Kategorie: In-Car Endstufe Multikanal
Match UP 8DSP – 9-Kanal-DSP mit 8 Verstärkerkanälen

Sound Upgrade mit DSP von Match

In-Car Endstufe Multikanal Match UP 8DSP im Test, Bild 1
21846

Die UP(grade)-Serie von Match wird renoviert. Nach der UP 10DSP kommt jetzt mit der UP 8DSP ein günstigeres Modell auf den Markt, das wir hier gerne im Test überprüfen.

Wie alle Match Endstufen ist auch die UP 8DSP als schnelle und einfache Nachrüstlösung für bestehende Soundsysteme gedacht. Wer mit dem Originalsound seines Fahrzeugs nicht zufrieden ist, schaltet die UP 8DSP zwischen Originalradio und Lautsprecher, und der Klang lässt sich drastisch verbessern. Das liegt zum einen an den kräftigen Verstärkerkanälen, von denen die UP 8DSP 8 Stück mitbringt, und zum anderen an den Möglichkeiten, die ein Signalprozessor zur Verfügung stellt. Der kann die Lautsprecher optimal mit Signal bedienen und sie zu Höchstleistung treiben, er kann mit Laufzeitkorrektur für eine ordentliche Räumlichkeit sorgen, er kann dem Bass auf die Sprünge helfen und den Gesamtklang nach Geschmack formen.

In-Car Endstufe Multikanal Match UP 8DSP im Test, Bild 2In-Car Endstufe Multikanal Match UP 8DSP im Test, Bild 3In-Car Endstufe Multikanal Match UP 8DSP im Test, Bild 4In-Car Endstufe Multikanal Match UP 8DSP im Test, Bild 5In-Car Endstufe Multikanal Match UP 8DSP im Test, Bild 6In-Car Endstufe Multikanal Match UP 8DSP im Test, Bild 7In-Car Endstufe Multikanal Match UP 8DSP im Test, Bild 8In-Car Endstufe Multikanal Match UP 8DSP im Test, Bild 9In-Car Endstufe Multikanal Match UP 8DSP im Test, Bild 10
Im nächsten Schritt lassen sich dann Nachrüstlautsprecher installieren und eventuell auch ein Subwoofer.   

Das Herzstück ist in jedem Fall die UP 8DSP, die die Funktion einer Steuerzentrale übernimmt und für die Verbindung zum Fahrzeug sorgt. Dazu hat sie 6 Hochpegeleingänge für die Lautsprecherleitungen des Fahrzeugs, zwei weitere lassen sich über den MEC-Port per Steckkarte nachrüsten. Damit kann die UP 8DSP auch als „Durchgangsstation“ für Fahrzeuge mit aktiver Lautsprecheransteuerung fungieren. Der Vorteil, alle Originalkanäle einzeln zu versorgen ist, dass man keine Arbeit mit Summierung von unvollständigem Signal hat. Der Hochtönerkanal bleibt also Hochtönerkanal, für den Rest gilt Entsprechendes. Der MEC-Port bietet auch anderen Erweiterungsmodulen Anschluss, beispielsweise drahtloses Musikstreaming samt DSP-Programmierung. Weitere Goodies lassen sich über den SCP Anschluss nachrüsten, hier stehen diverse Fernbedienungen zur Verfügung, die das Autofahrerleben angenehmer machen. Als Sahnehäubchen gibt es noch einen optischen Digitaleingang und einen prozessierten Cinchausgang, der normalerweise zur Ansteuerung eines Subwoofers genutzt werden dürfte.   

Betrachten wir uns die UP 8DSP von nahem, wird klar, dass sich eine Menge getan hat. Zugrunde liegt die UP 7, die ursprünglich für BMW entwickelt wurde. Der offensichtliche zusätzliche achte Kanal ist dabei noch fast das Wenigste. Den nehmen wir natürlich dankend mit, denn er ermöglicht einen flexibleren Einsatz, wenn wir mal vom Standardsetup Front, Rear, Subwoofer/Tieftöner und Center weg wollen. Wichtiger sind die bereits erwähnten 6+2 statt 4 Eingänge zur Integration in moderne Fahrzeuge. Auch an der Technik hat sich etwas getan, zum Beispiel bei der Effizienz. Die UP 8DSP arbeitet nach dem Class GD Prinzip, das die interne Spannung signalabhängig anpassen kann. Das hilft bei kleinen Lautstärker, denn der Verstärker läuft dann mit niedrigerer Spannung und damit effizienter. Der Trick ist, dass die Elektronik einen Lautstärkesprung nach oben „erahnen“ kann per Signalanalyse und rechtzeitig die Spannung hochschaltet, damit es kein „Dynamik loch“ gibt. Auch dafür ist die tiefgreifendste Neuerung an der UP 8DSP hilfreich: die ACO-Plattform. Hierunter versteht sich ein leistungsfähiger 32 Bit ARM Prozessor (Advanced COprocessor), der nicht nur für einen flotten Betrieb des Verstärkers sorgt, sondern auch dem DSP beim Rechnen am Audio signal hilft. Damit werden all die neueren Features des hauseigenen DSP PC-Tools möglich, wie die umfangreichen Messfunktionen für Eingänge, Laufzeit und akustischem Frequenzgang oder das Virtual Channel Processing um nur einige zu nennen.  

Der Innenaufbau der UP 8DSP ist wie zu erwarten vom Feinsten. Das Gerät trägt stolz das „Made in Germany“ auf der Verpackung sowie auf der Platine. Die 8 Verstärkerkanäle teilen sich in 6 kleine Kanäle auf, die von 3 zweikanaligen Verstärkerchips mit Leistung versorgt werden. Hinzu kommen die beiden Kanäle G und H, die über jeweils einen eigenen Chip verfügen und entsprechend kräftiger sind, um auch Subwoofer zu treiben.
In-Car Endstufe Multikanal Match UP 8DSP im Test, Bild 3
Es ist erstaunlich, wie klein das effiziente Stepup Netzteil ausfällt, die kleine Spule links oben ist das größte Bauteil. Zentral finden wir den DSP und den Wandlerbaustein. Die gekapselten Spulen filtern das Class-D verstärkte Signal, 6 Stück für die 6 kleinen Kanäle und je ein Pärchen für die großen Kanäle
Als DSP kommt selbstverständlich der ADAU1452 von Analog Devices zum Einsatz und als Wandler finden wir den sehr häufig benutzen PCM3168 von Burr Brown, der 6 Eingänge AD wandeln und 8 Ausgänge DA wandeln kann. Fehlt noch einer, nämlich der prozessierte Ausgang, und der bekommt einen eigenen DAC, nämlich den AK4432 aus AKMs kleiner 3-er Serie.   


Messungen und Sound


Als erstes halten wir die Samplerate des DSP von 48 kHz fest, die einen Audiofrequenzumfang bis 22 kHz ermöglicht. Damit verknüpft sind 7 Millimeter Schritte (0,02 Millisekunden) bei der Laufzeitkorrektur. Die 6 kleinen Kanäle A – F sind 4-Ohm-stabil und leisten dabei 70 Watt. Sehr schön ist, dass sie es mit sehr niedrigen Verzerrungen tun. Nur um 0,01 % THD+N können sich wirklich sehen lassen. Auch die Kanäle G und H laufen sauber, sie geben an 4 Ohm 88 Watt ab. Darüber hinaus darf man sie auch mit 2 Ohm belasten, um Tieftöner oder Subwoofer anzutreiben. Hier kitzeln wir beachtliche 156 Watt pro Kanal heraus, womit jeder Tieftöner in BMW, Mercedes & Co. sehr gut bedient ist. Im Hörtest geht es dann mit jeder Menge Spaß zur Sache. Über den gesamten Frequenzbereich behandelt die UP 8DSP die Musik sorgsam und gewissenhaft. Stimmen werden authentisch wiedergegeben, auch die Obertöne von Naturinstrumenten gefallen sehr. Doch bei Bedarf kann die UP 8DSP auch zupacken, hier geht es bei harten Bassschlägen straff und kräftig zur Sache. Auch druckvolle Synthiebässe weicht die UP 8DSP nicht auf, sondern gibt sie mit Macht wieder. Das reicht nicht nur für den Alltag oder für ein kleines Sound Upgrade, die UP 8DSP hat das Potential für richtig prima Klangqualität mitbekommen.

Fazit

Mit der UP 8DSP stellt Match die neue Universallösung zum Soundupgrade vor. Mit der neuesten Technologie und in Verbindung mit der einmaligen Software DSP PC-Tool stellt sie ein mächtiges Werkzeug dar, um für besten Klang zu sorgen. Wer nicht mehr als 8 bzw. 9 Kanäle braucht, ist mit der UP 8DSP optimal bedient.

Kategorie: In-Car Endstufe Multikanal

Produkt: Match UP 8DSP

Preis: um 850 Euro


9/2022
5.0 von 5 Sternen

Referenzklasse
Match UP 8DSP

9/2022

Match UP 8DSP
HIGHLIGHT
 
Bewertung 
Klang 40% :
Bassfundament 8%

Neutralität 8%

Transparenz 8%

Räumlichkeit 8%

Dynamik 8%

Labor 35% :
Leistung 20%

Rauschabstand 5%

Klirrfaktor 10%

Praxis 25% :
Ausstattung 15%

Verarb. Elektonik 5%

Verarb. Mechanik 5%

Klang 40%

Labor 35%

Praxis 25%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Audiotec Fischer, Schmallenberg 
Hotline 02972 9788 0 
Internet www.audiotec-fischer.com 
Technische Daten
Kanäle
Leistung 4 Ohm 6 x 70 + 2 x 88 
Leistung 2 Ohm 2 x 156 
Leistung 1 Ohm Nein 
Brückenleistung 4 Ohm Nein 
Brückenleistung 2 Ohm Nein 
Empfindlichkeit max. mV 2800 
Empfindlichkeit min. V 11 
THD+N (<22 kHz) 5 W 0,008/0,018 
THD+N (<22 kHz) Halblast 0,012/0,02 
Rauschabstand dB(A) 94/92 
Dämpfungsfaktor 20 Hz 37/55 
Dämpfungsfaktor 80 Hz 37/56 
Dämpfungsfaktor 400 Hz 37/55 
Dämpfungsfaktor 1 k Hz 36/54 
Dämpfungsfaktor 8 kHz 11/20 
Dämpfungsfaktor 16 kHz 4/7 
Ausstattung
Tiefpass 10 – 20k Hz 
Hochpass 10 – 20k Hz 
Bandpass 10 – 20k Hz 
Bassanhebung -15 – 6 dB/10 – 20k Hz 
Subsonicfilter via HP 
Phasesshift 0, 180°/LZK via DSP 
High-Level-Eingänge Ja 
Einschaltautom. (Autosense) •, DC 
Cinchausgänge •, 1CH, prozessiert 
Start-Stopp-Fähigkeit • (6 V) 
Abmess. (L x B x H in mm) 153/130/46 
Sonstiges Digitaleingang, 9-Kanal-DSP, Plug&play 
Klasse Absolute Spitzenklasse 
Preis/Leistung hervorragend 
Car&Hifi „Tolle Nachrüstung für Systeme mit bis zu 8 Kanälen.“ 
Technische Daten:
Abmessungen 153/130/46 
Eingänge 6-Kanal High-Level • 1 x digital S/PDIF (optisch) • Empfindlichkeit: 11 V 
Ausgänge 1-Kanal RCA (3 V) • Remote-out 
DSP-Kanäle 9 + 8 virtuelle Kanäle 
DSP-Software V 5.00 im Test 
Equalizer Eingänge: • param., 5 Band pro Kanal Virtuelle Kanäle: • param., 30 Band pro Kanal Ausgänge: • parametrisch, 30 Band pro Kanal, +6 – -15 dB • 20 – 20k Hz, 1-Hz-Schritte, Q 0,5 – 15 • Shelf 25 – 10k Hz, Q 0,1 – 2 • Allpassfi lter 1. oder 2. Ordnung, f und Q einstellbar 
Frequenzweichen Ausgänge: • 20 – 20k Hz, 1-Hz-Schritte • Bessel, Butterworth, Chebychev, Linkwitz, User, 6-42 dB/Okt. 
Zeit und Pegel Samplerate 48 kHz, 7-mm-Schritte (0,02 ms) Eingänge: • 0 – 5,20 ms, 256 Samples Virtuelle Kanäle: • 0 – 353 cm (10,4 ms), 512 Samples Ausgänge: • 0 – 708 cm (20,82ms), 1024 Samples • Phase 0, 180° (fullrange), 0 – 360° (22,5°-Schritte) • Pegelschritte einstellbar 0, – 1 dB 
Ausstattung 10 Setups mit schneller Umschaltung • Ein- und Ausgänge beliebig routbar • SCP-Control-Anschluss für programmierbare Fernbedienungen und Zubehör • Start-Stopp-Fähigkeit bis 6 V • Signalabhängiges Umschalten auf digitale oder AUX-Eingänge • Automatisches Durchschalten aller Fahrzeugtöne • Power-Save-Mode • ADEP.3 Error-Protection-Circuit für Werksradios mit Lautsprechererkennung • RTA Echtzeitfrequenzgangmessung (mit optionalem Mikrofon), automatische EQ-Einstellung auch für Filterfl anken • FX-Menü mit dynamischem Bass- und Center-Processing • ISA zum Messen, Summieren und Korrigieren der Eingänge • Time Machine zum Rückgängigmachen und Wiederherstellen von Einstellungen • Device Monitor (Kontrolle von Temperatur und Spannungsversorgung) • ATM Automatische Einstellung der Laufzeitkorrektur mit Spezialsignal • Importfunktion für Daten und Einstellungen anderer Setups • VCP (wahlweise aktivierbar), virtuelle Kanäle, frei routbar, mit EQ, LZK und FX-Processing 
Optionales Zubehör Kabelfernbedienung (programmierbar) • Displayfernbedienung Director mit Speicher, USB, etc. • Smarte Fenbedienung Conductor • WIFI Control (drahtlose Programmierung) • MTK1 Messmikrofon-Set • MEC Extension Cards 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Hifi Test

>> mehr erfahren
Elmar Michels
Autor Elmar Michels
Kontakt E-Mail
Datum 30.09.2022, 10:00 Uhr
373_21883_2
Topthema: Best-Buy-OLED-TV von Philips
Best-Buy-OLED-TV_von_Philips_1666255556.jpg
Philips 55OLED807

Die OLED807-Serie ist in den Größen 48, 55, 65 und 77 Zoll erhältlich. Wir testen mit dem 55OLED807 das Modell im beliebten 55-Zoll-Format.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 15.77 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 17.12 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 7.96 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

hidden audio e.K.