Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Kopfhörer Hifi

Einzeltest: Bowers & Wilkins PX


Bluetooth-Over-Ear-Kopfhörer Bowers & Wilkins PX

15392

Mobiles HiFi beschreibt man heute gerne mit dem Begriff „Personal Audio“. Dass hinter den Wörtern deutlich mehr stecken kann als reines Marketing, zeigt sich beim neuen Bowers & Wilkins-Kopfhörer PX. 

Wie üblich setzt man bei Bowers & Wilkins auf eine Kombination aus guter Audiotechnik, schickem Design und edlen Materialien, wie man bereits beim P5 Wireless und den passiven Modellen gezeigt hat.   

Ausstattung


Um die Wiedergabe kümmert sich pro Seite je ein dynamischer 40-Millimeter-Treiber, der für eine bessere Abstrahlung leicht angewinkelt in den geschlossenen Gehäusen sitzt. Signale empfängt der PX primär über Bluetooth, wobei Bowers & Wilkins hier als einer der ersten Hersteller mit dem neuen hochauflösenden aptX-HD arbeitet, das sogar 24-Bit-HiRes-Dateien mit bis zu 96 kHz kabellos nutzen kann. Wie üblich, ermöglicht Bowers & Wilkins nach wie vor den Anschluss per 3,5- Millimeter-Klinkenkabel, was den PX auch für andere Quellgeräte nutzbar macht. Gleichzeitig schont der passive Betrieb den integrierten Akku, der mit 850 mAh etwa 20 Stunden Musikwiedergabe per Bleutooth ermöglicht, während bei kabelgebundener Übertragung etwa 50 Stunden ununterbrochenes Hören möglich sind. Aufgeladen wird der Kopfhörer mit dem neuen USB-C-Anschluss, der nebenbei auch als Übertragungsvariante für digitale Daten genutzt werden kann. Mit dem beiliegenden USB-C-Kabel kann der PX wie ein DAC an einen Laptop angeschlossen werden, wird gleichzeitig mit Energie versorgt und spielt HiRes-Musik ab. In erster Linie ist B&Ws neuestes Schmuckstück klar auf die mobile Wiedergabe mit dem Smartphone ausgelegt. Zum Zusammenspiel mit dem Smartphone gibt es eine eigene App von B&W. Um diese zu nutzen, muss selbstverständlich die Bluetooth-Verbindung aktiv sein, ebenso wie die Ortungsdienste des Smartphones. Nach dem Verbindungsaufbau bietet die App Zugriff auf verschiedene Funktionen des PX. Vorrangig ist dabei die exzellent funktionierende Geräuschunterdrückung des Kopfhörers, die in verschiedenen Varianten und Abstufungen arbeiten kann. Im Büromodus bleiben Stimmen hörbar, während Umgebungsgeräusche ausgeblendet werden. Der Stadtmodus reduziert Straßenlärm, während der Flugmodus Turbinengeräusche eliminiert. Alle drei Modi können in ihrer Intensität angepasst werden, so dass das aktive Noise-Cancelling bei voller Stufe wirklich alle Geräusche außer der gespielten Musik ausblendet. Zwar lässt sich der jeweilige Filter auch mit einem Taster an der rechten Ohrmuschel steuern, doch in der App ist dies deutlich bequemer. Außerdem lässt sich hier auch die zweite besondere Funktion des PX ein- und ausschalten: die Bewegungssteuerung. Dank eines Sensors im Kopfhörer unterbricht dieser die Wiedergabe, wenn man eine Ohrmuschel anhebt oder den PX um den Hals legt. Setzt man den Kopfhörer wieder auf, setzt die Wiedergabe automatisch wieder ein. Da das System auch auf Bücken oder Kopfschütteln reagieren kann, lässt sich dieses Feature auf Wunsch deaktivieren. Außerdem lassen sich Firmwareupdates herunterladen und installieren.   

8er Super-Set: Klangtest CDs
Profi-Testbilder für TV-Bildoptimierung

Preis: um 400 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Bowers & Wilkins PX

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

-

 
Neu im Shop:

Akustikelemente verbessern die Raumakustik

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Philipp Schneckenburger
Autor Philipp Schneckenburger
Kontakt E-Mail
Datum 23.04.2018, 10:03 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Studio Bramfeld