Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
20_7943_1
Radio_ohne_Rauschen_1460453076.png
Anzeige
Topthema: Radio ohne Rauschen DAB+

2011 startete in Deutschland das neue Digitalradio DAB+ und entwickelte sich zum europäischen Rundfunkstandard. Heute sind bereits zahlreiche digitale Radiosender „on air“. JVC und Kenwood bieten hierzu die fortschrittlichen Empfangsgeräte für störfreien digitalen Radiogenuss im Auto.

>> Mehr erfahren
196_18337_2
Micro-Power_1601623985.jpg
Topthema: Micro-Power Audio System M-100.2 MD,M-50.4 MD, M-300.1 MD

Mit M-100.2 MD, M-50.4 MD und M-300.1 MD kommen ganz frisch drei neue Endstüfchen von Audio System in die Redaktion. Mit aktuellen Features und neuester Technologie scheinen sie perfekt in die Zeit zu passen. Wir machen den Test.

>> Mehr erfahren
Kategorie: In-Car Subwoofer Gehäuse

Einzeltest: Audio System X 12 Evo BR


Topfavorit

19109

Audio Systems X-Serie ist maßgeschneidert für den ambitionierten Car-HiFi-Fan. Jetzt kommt mit dem X12 Evo die Neuaufl age in der beliebten 12-Zoll-Klasse zu den Fachhändlern.

Im weitläufigen Programm des Car-Audio- Spezialisten Audio System stellt die X-Serie die Mitte dar. Keine andere Serie schafft es derart gut, Preis und Performance unter einen Hut zu bringen. Klar kann man viel Geld für referenzwürdige Edelkomponenten ausgeben oder auch bei kleinerem Budget zu den günstigen Serien greifen, doch der Griff ins X-Regal ist immer eine hervorragende Wahl. Gerade die Subwoofer der X-Serie eignen sich gleichermaßen für guten Klang wie für enormen Pegel. Daher darf man gespannt sein, wenn hier ein Generationswechsel ansteht. Mit dem X Evo verabschiedet Audio System sich endgültig von den auffälligen gelben Membranen mit ihrer Glasfaserfront. Der neue X 12 Evo kommt mit schwarzer Membran etwas dezenter daher, er vermittelt jedoch gleichzeitig den Eindruck von Kraft und Wertigkeit. Allein der Woofer bringt stolze 11,8 Kilo auf die Waage, und auch das Gehäuse aus soliden 19er-MDF-Platten ist recht massiv gebaut. Wie immer bei Audio System ist der Woofer als Einzelchassis oder im Gehäuse als X12 Evo BR erhältlich. Der X12 Evo kostet 300 Euro, fürs Holz wird ein zusätzlicher Hunderter fällig. Damit liegt er im Preisbereich seiner Vorgänger, kommt also erfreulicherweise nicht mit einer Preiserhöhung daher. Gegenüber dem Vorgänger ist nicht nur die Membran neu. Nach der langen Zeit, die er auf dem Markt war, ging´s beim Evo richtig ans Eingemachte. Ein neuer Gusskorb protzt mit fetten, hochstabilen Speichen, die aber immer noch genug Platz für heftige Luftbewegung lassen. Unter der Mischgewebe-Spider ist sogar noch deutlich mehr Platz im neuen Korb, sodass der X12 Evo jetzt 40 Millimeter in jeder Richtung pumpen kann. Der lineare Hub der fetten 3-Zoll-Schwingspule ist mit geschätzt knapp 20 Millimetern schwindelerregend hoch ausgefallen. Der Antrieb kommt wie gehabt mit einem Doppelferrit daher, die untere Polplatte ist jedoch neu. Sie ist etwas massiver geworden und die vollständige Lüftung in Form einer 1,5-Zoll-Polkernbohrung und einem Lochkranz fällt großzügiger aus. Besagte schwarze Membran besteht nun aus dickem luftgetrocknetem Papier mit einer harten Kunststoffbeschichtung. Das Gehäuse gefällt durch soliden Aufbau. Die Schallwand ist natürlich gedoppelt, um den Woofer bündig einzulassen. Etwas zurückversetzt und mit Carbonfolie überzogen sorgt sie auch für eine schicke Optik. Nur der dünne Bezug aus schwarzem Filz will nicht recht in den wertigen Eindruck passen, doch darüber sehen wir gerne hinweg, solange die inneren Werte stimmen. 

Preis: um 400 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Audio System X 12 Evo BR

Spitzenklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Neu im Shop

Art Edition Schallabsorber

>>mehr erfahren
Elmar Michels
Autor Elmar Michels
Kontakt E-Mail
Datum 04.02.2020, 10:03 Uhr
231_0_3
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Heimisches_Kinozimmer_1612176713.jpg
Anzeige
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas

Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

hidden audio e.K.