Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Naviceiver

Einzeltest: Zenec Z-E3215 MkII


BMW-Spezialist

14441

Bereits der Vorgänger Z-3215 hat viele Fahrer älterer BMW glücklich gemacht. Nun bringt Zenec mit dem MkII das Modell gründlich überarbeitet und modernisiert neu heraus.

Auch wenn der 3er-BMW E90 schon einige Jährchen nicht mehr gebaut wird, so sind von diesem beliebten Modell und seinen Karosserie- Varianten noch viele Autos auf deutschen Straßen unterwegs. Die eingebaute Infotainment-Technik von vor rund 12 Jahren ist heute allerdings nicht mehr zeitgemäß und so bietet Zenec mit dem Z-E3215 MkII jetzt wieder eine preisgünstige Möglichkeit, diese auf den aktuellen Stand zu bringen. 

Passgenau


Auch das neue Zenec besitzt exakt die Abmessungen der originalen BMW-Headunit. Ebenfalls zum Lieferumfang gehört die Blende, die auch um die Bedienelemente der Klimasteuerung geht. Die originale Armaturenbrett-Optik bleibt damit erhalten, die orange Tastenbeleuchtung entspricht der BMW-Farbe. Das Z-E3215 MkII arbeitet perfekt mit der Bordelektrik zusammen. So kappt BMW 30 Minuten nach Verlassen des Autos die Stromversorgung zum Radio. Bei herkömmlichen Geräten würden dabei alle persönlichen Einstellungen verloren gehen. Der Zenec hingegen speichert die User-Daten des Geräts intern auf einem EEPROM ab. Wenn das Fahrzeug entriegelt wird, bootet das Zenec neu (CAN Wake-up) und lädt wieder alle Einstellungen. Selbstverständlich stellt der Z-E3215 auch – sofern im BMW vorhanden – die Daten der optischen Einparkhilfe in Kombination mit dem Bild der Rückfahrkamera dar. Die akustische PDC- Anbindung erfolgt über den internen Buzzer. Die BMW-Lenkradfernbedienung wird ebenso unterstützt. 


Vollausstattung


Wie bei Zenec üblich bietet auch das BMW-Modell das volle Unterhaltungs-, Kommunikations- und Informationsprogramm. Neben dem DSP-gestützten UKW-Tuner bietet der Media-Hub die Möglichkeit, gleich drei USB-Quellen anzuschließen. Das iPhone wird hierüber ebenfalls unterstützt. Die neueste Version der Gracenote-„More-Like-This“-Funktion erlaubt dabei ein modernes Handling der Audiofiles. Auch von USB kann in iPod-Manier nach Songs, Artists, Albums, Genres und sogar Years (z.B. 80er) sortiert werden. Zudem lassen sich persönliche Favoritenlisten anlegen und auch Titel ähnlicher Stilrichtung des gerade laufenden Songs können automatisch ausgewählt werden. 


Bluetooth


Die Freisprecheinrichtung des Zenecs bietet alle gewohnten Funktionen zum komfortablen Telefonieren. Von bis zu fünf Telefonen kann das Adressbuch mit jeweils bis zu 1000 Kontakten übertragen werden und steht so auf dem Radiodisplay zur Verfügung. Die Musikübertragung per Bluetooth wird ebenso unterstützt, so dass das Musikarchiv auf dem Telefon auch ohne Kabelverbindung im Auto abgespielt werden kann. 

Preis: um 800 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Zenec Z-E3215 MkII

Oberklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Neu im Shop

Hifi Tassen, 4 neue Designs

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath
Autor Dipl.-Phys. Guido Randerath
Kontakt E-Mail
Datum 22.09.2017, 09:57 Uhr
231_0_3
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Heimisches_Kinozimmer_1612176713.jpg
Anzeige
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas

Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages