Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: In-Car-Soundprozessor, Soundprozessoren

Einzeltest: DD Audio DSI-2


DSP für Sparfüchse

18336

Mit dem DSI-2 hat DD Audio einen der günstigsten 8-Kanal-DSPs im Angebot. Wir schauen dem DSI-2 bei der Arbeit zu.

DD Audio (oder früher Digital Designs) erlangte vor allem durch ihre SPL-Subwoofer Berühmtheit. Die Topmodelle ließen sich nach Userwunsch fertigen und waren sehr erfolgreich in der dB-Drag-Szene. All das gibt‘s immer noch im Firmensitz in Oklahoma City, doch ist DD Audio heutzutage natürlich moderner aufgestellt. So gibt es auch mit unserem DSI-2 einen digitalen Signalprozessor im Angebot. Dieser bietet 4 Eingänge und 8 prozessierte Ausgänge, von den 10 Ausgangsbuchsen sollte man sich nicht verwirren lassen, ein Paar sind unprozessierte Ausgänge. Die Eingänge liegen standesgemäß sowohl als Low-Level-RCA als auch als High-Level-Eingänge für Werksradios vor, eine Einschaltautomatik lässt sich von Cinch auf High-in umschalten. Weiterhin findet sich ein praktischer Remote-Ausgang zum Einschalten der Verstärker, und es gibt natürlich den Geräte-USB für den PC. Der zweite USB nimmt den Bluetooth-Dongle auf und eine Fernbedienung lässt sich ebenfalls anschließen. Beides zusammen gibt es als Zubehörpaket DSI-BTR zum Preis von 130 Euro, sodass man die Wahl hat zwischen DSP für vergleichsweise günstige 300 Euro und Bluetooth-Streaming für insgesamt 430 Euro. Neben Audiostreaming kann das BTR auch den DSP programmieren per iOS oder Android App, was netterweise sämtliche Einstellungen einschließt, wie sie auch mit der Desktopsoftware möglich sind.


11
Anzeige
Radical Naviceiver, Open Android, App Vielfalt
qc_rund_1598967297.jpg
qc_use_amatur_rand_2_1598967512.jpg
qc_use_amatur_rand_2_1598967512.jpg

>> Mehr erfahren

|||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||Hardware

Der DSI-2 ist recht sauber und übersichtlich aufgebaut. Auf der Hauptplatine befindet sich ein kleines Netzteil, weiterhin haben wir hier die analoge Signalverarbeitung der Ein- und Ausgänge vor uns. Der DSP ist auf einer Tochterplatine in der ersten Etage untergebracht. Neben einem kleinen Controller und einem Audioreceiver sitzen die zwei Hauptverantwortlichen für die Verarbeitung der Audiosignale. Wie viele andere DSP-Anbieter vertraut DD Audio auf DSPs von Analog Devices, hier sind zwei Stück vom Typ ADAU1701 verbaut. Dabei handelt es sich um günstige DSP-Chips, die wir bereits in Einsteiger-DSPs und DSP-Endstufen gesehen haben. Der Vorteil der 1701 liegt darin, dass sie bereits zwei Analog-Digital-Wandler (ADCs) und vier Digital-Analog-Wandler (DACs) integriert haben, sodass keine weiteren Bauteile benötigt werden. Mit zwei Stück haben wir also genug Wandler an Bord, um die vier Eingänge und acht Ausgänge des DSI-2 zu versorgen.

13
qc_eckig_1598968229.jpg
Anzeige
Car&Hifi Highlight: Radical Naviceiver, 1-Din oder 2-Din

Mit offenem Android-9.0-Betriebssystem bringen die beiden neuen Modelle von Radical App-Vielfalt ins Armaturenbrett. Ein Highlight in der Oberklasse.
Dipl.-Ing. Guido Randerath, Chefredakteur Car & Hifi
>> Mehr erfahren


Preis: um 300 Euro

DD Audio DSI-2


-

Neu im Shop

Art Edition Schallabsorber

>>mehr erfahren
Elmar Michels
Autor Elmar Michels
Kontakt E-Mail
Datum 27.08.2019, 14:57 Uhr
196_18337_2
Topthema: Micro-Power
Micro-Power_1601623985.jpg
Audio System M-100.2 MD,M-50.4 MD, M-300.1 MD

Mit M-100.2 MD, M-50.4 MD und M-300.1 MD kommen ganz frisch drei neue Endstüfchen von Audio System in die Redaktion. Mit aktuellen Features und neuester Technologie scheinen sie perfekt in die Zeit zu passen. Wir machen den Test.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Markt für Consumer Electronics und Hausgeräte wächst trotz Pandemie

In diesen turbulenten Zeiten gibt es auch noch gute Nachrichten, wie eine aktuelle Studie der gfu Consumer & Home Electronics GmbH) belegt. Demnach entwickelt sich der Home Electronics Markt (Consumer Electronics und Elektrohausgeräte) entgegen früherer Prognosen durchaus positiv. Entsprechend erwartet die gfu Consumer & Home Electronics GmbH für das Gesamtjahr 2020 einen Umsatzzuwachs um rund drei Prozent auf rund 44 Milliarden Euro. Die erste Prognose vom Jahresanfang 2020 belief sich auf rund 43 Milliarden Euro. Gemäß der aktuellen gfu Prognose wird die Consumer Electronics-Sparte um rund vier Prozent auf knapp 29 Milliarden Euro (zuvor knapp 28 Mrd. Euro), der Elektrohausgeräte-Bereich (Elektro-Groß- und -Kleingeräte) um knapp zwei Prozent auf rund 15 Milliarden Euro wachsen.
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Es geht wieder los...

Es gibt viele Dinge, an denen man leicht das bevorstehende Ende des Jahres ablesen kann. Kürzere Tage, kälteres Wetter, Lebkuchen im Supermarkt, oder die ersten Prospekte für die Feiertagsdekoration. Der Musikfan kann das nahende Weihnachtsfest aber noch an einer ganz anderen Sache ablesen: Den neu veröffentlichten Alben.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 16.14 MB)
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Nubert electronic GmbH