Kategorie: Netzwerk-Festplatten

Einzeltest: Buffalo LinkStation Pro LS-HXL


Zentrallager

Netzwerk-Festplatten Buffalo LinkStation Pro LS-HXL im Test, Bild 1
1651

Sie werden es erleben: Irgendwann schauen Sie sich an, wie viel Speicher Ihr Musikordner belegt. Dann bekommen Sie Angst und denken ernsthaft über eine externe Festplatte nach. Wenn Sie es ganz elegant haben wollen, ist eine zentrale Lösung im lokalen Netz, auf die mehrere Geräte Zugriff haben, das Mittel der Wahl.

Die Buffalo LinkStation stellt so viel Platz für Musik zur Verfügung, dass die Platzängste sofort weg sind. Ein Terabyte ist bereits drin. Das tut‘s mit Sicherheit für eine ganze Weile ganz prächtig, so viel Musik muss man erst mal in digitaler Form haben. Gut, in der entsprechenden Auflösung geht das Aufbauen nennenswert großer Musikordner schon recht flott voran, nehmen wir mal ein „durchschnittliches“ FLAC-Album in 192 kHz und 24 Bit als Beispiel. Das kommt, je nach Komplexität des Materials, mit um die 4 GB schon in ernst zu nehmende Regionen.

Netzwerk-Festplatten Buffalo LinkStation Pro LS-HXL im Test, Bild 2Netzwerk-Festplatten Buffalo LinkStation Pro LS-HXL im Test, Bild 3Netzwerk-Festplatten Buffalo LinkStation Pro LS-HXL im Test, Bild 4Netzwerk-Festplatten Buffalo LinkStation Pro LS-HXL im Test, Bild 5
Doch braucht man immer noch deren 250, um die Festplatte der LinkStation vollzukriegen. „Festplatte“ im Singular ist auch einer der wenigen Nachteile, den man für den geradezu verlockenden Preis in Kauf nehmen muss. Denn wenn nur eine Festplatte verbaut ist, stellt sich natürlich zu Recht die Frage nach der Sicherheit der Daten. Wenn die verbaute Festplatte abraucht, ist Schluss mit Musikhören – so viel sollte klar sein. Über diese Bedenken hinaus bietet die LinkStation aber alles, was man zur Sicherung der Daten braucht, wenn auch nicht komplett im Preis inbegriffen. Dazukaufen muss man aber nur eine ausreichend große, idealerweise ebenfalls mit einem TB gesegnete USB-Festplatte. Die gibt es für überschaubares Geld, die Backup-Funktion übernimmt dann unsere LinkStation. Sicherheit ist natürlich wichtig, aber genauso essenziell sind für uns, die wir erst mal rein unter dem HiFi-Aspekt an die Sache herangehen, weitere Faktoren. Und die sehen so aus: Sind Streaming-Server vorinstalliert? Ja, sind sie. UPnP-Empfänger finden umgehend den vorinstallierten Server. Der ist DLNA-zertifiziert, was quasi eine Garantie dafür ist, alle Streaming-Geräte, die auch diesem Standard folgen, fehlerfrei zu bedienen. Achten Sie also beim Kauf eines Streaming-Clients auf das DLNA-Zeichen, dann sind Sie auf der sicheren Seite. Wer iTunes nutzt, kann sich auch freuen: Ganz automatisch findet man links unter „Freigaben“ ein neues Laufwerk und kann die darauf befindliche Musik abspielen. Einzig Logitech-Streamingclients gehen leer aus. Der benötigte Server ist nicht drauf, und die Möglichkeit, das Squeeze-Center im Nachhinein zu installieren, ist nicht gegeben. Der Zugriff auf gespeicherte Daten von überall auf der Welt wird mit der LinkStation erfreulich einfach konfiguriert. Man kann sich das Leben schwer machen und ein eigenes, beispielsweise auf www.dyndns.org angelegtes Benutzerkonto verwenden oder den Buffalo-eigenen Dienst in Anspruch nehmen und im Konfigurator unter „WebAccess“ einen Benutzer anlegen. Das Einzige, was man dann noch machen muss, ist die Freigabe des Ports 9000 im eigenen Router. So schnell und einfach habe ich das noch nie realisiert bekommen! Überhaupt ist die Inbetriebnahme sehr unkompliziert; nach dem ordnungsgemäßen Verbinden des NAS lässt man den NASNavigator die Verbindungsarbeit leisten und schon ist man fertig. Die Geräuschentwicklung der LinkStation ist absolut erträglich. Man kann zwar Lüftergeräusch vernehmen, es hält sich jedoch in Grenzen. Wenn der Router nicht im Hörraum ist, sondern beispielsweise im Flur oder im Arbeitszimmer, hat sich die Sache eh erledigt; wenn er doch wider Erwarten neben der Anlage stehen muss, genügt Zimmerlautstärke beim Musikhören, um das Gebläse zu übertönen. Die Geschwindigkeit ist zu hundert Prozent zufriedenstellend. Ein Benchmarktest mit Xbench ergab eine Datenrate von ca. 60 MByte/s, das ist mehr als genug für jede noch so gut aufgelöste Audiodatei und, wer das auch noch braucht, HD-Filmtrailer. Ich muss sagen, mich freut es, einen so einfach zu konfigurierenden, preisgünstigen und sauber funktionierenden Netzwerkspeicher benutzt zu haben. Wer ins Thema „Streaming“ einsteigen will, ist mit der LinkStation Pro jedenfalls bestens bedient.

Fazit

Das ist nicht der protzige NAS-Kasten, nichtsdestotrotz bietet die kleine LinkStation Pro dem Musikfreund alles, was er für ein gescheites „Außenlager“ seiner Musik braucht.

Preis: um 200 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

Netzwerk-Festplatten

Buffalo LinkStation Pro LS-HXL

Spitzenklasse

5.0 von 5 Sternen

04/2010 - Christian Rechenbach

Bewertung 
Praxis 50%

Einrichtung Hardware 25%

Einrichtung Software 25%

Ausstattung 30%

Sonderfunktionen 15%

Konnektivität 15%

Verarbeitung 20%

Hardware 10%

Geräuschentwicklung 10%

Gesamtergebnis

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Buffalo, Düsseldorf 
Telefon 01801 003757 
Internet www.buffalo-technology.de 
Ausstattung
Lan-Ethernet 10/100/1000 Mbit/s 
Kapazität (in TB)
USB 2.0
UPnP-DLNA Ja 
FTP Ja 
i-Tunes-Server Ja 
Bittorent-Client Ja 
Backup Software Ja 
Time-Machine-Unterstützung Ja 
Systemanforderungen:
Windows/Mac/Linux Vista, XP, 2000, Windows7 
+ USB-Port für Backups 
+ einfache Einrichtung des Webzugangs 
+ 1 TB, 1,5 oder 2 TB vorinstalliert 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Hifi Test

>> mehr erfahren
Christian Rechenbach
Autor Christian Rechenbach
Kontakt E-Mail
Datum 07.04.2010, 12:05 Uhr
340_0_3
Topthema: Kinofeeling für Zuhause
Kinofeeling_fuer_Zuhause_1651658882.jpg
Anzeige
Genießen Sie höchsten Komfort mit Kinosofas von Sofanella

Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella sind modern, bezahlbar und schaffen ein gemütliches sowie ein bequemes Heimkinoerlebnis.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 4/2022

In der neuen HEIMKINO haben wir die Freude, Ihnen einige der besten Fernseher präsentieren zu dürfen, die derzeit erhältlich sind.
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car&Hifi 3/2022

Sonnenschein und Frühling? Genau passend dazu gibt es hier die CAR&HIFI 3/2022 mit unserem alljährlichen Frühjahrs-Spezial. Auf 15 Extraseiten präsentieren wir die spannenden Highlights der Saison. Bereits im Test haben wir in dieser Ausgabe drei DSP-Endstufen und einen High-End-DSP für Klangfreaks. Also sofort runterladen und lesen!
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 3/2022

Jetzt on- und offline über alle bekannten Kanäle verfügbar: Die Ausgabe 03/22 der LP, unserem Magazin für die analogen Belange des Musikhörens.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
HiFi Test TV HiFi 3/2022

Allen Krisen zum Trotz - und man spürt förmlich den Willen und die Energie, die dahinter steckt - will die Branche wieder ans Licht, im wahrsten Sinne des Wortes.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.98 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 11 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Center Liedmann