Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
231_0_3
Heimisches_Kinozimmer_1612176713.jpg
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas

Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis

>> Mehr erfahren
196_18337_2
Micro-Power_1601623985.jpg
Topthema: Micro-Power Audio System M-100.2 MD,M-50.4 MD, M-300.1 MD

Mit M-100.2 MD, M-50.4 MD und M-300.1 MD kommen ganz frisch drei neue Endstüfchen von Audio System in die Redaktion. Mit aktuellen Features und neuester Technologie scheinen sie perfekt in die Zeit zu passen. Wir machen den Test.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Kopfhörer Hifi

Einzeltest: Magnat LZR 588 BT


Scharf geschnitten

11990

Kaum ein anderer Kopfhörer hat mich im vergangenen Jahr so begeistert wie der von Pininfarina designte Top-Hörer aus dem Hause  Magnat, der LZR 980. Ob der erste Bluetooth- kopfhörer aus dem Pulheimer Traditionshaus da  mithalten kann?

Auf das italienische Design muss der kleinere und deutlich günstigere LZR 588 BT zwar verzichten, doch in den Genuss der Entwicklung unter Zuhilfenahme der Magnat-eigenen ultrapräzisen LZR-Lasertechnik kommt auch die neueste Kreation der Nordrhein-Westfalen. LZR soll ja für „transparentes Soundscape und räumliches Staging bei jeder Lautstärke“ sorgen, und das in diesem Fall auch drahtlos. Dafür inkorporiert man natürlich Bluetooth 4.0 und die AptX-Technologie, die auch drahtlos satte Bässe und saubere Höhen garantieren soll. So weit so gut, aber jetzt weg vom Marketingsprech und hin zu den Fakten. Passform und Ergonomie des LZR 588 sollen durch den Einsatz von Memory-Schaum in den Ohrschalen garantiert sein. Und tatsächlich sitzen die Ohrmuscheln sehr angenehm, ohne zu viel Druck auf den Kopf auszuüben. Das AirTec-Belüftungssystem, also die Verwendung von atmungsaktiven Materialien in Kombination mit winzigen Öffnungen in der Ohrmuschel, soll dafür sorgen, dass man keine heißen Ohren bekommt. Laut Magnat hält der Akku bis zu 19 Stunden durch, und da ich den LZR 588 BT im Laufe des Tests nur ein einziges Mal aufladen musste (das Einspielen fand am Kabel statt), glaube ich das auch. Selbst wenn die Batterien mal leer sind, so ist der Akku in nur zwei Stunden wieder komplett geladen. Aufladen kann man ihn übrigens an jeder beliebigen USB-Schnittstelle. Wie bereits angedeutetm läuft der Musikgenuss mit dem Magnat auch, wenn der Akku mal leer ist, dann schließt man einfach das beigelegte, verwickelungsfreie 3,5-mm-Flachbandkabel an. Im Passivbetrieb lässt sich selbstverständlich auch telefonieren. Die Oberflächen sind für die Preisklasse recht hochwertig ausgeführt, Magnat spricht von „Leder & Soft-Feel-Paint“. Dank des Faltmechanismus mit patentiertem Bügel- und Gelenksystem lässt sich der LZR 588 BT auch einfach und sicher transportieren – eine kleine Textiltasche ist beigelegt. Die verwendeten Kunststoffe bieten laut Magnat eine optimierte Federsteifigkeit und Bruchresistenz, und wenn man den LZR 588 BT anfasst, spürt man durchaus, was das bedeutet. Die Bluetooth-Bedienung umfasst Volume, Play, Pause, Track vor/zurück und Telefon und wird von vielen Smartphones über die Bedienelemente am Kopfhörer unterstützt. Das Mikrofon wurde windgeschützt eingebaut und erlaubt in der Tat eine ordentliche Sprachqualität beim Freisprechen. 

Preis: um 130 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Magnat LZR 588 BT

Oberklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Neu im Shop

Schallabsorber als Kunstobjekt

>>mehr erfahren
Michael Bruss
Autor Michael Bruss
Kontakt E-Mail
Datum 23.08.2016, 14:58 Uhr
239_20160_2
Topthema: Block SR-200 MKII
Block_SR-200_MKII_1614759853.jpg
Streaming-Radio mit CD und DAB+

Das neue Smartradio Block SR-200 MKII verfügt über eingebaute Lautsprecher und einen Subwoofer, bietet zudem Musikstreaming und klingt überraschend erwachsen.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Heimkino Aktuell