Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Netzwerk-Festplatten

Einzeltest: Qnap NAS HS-251+


Zugabe

11586

Das Qnap NAS HS251 konnte ich bereits vor gut einem Jahr  erfolgreich testen. Das HS251+ soll nun einigen Mehrwert  bieten, der sich hauptsächlich in einer noch komfortableren  Nutzung im Wohnzimmer auswirkt. Grund genug, auch diesem  Wohnzimmer-NAS gehörig auf den Zahn zu fühlen.

Musste der NAS ohne Plus noch  ausschließlich über App oder  Browser-Oberfläche  gesteuert werden, liegt dem HS251+ nun eine  Fernbedienung bei und er verfügt über  eine dafür optimierte Bedienoberfläche.  Sie erlangen mit dem NAS also einen  veritablen Mediaplayer, der komplett unabhängig vom PC bedient werden kann.  

Streaming von Video, Musik und mehr


Viele kleine Helferlein tragen dazu bei,  dass Ihnen das NAS multimediale Möglichkeiten eröffnet, die Sie von Ihrem  Fernseher bislang noch nicht kannten,  wenn es sich nicht um einen Smart- TV handelt. Mit an Bord und über die  mitgelieferte Fernbedienung ansteuerbar sind direkte Zugriffe auf Youtube,  einen Browser oder, was Freunde des  Entertainments begrüßen werden, auf  den neuen Kodi-HD-Player, der die  Hardware des NAS zum Transkodieren  nutzen  kann,  um  die  Full-HD-Streams  dann fernsehergerecht via HDMI-Kabel  auszugeben. Neben Videos lassen sich  auch alle anderen Multimedia-Dateien  komfortabel via Smartphone oder Tablet verwalten, was auch angebracht ist,  da  die  Oberfläche  sich  zwar  auch  mit  der mitgelieferten Fernbedienung bedienen lässt, dies jedoch mitunter recht  umständlich. So kann es passieren,  dass  man  in einem  Menü  oder  einer  Anwendung stecken bleibt und mit der  Fernbedienung gar nicht mehr weiterkommt. Da ist die Qremote-App schon  deutlich durchdachter. 

Aufgerüstet


Nachdem die Hardware, insbesondere die Prozessoreinheit, noch mal eine  Leistungssteigerung erfahren hat, ist es  nunmehr auch möglich, Filme in Full-HD  Auflösung  mit  Hardwareunterstützung  zu transcodieren, um sie dann direkt  per HDMI an das angeschlossene Display oder den Beamer weiterzugeben. Trotz der weitreichenden Möglichkeiten  und der zusätzlichen Fernbedienung  schlägt sich das keineswegs im Preis  nieder, der jetzt für das HS251 in der  +-Version fällig wird. Ganz im Gegenteil,  musste man vor Jahresfrist noch gut  500 Euro hinblättern, so begnügt man  sich beim aufgebohrten Nachfolger mit  330 Euro, beide Preise gelten wohlgemerkt für das NAS ohne Festplatten.  Sie  können  also  selbst  entscheiden,  ob Sie das Gerät preisgünstig mit herkömmlichen HDDs ausstatten wollen,  oder ob Sie die teureren, aber auch leiseren SSD-Laufwerke vorziehen. 

Fazit

Mit dem HS251+ ist Qnap ein weiterer großer Schritt in Richtung Wohnzimmer gelungen, was nicht allein  dem lüfterlosen Design geschuldet  ist. Die Oberfläche gereicht, so Sie  denn mit dem Smartphone bedienen, jedem Smart-TV zur Ehre.

Preis: um 330 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Qnap NAS HS-251+

Spitzenklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Praxis 50%

Ausstattung 30%

Verarbeitung 20%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Qnap, München 
Telefon 0900 1845678 
Internet www.qnap.com/de-de/ 
Messwerte
Abmessungen (B x H x T in mm) 302 x 220 x 42 
Gewicht (in Kg) ca 1,56 kg 
Ausstattung
Betriebssystem QTS 4.2.0 
Prozessor Intel-Celeron-Quad-Core 2,0 GHz 
Arbeitsspeicher 2 GB DDR3L RAM 
Flash-Speicher 512 MB DOM 
Kapazität inkl. / maximal (in TB) 0/16 
RAID
Kommunikation: 2 x Gigabit LAN, 
Schnittstellen: 2 x USB 2.0, 2 x USB 3.0, HDMI 
Unterstützte Betriebssysteme Apple/Linux/Windows 
Unterstützte Browsers Microsoft Internet Explorer 10, Mozilla Firefox 8+, Apple Safari 4+, Google Chrome 
Portable Geräte Android / iOS 
+ perfekte Anbindung an TV 
+ leichte Installation 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Neu im Shop

Raumakustik verbessern durch Schallabsorber

>> Mehr erfahren
Thomas Johannsen
Autor Thomas Johannsen
Kontakt E-Mail
Datum 13.01.2016, 13:40 Uhr
228_13745_1
Topthema: TCL präsentiert wegweisende TV-Technik
TCL_praesentiert_wegweisende_TV-Technik_1610380881.jpg
Anzeige
OD Zero™, Flexible OLED-Displays

Las Vegas, 11. Januar 2021 - TCL, die Nummer 2 auf dem globalen Fernsehmarkt, enthüllt anlässlich der virtuell stattfindenden CES gleich drei Display-Technik-Knüller.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Markt für Consumer Electronics und Hausgeräte wächst trotz Pandemie

In diesen turbulenten Zeiten gibt es auch noch gute Nachrichten, wie eine aktuelle Studie der gfu Consumer & Home Electronics GmbH) belegt. Demnach entwickelt sich der Home Electronics Markt (Consumer Electronics und Elektrohausgeräte) entgegen früherer Prognosen durchaus positiv. Entsprechend erwartet die gfu Consumer & Home Electronics GmbH für das Gesamtjahr 2020 einen Umsatzzuwachs um rund drei Prozent auf rund 44 Milliarden Euro. Die erste Prognose vom Jahresanfang 2020 belief sich auf rund 43 Milliarden Euro. Gemäß der aktuellen gfu Prognose wird die Consumer Electronics-Sparte um rund vier Prozent auf knapp 29 Milliarden Euro (zuvor knapp 28 Mrd. Euro), der Elektrohausgeräte-Bereich (Elektro-Groß- und -Kleingeräte) um knapp zwei Prozent auf rund 15 Milliarden Euro wachsen.
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Es geht wieder los...

Es gibt viele Dinge, an denen man leicht das bevorstehende Ende des Jahres ablesen kann. Kürzere Tage, kälteres Wetter, Lebkuchen im Supermarkt, oder die ersten Prospekte für die Feiertagsdekoration. Der Musikfan kann das nahende Weihnachtsfest aber noch an einer ganz anderen Sache ablesen: Den neu veröffentlichten Alben.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 16.14 MB)
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Nubert electronic GmbH