Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: In-Car Subwoofer Chassis

Einzeltest: Audio System M 12 BR Evo


M 12 BR Evo – günstiger Subwoofer von Audio System

19580

Im Zuge der Renovierung des Lautsprecher- und Subwooferprogramms lässt Audio System nichts aus. Jetzt gibt es die bezahlbaren M-Subwoofer in neuer Ausführung, die wir natürlich gerne testen.

Moderne Subwoofer werden immer kleiner und flacher, doch es gibt sie noch, die richtigen Basskisten mit großen Woofern drin. Wer auf der Suche nach einem günstigem Exemplar ist, sollte sich Audio Systems M-Serie einmal ansehen. Dies gefällt nämlich mit ausgezeichnetem Preis-Leistungs- Verhältnis, was in diesem Fall bedeutet: Viel Bass für wenig Geld. Wir haben das Volumenmodell M 12 BR Evo zum Test, dessen „Evo“ für die renovierte Version steht. Für 200 Euro erhält man einen ausgewachsenen Subwoofer mit gut 50 Liter Volumen, also so groß wie eine Basskiste immer war. Optisch hat Audio System die Gehäuse etwas aufgehübscht. Die Schallwand ist jetzt leicht zurückgesetzt und mit Folie im Carbon-Look bezogen. Die Standardbügel mussten dickeren Exemplaren weichen, die ihrer Schutzfunktion gut nachkommen. Der Rest der Box ist mit schwarzem Filz bezogen, hier hat sich nicht viel geändert. Da die Box auch für andere Subwooferserien verwendet wird, ist sie standardmäßig mit einem Doppelterminal ausgerüstet, dieses braucht der M 12 nicht, da er nur eine einzelne Schwingspule hat. Nach wie vor sind die Gehäuse sehr solide gebaut. Sie bestehen aus 19 Millimeter starkem MDF, die Front ist sogar 35 Millimeter dick, da das Wooferchassis für eine saubere Optik bündig eingelassen ist. Statt eines Plastikrohrs finden wir jetzt einen Holztunnel an der rechten Seite der Front.

Vom Querschnitt ist es egal, der Tunnel ist sogar etwas größer als ein 10er-Rohr. Das verbaute Wooferchassis ist ein grundsolider Geselle. Rocket Science oder High-Tech- Materialien sucht man erwartungsgemäß vergebens, aber der M 12 ist nicht schlecht gemacht. Er arbeitet mit einer gepressten Papiermembran, die innen von einer Kunststoff-Dustcap verschlossen wird und außen in einer mittelbreiten Sicke hängt. Der Korb ist aus Blech gefertigt, sauber entgratet und schwarz gepulvert. Auch die Hinterlüftungsöffnungen unter der 6,5"-Spider fehlen nicht. Das Beste am M 12 ist sein sehr gut gemachter Antrieb. Die Polplatte ist sogar nicht nur gestanzt, sondern bearbeitet und plan gedreht, damit sie perfekt am Magnet anliegt und so das Magnetfeld optimal nutzt. Auch der für mehr Bewegungsfreiheit der Spule leicht ausgestellte Polkern ist sauber gearbeitet. Die Spule ist aus Kupferrunddraht gewickelt und mit 50 Millimetern Durchmesser nicht zu klein ausgefallen.      

Preis: um 200 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Audio System M 12 BR Evo

Oberklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Neu im Shop

Akustikelemente für Wandmontage

>> Mehr erfahren
Elmar Michels
Autor Elmar Michels
Kontakt E-Mail
Datum 07.06.2020, 09:54 Uhr
239_20160_2
Topthema: Block SR-200 MKII
Block_SR-200_MKII_1614759853.jpg
Streaming-Radio mit CD und DAB+

Das neue Smartradio Block SR-200 MKII verfügt über eingebaute Lautsprecher und einen Subwoofer, bietet zudem Musikstreaming und klingt überraschend erwachsen.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages