Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
39_0_3
Kinofeeling_fuer_Zuhause_1505378923.jpg
Kinofeeling für Zuhause Rabatte für das perfekte Heimkino

Die Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Mobile sonstiges

Einzeltest: SPOT Trace


Aus dem Arsenal von Q

14368

Früher gehörten Peilsender zum Repertoire eines jeden gut ausgerüsteten Geheimagenten. Heute muss man nicht mehr wie James Bond im Auftrag ihrer Majestät unterwegs sein, um solche Technik nutzen zu können. Dank GPS ist sie für jeden verfügbar – etwa, um sein Eigentum zu sichern. Wir haben den SPOT Trace-Tracker von WeSPOT getestet.

Tracker wie der Spot Trace können zum Beispiel zur Diebstahlsicherung bzw. zur Verfolgung von mobilem Eigentum wie etwa Booten, Motorrädern oder Anhängern benutzt werden. Das etwa streichholzschachtelgroße Gerät arbeitet zu 100 % mit Satellitentechnologie und damit unabhängig von Mobilfunk- oder WLAN-Netzen. Das heißt allerdings, dass zum Betrieb neben den erforderlichen 4 AAA Batterien oder Akkus auch ein Vertrag für den Satellitenservice notwendig ist, der je nach Umfang aktuell mindestens 130 Euro im Jahr kostet. Die Stromversorgung kann alternativ mit einem Ladekabel über das Bordnetz von Auto, Motorrad, Boot etc. erfolgen. Bei der Montage ist darüber hinaus zu beachten, dass das Gerät eine Verbindung zu den Satelliten aufbauen kann – es benötigt also „freie Sicht“ zum Himmel. Das heißt nicht, dass es gut sichtbar montiert sein muss, nur darf es nicht unter Metallabdeckungen versteckt werden. Verstecke unter Kunststoffverkleidungen sind dagegen unproblematisch. Das Gerät kennt verschiedene Modi. Neben täglichen Statusmeldungen kann es auch so eingestellt werden, dass es mit dem Trackig beginnt, wenn es bewegt wird oder einen Radius von 200 Metern um die Ausgangsposition verlässt – gut, wenn ein gewisses Maß an Bewegung erlaubt sein muss – etwa bei einem Boot, das vor Anker liegt.

Die Tracking- Intervalle können dabei, je nach Vertrag, zwischen 2,5 und 60 Minuten eingestellt werden. Die Programmierung des Geräts erfolgt über eine Software, das Gerät muss dazu via USB an einen Computer angeschlossen werden. Die Tracking-Daten können über die Webseite des Dienstbetreibers abgerufen werden. Hier können auch E-Mail-Adressen für Statusbenachrichtigungen hinterlegt werden.

Fazit

In der Praxis funktionierte der Spot Trace einwandfrei. Einrichtung und Bedienung des Gerätes sind leicht und auch für Laien problemlos zu machen; in unserem Test schaltete sich der Tracer bei Bewegung ein und zeichnete zuverlässig alle 5 Minuten die Position des Motorrades auf.

Preis: um 125 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
SPOT Trace

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Ausstattung 30%

Verarbeitung 30%

Praxis 40%

Ausstattung & technische Daten 
Preise: SPOT Trace Gerät: 125 Euro, Basisvertrag: 130 Euro/Jahr 
Preise Zusatzpakete: Extreme Tracking zzgl. 96 Euro/Jahr 
Vertrieb: WeSPOT, Wildberg 
Telefon: 07054 2039036 
Internet: www.wespot.de 
Ausstattung
Abmessungen: 68 x 51 x 21 
Gewicht: 87,9 g (inkl Batterie) 
Stromversorgung: 4 x AAA 
Betriebstemperatur: -33 °C bis 60 °C 
Betriebshöhe: -100 m bis 6500 m 
Funktionen: Tracking per GPS, Statusbenachrichtigungen, Bewegungsalarm 
+ einfache Bedienung 
+ robust 
+ Nein 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung gut - sehr gut 
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Martin Mertens
Autor Martin Mertens
Kontakt E-Mail
Datum 22.08.2017, 10:43 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Studio Bramfeld