Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Soundprozessoren

Einzeltest: ESX QM66SP


ESX QM66SP – 6- Kanal-DSP für Soundfreaks

Soundprozessoren ESX QM66SP im Test, Bild 1
20799

Im Rahmen der neuen 2021er- DSP-Generation präsentiert ESX ein weiteres Modell. Der QM66DSP soll als Rundum-glücklich- Paket die Fahrer moderner Fahrzeuge glücklich machen.

Nach den jüngst vorgestellten DSPs D66SP und D68SP kommt jetzt mit dem QM66SP ein Soundprozessor zu den Händlern, der ebenso in Deutschland bei der Mutterfirma Audiodesign entwickelt und technisch eng verwandt ist, aber doch seine ganz eigene Herangehensweise hat. Der QM66SP will ganz klar einen Premium-Anspruch erfüllen, das sieht man bereits an der edlen Verpackung. Sein Gehäuse besteht aus massivem, gebürsteten Aluminium und macht einen überaus wertigen Eindruck. Die seitlich angeschraubten Kühlkörper braucht der DSP zwar nicht, doch sie geben mit ihrer eigenen Oberfläche der Optik einen interessanten Pfiff und sie passen natürlich zum ESX-Familienlook. Technisch gesehen haben wir einen Signalprozessor mit 6 Eingängen und 6 Ausgängen vor uns, der abseits der am Markt üblichen 4/6- und 6/8-Designs einen Mittelweg geht.

Soundprozessoren ESX QM66SP im Test, Bild 2Soundprozessoren ESX QM66SP im Test, Bild 3Soundprozessoren ESX QM66SP im Test, Bild 4Soundprozessoren ESX QM66SP im Test, Bild 5Soundprozessoren ESX QM66SP im Test, Bild 6Soundprozessoren ESX QM66SP im Test, Bild 7Soundprozessoren ESX QM66SP im Test, Bild 8Soundprozessoren ESX QM66SP im Test, Bild 9Soundprozessoren ESX QM66SP im Test, Bild 10Soundprozessoren ESX QM66SP im Test, Bild 11Soundprozessoren ESX QM66SP im Test, Bild 12Soundprozessoren ESX QM66SP im Test, Bild 13
Das hat seinen Grund in der anvisierten Zielgruppe des QM66SP. Er will Autofahrer glücklich machen, die eine bequemen und effiziente Möglichkeit suchen, den Sound aufzumöbeln. Die 6 Kanäle decken die typische Werksanlage mit Front, Rear, Subwoofer und Center ab, aber auch in Premium-Fahrzeugen wie BMW und Mercedes passt der QM66SP perfekt. Mittelhochton in den vorderen Türen, Stereo Tieftöner/Subwoofer unter den Sitzen bzw. in den Fußräumen und dazu die Hecklautsprecher – kein Problem. Für die Bequemlichkeit sorgt die Ausstattung des QM66SP, die wirklich großzügig gerät. Die Hochpegeleingänge inklusive der EPS-Schaltung für Diagnoseradios machen den Anschluss ans Werkssystem einfach. Für Musikstreaming ist Bluetooth serienmäßig mit an Bord und als Sahnehäubchen gibt es den „Cabrio-Pin“, ein Schaltkontakt, der zwischen zwei Setups umschaltet, z.B. für offenes und geschlossenes Cabriodach. Im Sinne höchster Klangqualität lässt sich der QM66SP auch mit digitalem Signal füttern, bei analogem Hochpegeleingang lässt sich die Empfindlichkeit hardwaremäßig bis 15 V oder 15 - 45 V umjumpern, damit die Schaltung impedanzoptimiert für beste Signalqualität arbeitet. Gegen Aufpreis ist eine Display-Fernbedienung zu haben, die Lautstärken, Quellen und Setups steuert.      


Hardware


Bei den Bauteilen hat ESX wahrlich nicht gegeizt. Im QM66SP finden wir die Crème de la Crème an Audiobausteinen. Ein moderner 32-Bit-ARM-Prozessor übernimmt als Steuerzentrale die Oberhoheit über den DSP. Der DSP-Chip selbst ist niemand anders als Analog Devices’ ADAU1452, das Mittel der Wahl zur Zeit und in vielen hochklassigen DSPs im Einsatz. Getaktet wird mit 96 kHz Samplingrate, so dass der Frequenzumfang bis über 40 kHz reicht und der QM66SP das Prädikat HiRes-tauglich erhält. Als Wandler kommen allerfeinste AKM-Typen der 555x- bzw. 445x- Serien zum Einsatz. Am Eingang sitzt der ADC AK5556 mit 6 Eingangskanälen, hinter der Signalwandlung wartet der DAC in Form von AK4456 mit 6 Kanälen. Alle Wandler gehören zum Besten, das in der Car-Audio-Welt anzutreffen ist, alle sind 32-Bit-Wandler mit enorm hoher Dynamik für besten Klang. Auch Netzteil und die Bestückung mit Operationsverstärkern sprechen für die Sorgfalt bei der Entwicklung – alles vom Allerfeinsten!      

Software


Zur Programmierung gibt es die Desktop-Software „DSP Toolkit“ und eine App für Android und Apple, die drahtlos per Bluetooth funktioniert und alle Funktionen beherrscht. Wie die Hardware ist auch die Software von Grund auf neu und selbst programmiert. Auf der Benutzeroberfläche fühlt man sich auf Anhieb zuhause, alles ist logisch angeordnet und weitgehend selbsterklärend. Die Einstellungen sind in drei Fenstern untergebracht, so dass es in jedem einzelnen nicht zu eng wird. Im Bereich I/O werden Eingänge und Ausgänge verwaltet, natürlich mit freiem Routing. Den Ein- und Ausgängen können Namen zugeordnet werden, z.B. Hochtöner Front links, diese Namen finden sich dann an anderen Stellen wieder und im Autodiagramm bei der Laufzeit werden die Lautsprecher sogar richtig platziert. Das gilt auch für die vorgefertigten BMW- und Mercedes-Setups mit den entsprechenden Untersitz- und Fußraumwoofern. Überhaupt gibt es neben den Standardfunktionen eine Reihe Nettigkeiten. Z.B. werden die als Subwoofer bezeichneten Kanäle (egal welche) automatisch dem Subwooferpegel der Fernbedienung zugeordnet. Bei den Setups erkennt man, welche aktiv, voll oder leer sind, außerdem lässt sich ein Start- Setup festlegen das nach dem Einschalten stets aktiv ist. Die Markierung aktiv/benutzt/ unbenutzt zieht sich auch im Hauptfenster durch, z.B. bei den EQ-Bändern, von denen es 31 pro Ausgang gibt und die wahlweise Shelf oder parametrischer EQ sein können. Bei den Eingängen gibt es als Besonderheit den „Expertenmodus“. Im Standardmodus stehen 6 Eingänge mit je 15 EQ-Bändern zu Verfügung, bei Expert sind es 30 Bänder, allerdings nur für 2 benutzbare Eingänge. Das ist sehr geschickt gemacht, um die Ressourcen des DSPs je nach Bedarf zu managen. Denn die DSPs haben gut zu tun: Beide ESX laufen mit 96 kHz Samplingrate, was ihnen einen HiRes-Frequenzbereich bis 44 kHz beschert. Ebenso sind dadurch 3,5-Millimeter-Schritte bzw. 0,01 Millisekunden bei der Laufzeit drin. Die Frequenzweichen können Butterworth, Bessel und Linkwitz bis 48 dB/Oktave, mehr braucht kein Mensch. Der digitale Eingang beim D68SP und die Bluetootheingänge können in der Software priorisiert werden, das heißt es wird automatisch auf S/PDIF oder Bluetooth umgeschaltet, wenn Musik gespielt wird. Will man nicht auf Fahrzeugtöne verzichten, lassen sich diese im Mixer dazumischen, es können also digitale und analoge Quellen zusammengemixt werden.  

Fazit

Mit dem QM66SP bietet ESX einen hochwertig verarbeiteten und toll ausgestatteten DSP für die „Standardanlage“ an. Mit seinen feinsten Komponenten und Features gehört er klar zu den Top-DSPs am Markt.

Preis: um 450 Euro

Soundprozessoren

ESX QM66SP


08/2021 - Elmar Michels

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Audio Design, Kronau 
Hotline 07253 9465-0 
Internet www.audiodesign.de 
Technische Daten
Abmessungen 190 x 100 x 40 mm 
Eingänge
* 6-Kanal High-Level mit Autosense, 1 x digital S/PDIF optisch 
* 6-Kanal RCA, Gainregler, paarweise Gainregler, 1 x Mode („Cabrio-Pin“) 
* Empfi ndlichkeit 6 V (RCA), 45 V (Hochpegel) 
*
*
Ausgänge
* 6-Kanal RCA 
* Remote-out 
DSP-Software V 0.0.19 
Equalizer
Eingänge:
* Eingänge: param., 15 Band pro Kanal, 6-Kanal (Standard) 
Ausgänge:
* param., 30 Band pro Kanal, 2-Kanal (Expert) 
* Ausgänge: parametrisch, 31 Band pro Kanal, +12 – -12 dB 
* 20 – 20k Hz, 1-Hz-Schritte, Q 0,3 – 15 
* wahlweise Shelf 25 – 10k Hz, Q 0,3 – 2 
Frequenzweichen
Ausgänge:
* 20 – 20k Hz, 1-Hz-Schritte 
* Bessel, Butterworth, Linkwitz, 6 – 48 dB/Okt. 
Zeit und Pegel
* Samplerate 96 kHz, 3,5-mm-Schritte (0,01 ms) 
Eingänge:
*
Ausgänge:
*
*
*
* 0 – 680 cm (20,00 ms), 2048 Samples, Pegelschritte 0,5 dB, Main: 1 dB 
Ausstattung
* 8 Presets 
* Ein- und Ausgänge beliebig routbar 
* Start-Stopp-Fähigkeit bis 7,2 V 
* EPS (Error Protection System) für Diagnosefunktion 
* Signalabhängiges Umschalten auf Bluetooth oder S/PDIF 
* Kopplung von Kanälen (Gain und EQ) absolut und relativ möglich 
* Masseschalter gegen Brummstörungen 
* Setupwechsel per Mode-Pin 
* Eingangsempfi ndlichkeit per Jumper anpassbar 
* Bluetooth-Modul BT-DQ (Audiostreaming und App-Steuerung aller Funktionen) 
*
*
*
*
*
*
*
Optionales Zubehör
* Remote-Controller RC-DQ (Lautstärke, Basslevel, Quellen, Setups) 
*
*
*
*
*
*
Neu im Shop

Raumakustik verbessern durch Schallabsorber

>> Mehr erfahren
Elmar Michels
Autor Elmar Michels
Kontakt E-Mail
Datum 21.08.2021, 09:55 Uhr
325_21201_2
Topthema: AMTlich
AMTlich_1641553877.jpg
Mundorf K+T

Boxen mit AMT sind schon seit Jahrzehnten der Traum eines jeden Lautsprecherentwicklers – oftmals ein unerfüllter Wunsch, widersetzen sich die Treiber doch gerne einer klanglich homogenen Kombination mit anderen Treibern. Aber man kann fündig werden.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 2/2022

Ob hochwertiger Fernseher, Projektor oder klangstarke Soundbar - auch in der neuen Ausgabe der HEIMKINO finden interessierte Leser und potenzielle Käufer wieder zahlreiche kompetente Tests von allem, was man braucht, um in den eigenen vier Wänden echtes Kino-Feeling aufkommen zu lassen. Darüber hinaus erklären wir, worauf man beim Kauf eines Gaming-Fernsehers achten sollte.
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car Hifi 1/2022

Sie werden es beim Download nicht gemerkt haben, doch diese CAR&HIFI ist die dickste seit langem. Neben jeder Menge Tests enthält diese Ausgabe wieder die im letzten Jahr eingeführte Preisverleihung an die besten Geräte des Jahres. Unter der Rubrik Product of the Year finden sie auf 25 Extraseiten die bestklingenden, leistungsfähigsten und highendigsten Geräte aus unserem Testfuhrpark oder auch Produkte, die uns durch ein tolles Preis-Leistungs-Verhältnis, Einsteigerfreundlichkeit oder Cleverness aufgefallen sind.
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 2/2022

Die neue Ausgabe der "LP" ist einmal mehr etwas sehr Besonderes, wir haben sie thematisch nämlich komplett mit den Themen "Tonabnehmer und Übertrager" gefüllt - zweifellos Schlüsselelemente bei der Schallplattenwiedergabe.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
HiFi Test TV HiFi 1/2022

Das Jahr geht zuende und keiner von uns kann sagen, dass es so gelaufen ist, wie wir uns das vorgestellt oder gewünscht haben.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (, PDF, 11 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (, PDF, 10.89 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (, PDF, 15.57 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Nubert electronic GmbH