Kategorie: Soundbar

Einzeltest: Sony HT-XF9000


Clever & smart

Soundbar Sony HT-XF9000 im Test, Bild 1
16717

Mit der neuen Soundbar HT-XF9000 bietet Sony eine praktische und preisgünstige Methode, 3D-Sound ganz ohne zusätzliche Lautsprecher in den Wohnraum zu zaubern.

Gerade einmal rund 500 Euro ruft Sony für seine smarte Soundbar HT-XF9000 auf, beachtlich günstig, wenn man sich die Funktionsvielfalt der 2.1-Soundbar mal genauer anschaut. Das schlanke, elegante Soundsystem misst 93 cm in der Breite und besteht aus robustem Kunststoff, ein fein gelochtes Frontgitter aus Metall verbirgt zwei ovale Lautsprechertreiber, die für Stereosound sorgen und bei Bedarf sogar Tonformate wie Dolby Digital, Dolby Digital True HD, DTS oder DTSX wiedergeben. Und zwar in Surroundsound, denn in der 2.1-Soundbar steckt ein cleverer, von Sony S-Force genannter Soundprozessor, der mit lediglich zwei Treibern einen virtuellen Surroundsound erzeugen kann. Mittels ausgefeilter Algorithmen werden psychoakustische Effekte ausgenutzt, die den Eindruck von echten Surroundlautsprechern vermitteln.

Soundbar Sony HT-XF9000 im Test, Bild 2Soundbar Sony HT-XF9000 im Test, Bild 3
Mehr noch: Ein weiterer Algorithmus namens „Vertical Surround Engine“ ermöglicht auf Knopfdruck sogar die virtuelle Soundwiedergabe von oben, ganz so wie von Dolby Atmos mit echten Lautsprechern unter der Zimmerdecke gewohnt. 

Ausstattung

Zwei HDMI-Eingänge (einer mit ARC), ein optischer Digitaleingang, ein analoger Anschluss sowie eine USB-Buchse ermöglichen den Anschluss diverser Bild- und Tonquellen. Auch ist eine Musikübertragung vom Smartphone via Bluetooth möglich. Diverse Sound-Presets für Musik, Film, Gaming oder Nachrichten sind auf Tastendruck der Fernbedienung abrufbar. Für satten Bass sorgt ein kleiner, zur Soundbar gehörender Aktivsubwoofer, der sich drahtlos per Funk mit der Soundbar verbindet. Insgesamt soll das 2.1-Soundsystem laut Hersteller rund 300 Watt Leistung liefern, das ist genug für ausreichende Dynamik in normalen Wohnzimmern. Ein weiterer Clou der HT-XF9000 ist die äußerst praktische Möglichkeit, einen Fernseher via Bluetooth mit der Soundbar zu verbinden; falls das TV-Gerät (z.B. von Sony) einen entsprechenden Sender hat, wird der Fernseherton kabellos an die Soundbar übertragen.

Praxis

Das Setup des 2.1-Soundsystems ist dank übersichtlichem Menü in wenigen Minuten erledigt, der Aktivsubwoofer verbindet sich auf Knopfdruck völlig automatisch mit der Soundbar. Musik gibt die HT-XF9000 erstaunlich sauber und neutral wieder, auch der kleine, kompakte Subwoofer steuert einen für seine Größe beachtlich satten Tiefton bei. Bei der Wiedergabe von DVDs oder Blu-rays kommen die virtuellen Surroundprogramme zum Tragen und füllen den gesamten Hörraum mit Filmsound aus. Tatsächlich hat man das Gefühl, dass die Bühne deutlich weiter klingt, als die Soundbar breit ist, und dass zusätzliche Surround- Lautsprecher zu spielen scheinen. Auch das Aktivieren der „Vertical Surround Engine“ erweitert das Klangbild deutlich nach oben, auch wenn diskrete Lautsprecher unter der Decke oder Upfiring-Speaker im direkten Vergleich logischerweise mehr überzeugen können. Dennoch: Mit nur einer schlanken Soundbar lässt sich dank virtueller Soundeffekte ein annähernd realistischer 3D-Sound erzeugen, bei dem allerdings aufgrund reichlicher DSP-Bearbeitung in Sachen Klangneutralität leichte Abstriche gemacht werden müssen. Für ein System, welches mit „nur“ zwei Breitbandtreibern und einem kleinen Subwoofer auskommt, liefert die Sony HT-XF9000 dennoch ein beachtliches Sounderlebnis – also eine deutliche Verbesserung des sonst üblichen, originalen TV-Klangs ohne externe Soundsysteme.

Fazit

Kompakt, handlich, elegant und einfach zu bedienen: Das 2.1.-Soundsystem HT-XF9000 von Sony bietet vollen Heimkinosound aus nur zwei Lautsprechern plus kabellosem Subwoofer. Dank ausgefeilter DSP-Technik schafft es die Soundbar, virtuellen Surroundsound in allen Dimensionen zu erzeugen – inklusive Sound von oben. Sonys HT-XF9000 ist der ideale Einstieg in die Welt des 3D-Surroundsounds zu günstigem Preis bei minimalem Aufwand.

Preis: um 500 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

Soundbar

Sony HT-XF9000

Mittelklasse

4.0 von 5 Sternen

11/2018 - Jochen Schmitt

Bewertung 
Ton 50%

Praxis 50%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb: Sony, Berlin 
Telefon 030 585812345 
Internet: www.sony.de 
Ausstattung:
Gehäuse: Kunststoff, schwarz 
Funktionsprinzip: 2.1 Virtual Surround 
Verstärker: 300 W Gesamtleistung (lt. Hersteller) 
Lautsprecher: 2 x Oval-Breitband, 1 x 130-mm-Tieftöner 
Anschlüsse: 2 x HDMI (1 x Out mit ARC), 1 x analog Miniklinke, 1 x optisch Digital, 1 x USB, Bluetooth 
Unterstützte Mehrkanal-Formate: Dolby (Digital/Atmos/TrueHD), DTS, DTS-EX (bis 96/24) LPCM, DSD 
Besonderheiten: Vertical Surround Engine 
Abmessungen Soundbar 930 x 58 x 85 mm 
Abmessungen Subwoofer (B x T x H): 190 x 382 387 mm 
Gewicht: 2,5 kg (Soundbar) / 7,8 kg (Subwoofer) 
Preis/Leistung: sehr gut 
+ virtueller 3D-Surroundsound/kabelloser Subwoofer 
Klasse Mittelklasse 
Testurteil: ausgezeichnet 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Heimkino

>> mehr erfahren
Jochen Schmitt
Autor Jochen Schmitt
Kontakt E-Mail
Datum 27.11.2018, 14:55 Uhr
327_21241_2
Topthema: Micro-Endstufe mit vier Kanälen
Micro-Endstufe_mit_vier_Kanaelen_1643721062.jpg
Audio System X-100.4 MD

Kleine Digitalendstufen finden wir bei Audio System als leistungsfähige Amps in der X-Serie und als superkleine Micro-Amps in der M-Serie. Jetzt kommt mit der X-100.4 MD eine superkleine X-Endstufe mit Anspruch auf richtig Leistung.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 9.46 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Forum GmbH