Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Soundbar

Einzeltest: Teufel Cinebar Lux Surround 5.0-Set


Lichtgestalt

19130

Der Berliner Lautsprecher-Spezialist Teufel bietet bereits ein großes Sortiment von Soundbars an. Ganz neu im Programm ist die Cinebar Lux, die mit 3D-Sound und sattem Bass ganz ohne separaten Subwoofer beeindrucken will.

Für moderne und dezent eingerichtete Wohnräume ist die neue Cinebar Lux bestens geeignet, denn dank ihres schlanken Gehäuse (wahlweise in Schwarz oder Schwarz-Weiß erhältlich) lässt sie sich elegant und unauffällig unter dem TV-Gerät auf einem Rack oder an der Wand platzieren. Ein zusätzlicher Subwoofer ist beim Einsatz der Cinebar Lux nicht zwingend erforderlich, denn eingebaute Tieftontreiber sowie vier Passivmembranen sorgen trotz des kompakten Gehäuses der Soundbar für beeindruckende Basswiedergabe. Auf Wunsch kann zwar ein zusätzlicher Subwoofer angeschlossen werden, doch in kleinen bis mittelgroßen Wohnzimmern soll die Performance der Cinebar Lux „solo“ durchaus ausreichen. Apropos solo: Für echten Surroundsound von hinten bietet es sich an, die Cinebar Lux mit kabellosen Rearlautsprechern aufzurüsten, vorzugsweise mit einem Pärchen Effekt aus dem Hause Teufel. In unserem Cinebar Lux Surround 5.0-Set sind diese bereits enthalten und – Kunden sparen beim Kauf des Sets sogar 100 Euro gegenüber den Einzelpreisen. 

Dynamore 3D


Für umhüllenden Klang und Soundeffekte aus Richtung der Zimmerdecke sorgen zwei seitlich eingebaute Treiber und zwei weitere Chassis in der Gehäuseoberseite für entsprechende Schallabstrahlung. Diesmal handelt es sich bei den nach oben strahlenden Treibern nicht um eine Dolby-Atmos-lizenzierte Anordnung, sondern um Teufels eigene Technologie namens Dynamore-3D. Im Prinzip funktioniert die jedoch ähnlich wie Dolby Atmos und sorgt per Deckenreflexion für die gewünschten Soundanteile von oben. Die Ausstattung und Anschlussvielfalt der Cinebar Lux kann sich sehen lassen, denn zwei HDMI-Eingänge, ein optischer Digitaleingang, eine analoge Klinkenbuchse, eine USB-Buchse sowie ein Bluetooth- Empfänger bieten reichlichen Komfort. Per WLAN oder LAN lässt sich die Cinebar Lux ins Netzwerk einbinden und kann so auch Musik per Spotify streamen. 


Kabellose Rearlautsprecher


Für echten Surroundsound sorgen die Wireless-Rearlautsprecher namens Effekt. In den beachtlich stabilen Aluminium-Gehäusen der Effekt steckt ein aktives 2-Wege-System sowie ein Funkempfänger. Netterweise ist das ausreichend lange Netzkabel der Effekt weiß und fällt daher bei Wandmontage optisch kaum auf. Zur erstmaligen Kontaktaufnahme mit der Cinebar Lux dient ein Pairing-Taster, ein kleiner Schiebeschalter definiert die Position Rear-Links bzw. Rear-Rechts. Einmal eingerichtet, sorgt eine automatische Ein- bzw. Ausschaltfunktion für maximalen Komfort. 

Preis: um 800 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Teufel Cinebar Lux Surround 5.0-Set

Spitzenklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Neu im Shop

Akustikelemente für Wandmontage

>> Mehr erfahren
Dipl.-Ing. Michael Voigt
Autor Dipl.-Ing. Michael Voigt
Kontakt E-Mail
Datum 07.02.2020, 15:25 Uhr
216_20145_2
Topthema: Die neue Android-Klasse
Die_neue_Android-Klasse_1606811525.jpg
BenQ W2700i

Der BenQ W2700i ist ein guter Bekannter, er überraschte vor etwa einem Jahr mit einer hervorragenden Bildqualität. Damals hatte er noch kein „i“ im Namen und es steckte auch noch kein HDMI-Stick mit kompletter Android-Installation im Karton.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Markt für Consumer Electronics und Hausgeräte wächst trotz Pandemie

In diesen turbulenten Zeiten gibt es auch noch gute Nachrichten, wie eine aktuelle Studie der gfu Consumer & Home Electronics GmbH) belegt. Demnach entwickelt sich der Home Electronics Markt (Consumer Electronics und Elektrohausgeräte) entgegen früherer Prognosen durchaus positiv. Entsprechend erwartet die gfu Consumer & Home Electronics GmbH für das Gesamtjahr 2020 einen Umsatzzuwachs um rund drei Prozent auf rund 44 Milliarden Euro. Die erste Prognose vom Jahresanfang 2020 belief sich auf rund 43 Milliarden Euro. Gemäß der aktuellen gfu Prognose wird die Consumer Electronics-Sparte um rund vier Prozent auf knapp 29 Milliarden Euro (zuvor knapp 28 Mrd. Euro), der Elektrohausgeräte-Bereich (Elektro-Groß- und -Kleingeräte) um knapp zwei Prozent auf rund 15 Milliarden Euro wachsen.
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Es geht wieder los...

Es gibt viele Dinge, an denen man leicht das bevorstehende Ende des Jahres ablesen kann. Kürzere Tage, kälteres Wetter, Lebkuchen im Supermarkt, oder die ersten Prospekte für die Feiertagsdekoration. Der Musikfan kann das nahende Weihnachtsfest aber noch an einer ganz anderen Sache ablesen: Den neu veröffentlichten Alben.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 16.14 MB)
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages