Praxis 25% :
Ausstattung 15%

Verarb. Elektronik 5%

Verarb. Mechanik 5%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Audio Design, Kronau 
Kontakt 07253 9465-0 
Internet www.esxaudio.de 
Technische Daten
Kanäle
Leistung 4 Ohm (x2) 104 
Leistung 2 Ohm (x2) 151 
Leistung 1 Ohm (x2)
Brückenleistung 4 Ohm (x1) 302 
Brückenleistung 2 Ohm (x1)
Empfindlichkeit max. mV 430 
Empfindlichkeit min. V >13,3 
THD+N (<22 kHz) 5 W 0.098 
THD+N (<22 kHz) Halblast 0.062 
Rauschabstand dB(A) 87 
Dämpfungsfaktor 20 Hz Nein 
Dämpfungsfaktor 80 Hz Nein 
Dämpfungsfaktor 400 Hz Nein 
Dämpfungsfaktor 1 kHz Nein 
Dämpfungsfaktor 8 kHz Nein 
Dämpfungsfaktor 16 kHz Nein 
Ausstattung
Tiefpass in Hz 50 – 250 Hz 
Hochpass in Hz 50 – 250 Hz 
Bandpass in Hz Nein 
Bassanhebung Nein 
Subsonicfilter Nein 
Phaseshift Nein 
High-Level-Eingänge ja 
Einschaltautomatik • DC 
Cinchausgänge Nein 
Start-Stopp-Fähigkeit • (7,1 V) 
Abmessung (L x B x H in mm) 120/75/33 
Sonstiges Optionaler Kabelbaum 
Preis (in Euro)
Klasse Oberklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Car&Hifi Die QM-TWOv2 bietet unglaubliche Leistung bei minimalem Installationsaufwand. 
Advents-Highlights

Weihnachtsgeschenke für Hifi Fans: Tassen, Bücher, Mützen, Shirts und vieles mehr

>> Hier zum hifitest.de Shop
Elmar Michels
Autor Elmar Michels
Kontakt E-Mail
Datum 25.08.2021, 09:57 Uhr
304_14625_1
Topthema: VIABLUE™ Kabel vom Feinsten
VIABLUEKabel_und_Geraetefuesse_vom_Feinsten_1636561107.png
Anzeige
20 Jahre Jubiläumsgewinnspiel vom 21.11. - 21.12.2021

Seit 2001 steht der deutsche Hersteller für herausragende Qualität und Funktion. Eine komplette Kabelserie, Spikes und Absorber im edlen VIABLUE™ Design bieten dabei jedem Hifi-Fan optimale Lösungen.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 1/2022

Jüngst veröffentlichte die gfu den HEMIX Home Electronics Martkt Index für die ersten drei Quartale 2021. Demnach hat der Markt für Home Electronics sich weiter positiv entwickelt und zum Vorjahr 6,9 Prozent zugelegt. Hauptumsatzbringer waren dabei neben der weißen Ware die privat genutzten IT-Produkte mit +8,1 % und die Telekommunikation mit +7,1 %. Bei den TV-Geräten sank die Stückzahl zwar um 14,9 %, doch durch den stark gestiegenen Durchnittspreis (+16,8 %) blieb der Umsatz im TV-Segment nahezu konstant auf hohem Niveau (-0,6 %).
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car Hifi 1/2022

Sie werden es beim Download nicht gemerkt haben, doch diese CAR&HIFI ist die dickste seit langem. Neben jeder Menge Tests enthält diese Ausgabe wieder die im letzten Jahr eingeführte Preisverleihung an die besten Geräte des Jahres. Unter der Rubrik Product of the Year finden sie auf 25 Extraseiten die bestklingenden, leistungsfähigsten und highendigsten Geräte aus unserem Testfuhrpark oder auch Produkte, die uns durch ein tolles Preis-Leistungs-Verhältnis, Einsteigerfreundlichkeit oder Cleverness aufgefallen sind.
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 01/2022

Wir begrüßen Sie herzlich zur neuen Ausgabe unseres Analogmagazins "LP". Der Titel verrät bereits, dass wir uns für dieses Heft mit dem neuen luftgelagerten Bergmann-Plattenspieler auseinandergesetzt haben. Hinzu gesellen sich Testberichte zu zwei sehr exklusiven Verstärkerkombinationen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten: Grandinote aus Italien verblüfft mit einem exotischen Halbleiterkonzept, Air Tight legt die Messlatte in Sachen Röhrentechnik höher. Hinzu gesellen sich zwei interessante Phonovorstufen, ein weiterer extremer Röhrenvollverstärker und eine ganze Reihe anderer Komponenten, die Sie bestimmt interessieren werden.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
Klang & Ton 1/2022

In dieser Ausgabe geht es tief hinunter: Zum ersten Mal in einem langen Zeitraum gibt es mal wieder einen Subwoofer von der Klang+Ton. Und deswegen haben wir es auch gleich richtig gemacht: Ein mächtiger 21-Zoll-Treiber und dazu ein DSP-Verstärkermodul mit gut 1000 Watt in schlanken 150 Litern: So gehen im Heimkino 19 Hertz und im Musikbetrieb unkomprimierte 120 Dezibel - dass sollte fürs erste reichen.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 10.89 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 15.57 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 13.2 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Heimkino Aktuell