Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
115_17450_2
Topthema: Pure Eleganz
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Kopfhörer Hifi, Kopfhörerverstärker

Systemtest: KingSound KS-H3, KingSound M-20


Elektronenstrahlstatisch

16605

Den KingSound-Kopfhörer H-3 hatte ich vor einiger Zeit schon einmal zusammen mit dem „kleinen“ Verstärker/Versorgungsteil M-10 vorgestellt. Jetzt hat mir der Vertrieb den Gefallen getan, mir den Kopfhörer noch mal mit dem großen, röhrenbestückten Kopfhörerverstärker M-20 zu schicken.

Elektrostatische Kopfhörer finde ich von der Technik her faszinierend, klanglich sind mir viele Modelle allerdings zu nüchtern – was natürlich mein rein persönlicher Geschmack ist. Meiner Erfahrung nach reagieren Elektrostaten allerdings besonders stark auf den angeschlossenen Kopfhörerverstärker. Ob das daran liegt, dass der im Fall eines Elektrostaten nicht nur das Musiksignal verstärken, sondern auch die Speise- oder Polarisierungsspannung, den sogenannten Bias, liefern muss? Der wird in einfachen Fällen mithilfe von Übertragern aus dem Musiksignal generiert, im optimalen Fall stellt der Verstärker die benötigte Spannung separat zur Verfügung. Auch das Musiksignal muss anders verstärkt werden als für einen normalen, elektrodynamischen Kopfhörer. Hier sind ebenfalls hohe Spannungen erforderlich. Die Ströme sind dagegen vernachlässigbar. Wenn es um die Verstärkung von Spannungen geht, sind Röhren die idealen Bauteile. Vielleicht liegt es daran, dass mir elektrostatische Kopfhörer im Zusammenspiel mit Röhrenverstärkern meist besser gefallen. Wie dem auch sei – auf die Kombination des KingSound H-3 mit dem „großen“ M-20 war ich gespannt.

Ausstattung

Das mit dem „groß“ dürfen Sie in diesem Falle wörtlich nehmen. War der M-10 eher ein „Handtuch“ von 6 Zentimetern Breite und einer Tiefe von 17,5 cm, erstreckt sich der M-20 auf eine stattliche Tiefe von immerhin fast 40 cm. Auch wenn er mit 12 cm doppelt so breit ist wie der M-10, ist der M-20 immer noch schmal gebaut. Einen Grund, aus dem KingSond beim M-20 darauf verzichtet, das Eingangssignal durchzuschleifen und damit ggf. weiteren Geräten zur Verfügung zu stellen, wie das beim M-10 der Fall ist, sehe ich allerdings nicht. Größerer Verstärker, weniger Ausstattung – es lebe der Purismus. Deutlich weniger puristisch geht es dafür im – durch die Gitterabdeckung teilweise sichtbaren – Inneren des M-20 zu. Insgesamt sieben Röhren arbeiten hier. Als Eingangsröhren kommt pro Kanal eine ECC803S zum Einsatz, die Leistungsverstärkung übernimmt jeweils ein Paar 6P15, die weitgehend mit der bekannten EL84 identisch ist. Die Aufgabe der einzelnen 6P6P kann ich nicht zuordnen. Ansonsten thront noch ein dicker Trafoblock am Ende des sichtbaren Bereiches, der für einen großen Teil der über fünf Kilo Gesamtgewicht verantwortlich ist. Der M-20 liefert einen Bias von 550 Volt und bietet eine 5-Pol-Buchse zum Anschluss des H-03. Das ist Stax-Standard, so kann man sowohl Stax-Kopfhörer am M-20 anschließen als auch den H-3 an Stax-Kopfhörerverstärkern betreiben.

Letzteres erscheint mir wenig sinnvoll, denn gewöhnlicherweise sucht man meist eher eine Alternative zu den klanglich umstrittenen Stax Verstärkern.

Preis: um 960 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
KingSound KS-H3

Referenzklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Preis: um 1800 Euro

KingSound M-20

Referenzklasse


11/2018 - Martin Mertens

Neu im Shop:

"Vinyl Sounds Better" Basecap. Zwei Farben zur Auswahl.

>> Mehr erfahren
135_18295_2
Topthema: Fostex TM2
Fostex_TM2_1566386207.jpg
Kontaktfreudig

Fostex hat seinen Fokus in den letzten Jahren vor allem auf den Studiobereich gelegt. Das ändert sich gerade. Vor allem der Kopfhörersparte widmen die Japaner nun verstärkt ihre Aufmerksamkeit. So kommt der TM2 mit einem komplett neuen True- Wiereless-Konzept.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 25.97 MB)
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Nubert electronic GmbH
Dr. Martin Mertens
Autor Dr. Martin Mertens
Kontakt E-Mail
Datum 15.11.2018, 09:57 Uhr