Kategorie: Naviceiver

Einzeltest: Zenec Z-E3756


Neues Reisemobil-Navi von Zenec

Naviceiver Zenec Z-E3756 im Test, Bild 1
15978

Mit dem Z-E3756 bringt Zenec ein Navigationssystem, das perfekt ins Armaturenbrett des Fiat Ducato passt und ganz auf die Bedürfnisse von Reisemobilisten zugeschnitten ist.

Der Fiat Ducato ist zusammen mit seinen Verwandten Citroën Jumper und Peugeot Boxer das mit Abstand beliebteste Basisfahrzeug für Wohnmobile. Da macht es absolut Sinn, die Headunit mechanisch und elektronisch an das Armaturenbrett des Fiat und die Ausstattung an die besonderen Wünsche und Bedürfnisse von Campern anzupassen. Beides macht Zenec beim neuen Z-E3756 in aller Konsequenz.    


Camper-Navi


Wie bereits beim Vorgängermodell kommt auch hier eine spezielle Camper-Software zum Einsatz. Die NextGen-Navigations-Engine kennt sich in 47 europäischen Ländern aus und enthält über 6,5 Millionen Premium- Sonderziele. Dabei sind auch spezielle Camping- P.O.I. Die Datenbank bietet Infos zu ca.

Naviceiver Zenec Z-E3756 im Test, Bild 2Naviceiver Zenec Z-E3756 im Test, Bild 3Naviceiver Zenec Z-E3756 im Test, Bild 4Naviceiver Zenec Z-E3756 im Test, Bild 5Naviceiver Zenec Z-E3756 im Test, Bild 6Naviceiver Zenec Z-E3756 im Test, Bild 7Naviceiver Zenec Z-E3756 im Test, Bild 8Naviceiver Zenec Z-E3756 im Test, Bild 9Naviceiver Zenec Z-E3756 im Test, Bild 10Naviceiver Zenec Z-E3756 im Test, Bild 11Naviceiver Zenec Z-E3756 im Test, Bild 12Naviceiver Zenec Z-E3756 im Test, Bild 13Naviceiver Zenec Z-E3756 im Test, Bild 14
20.000 verschiedenen Stell- und Campingplätzen in fast allen europäischen Ländern. Damit man auch mit einem größeren Wohnmobil ausschließlich über geeignete Strecken geführt wird, bietet das Navi verschiedene voreingestellte Fahrzeugprofi le. Wichtige Parameter wie Gewicht, Höhe, Länge, Breite etc. lassen sich individuell einstellen und werden dann bei der Routenwahl berücksichtigt. So bleiben böse Überraschungen vor zu niedrigen Brücken oder engen Ortsdurchfahrten aus.     

Drei Kameras


Um beim Rangieren alle Ecken des Mobils sicher im Blick zu haben, lassen sich an das Zenec gleich drei Kameras anschließen. Dazu gibt es einen Audiokanal für ein Mikrofon, der über den Rückwärtsgang getriggert, also automatisch aktiviert wird, sobald dieser eingelegt wird. So sieht man nicht nur, was hinter dem Fahrzeug los ist, sondern hört es sogar – praktisch z.B. wenn dort ein Einweiser stehen sollte.      

Bluetooth


Natürlich bietet das Zenec ein integriertes Bluetooth-Modul, das komfortables Freisprechen und Musikstreaming vom Handy ermöglicht. Das ist so weit nichts Besonderes und heutzutage Standard. Doch das Z-E3756 bietet über Bluetooth noch mehr. So kann es seine Musik auch drahtlos an einen Bluetooth- Lautsprecher oder -Kopfhörer streamen. Das macht bei einer Camper-Navigation sehr großen Sinn. So kann man am Stellplatz gemütlich draußen sitzen und dennoch das volle Mediaprogramm vom Zenec genießen. Und keine Sorge, Sie müssen nicht jedes Mal ins Fahrzeug, um das Programm zu wechseln o.ä. Denn das Zenec lässt sich mit einer App vom Android-Smartphone aus ebenfalls per Bluetooth fernbedienen. Die wichtigsten Funktionen wie z.B. Quellenwahl, Trackwechsel und Lautstärke können hierüber gesteuert werden. Die Bedienung erfolgt dabei sehr komfortabel und selbsterklärend über den Touchscreen des Handys. Im Übrigen liegen der Packung zwei Fernbedienungen bei. Auch das macht im Wohnmobil Sinn. Denn dank Dual-Zone-Funktion kann das Zenec den Wohnbereich mit eigenem Programm versorgen. So können die Passagiere auf einem TFT z.B. einen Film vom Zenec- DVD-Player schauen, während der Fahrer die Navigation nutzt und Digitalradio hört.     

Digitalradio


Neben dem analogen UKW-Tuner bietet das Z-E3756 auch einen Doppeltuner für Digitalradio DAB+ mit Slideshow, dynamischer Senderliste, Service Following und DLS-Text. Neben den TMC-Verkehrsinfos von analogen UKW-Kanälen werden der Navigation so auch die digitalen TPEG-Daten über DAB+ zur Verfügung gestellt. Digitalradio DAB+ ist in Deutschland mittlerweile auf 97 % der Fläche verfügbar und auch immer mehr europäische Länder setzen auf die Vorteile des rauschfreien und klaren Empfangs sowie die komfortable Senderwahl. In einigen Regionen Europas wie z.B. Norwegen oder Südtirol ist der analoge UKW-Rundfunk bereits komplett abgeschaltet.     


Android Auto


Zu Android-Smartphones kann das Zenec Kontakt mittels Android Auto aufnehmen. Das heißt, der Telefon-Bildschirm wird auf dem Zenec gespiegelt und von dort können kompatible Apps und Onlinedienste genutzt und gesteuert werden. Kompatible Apps sind z.B. Google Maps, Google Play Music, Spotify, Skype u.v.a.m. Die Sprachsteuerung des Android- Phones funktioniert ebenfalls. Apple iPhones können einfach über USB angeschlossen werden. Das Zenec bietet dann komfortablen Zugriff auf den Mediaplayer und es kann wie gewohnt nach Album, Artist oder Titel gesucht werden.    

Medien


Das Zenec bietet die komplette Entertainment- Vielfalt moderner Digitalmedien. Digitalradio, DVD-Laufwerk, Bluetooth, HDMI und gleich zwei USB-Eingänge stehen zur Verfügung. Letztere sind auf der Geräterückseite und können mittels der beiliegenden Verlängerungen an gut zugängliche Stellen gelegt werden. Der Z-E3756 unterstützt die Wiedergabe aller heute verbreiteten Mediendateien: CDDA, CD-ROM, CD-R/RW, DVD, DVD+R/RW, DVD-R/RW, DVD-DL, MP3, M4A, FLAC, AAC, WAV, WMA/WMA-Pro, AVI, MP4, H.264, MKV 1080p, MPEG, WMV, XVID. Ob während der Fahrt oder auf dem Stellplatz – Langeweile wird also garantiert nicht aufkommen.      

Audiofunktionen


Zur Klangjustage kann man beim Zenec zwischen einem einfachen Modus und dem Expertenmodus wählen. Im einfachen Modus kann zwischen verschiedenen Equalizer-Presets gewählt werden. Balance, Fader, Loudness und Bass-Boost können eingestellt werden. Weitaus mehr Möglichkeiten bietet der Expertenmodus. Hier können die zehn Equalizerbänder einzeln nach Wunsch eingestellt werden. Frequenzweichen stehen zur Verfügung, um Front, Rear und Subwoofer mit den jeweils richtigen Musikanteilen zu versorgen. Schließlich gibt es sogar eine Laufzeitkorrektur, mit der die fünf Kanäle jeweils in 0,1-Millisekunden-Schritten gezielt verzögert werden können, damit der Sound am Hörplatz von allen Lautsprechern zeitgleich und auf den Punkt ankommt.     

Display und Bedienung


Der 17,8 cm große Touchscreen funktioniert kapazitiv und sitzt sicher hinter einer Glasoberfläche. Er reagiert zügig auf den Fingertipp und bietet hohe Helligkeit und guten Kontrast für eine brillante Wiedergabe. Sehr schön gemacht sind die übersichtlichen Menüs mit angenehm großen Schaltflächen. So gelingt die Bedienung auch während der Fahrt sicher. Praktisch sind zudem die Tasten rechts und links vom Display, über die die wichtigsten Funktionen inklusive der Kamera direkt aufgerufen werden können. Für Lautstärke und Auswahl gibt es im oberen Bereich zwei griffige Drehregler.      

Testergebnisse


Ein Blick auf die Messwerte bescheinigt dem neuen Zenec eine makellose Performance im Labor. Verschwindend geringe Verzerrungsund Rauschwerte, solider Dampf auf den Vorverstärkerausgängen und geradlinige Frequenzgänge sind positiv zu verbuchen. Und auch in der Praxis setzt sich dieser Eindruck fort. Der doppelte DAB+-Tuner verwöhnt mit glasklarem, rauschfreiem Klang und sehr stabilem Empfang. Sehr stabil ist übrigens auch die Bluetooth-Verbindung zu externen Lautsprechern. Hierfür besitzt das Zenec auf der Rückseite eigens eine extra Bluetooth-Antenne außerhalb des Gehäuses. Die Klangqualität ist von allen Quellen sehr hoch, mit den umfangreichen Einstellmöglichkeiten des DSP lassen sich so auch hochwertige Audioketten adäquat ansteuern.    

Fazit

Das Zenec Z-E3756 ist in allen Belangen bestens durchdacht und perfekt an die Bedürfnisse und Wünsche von Reisemobilisten angepasst.

Preis: um 1000 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Zenec Z-E3756
5.0 von 5 Sternen

07/2018 - Guido Randerath

 
Bewertung 
Klang 15% :
Bassfundament 3%

Neutralität 3%

Transparenz 3%

Räumlichkeit 3%

Dynamik 3%

Bild 15% :
Schärfe 2.50%

Helligkeit 2.50%

Kontrast 2.50%

Farbwiedergabe 2.50%

Blickwinkel 2.50%

Reflexion 2.50%

Navigation 15% :
Zielführung 5%

Routenberechnung 5%

Ausstattung 5%

Labor 15.02% :
USB / Laufwerk 7.50%

Verzerrung 3.75%

Rauschabstand 3.75%

Tuner 7.52%

Frequenzgang 1.88%

Übersprechen 1.88%

Verzerrung 1.88%

Rauschabstand 1.88%

Praxis 40% :
Bedienung 10%

Verarbeitung 5%

Empfangstest 5%

Ausstattung 20%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb ACR, CH-Zurzach 
Hotline info@acr.eu 
Internet www.acr.eu 
Technische Daten
Verstärkerleistung in Watt 15 
Ausgangsspannung in Volt 5,0 
Ausgangsimpedanz in Ohm 850 
CD / USB
THD+N (%) 0.016 
SNR (A) 91 
Tuner
THD+N (%) 0.043 
SNR (A) 56 
Übersprechen (dB) 41 
Monitorgröße Zoll 7 Zoll 
Touchscreen Ja 
EQ/Soundprozessor Ja 
Frequenzweichen HP/TP 
Pre-outs
AV-in ja 
Video-out ja 
Anschluss Kamera
MP3/WMA/AAC Ja / Ja /ja 
USB / iPod 2/ja 
Bluetooth HFP/A2DP Ja / Ja 
Kartenmaterial Europa 
TMC/TMC Pro Ja / Ja 
Fernbedienung Ja 
Sonstiges DAB+ 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung hervorragend 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Heimkino

>> mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath
Autor Dipl.-Phys. Guido Randerath
Kontakt E-Mail
Datum 31.07.2018, 14:59 Uhr
347_21535_2
Topthema: Meters Level Up
Meters_Level_Up_1656322820.jpg
7.1-Gaming-Kopfhörer von Meters im Test

Filme, Musik, Gaming, Videokonferenzen – das Headset Meters Level Up mit virtuellem 7.1-Sound ist ein stylischer Allround-Kopfhörer für alle Anwendungen.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 9.46 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages