Kategorie: Soundbar

Einzeltest: Xoro HSB 55


Bluetooth-Soundbar mit Akku: Xoro HSB 55

Soundbar Xoro HSB 55 im Test, Bild 1
19368

Mit dem HSB 55 bietet Xoro ein sehr flexibles Lautsprechersystem an. Es lässt sich als Stereolautsprecher und Soundbar nutzen. Ob es auch klanglich überzeugen kann, erfahren Sie hier.

Der Xoro HSB 55, den es für rund 100 Euro zu kaufen gibt, kommt in einem gerade einmal 40 cm breiten Karton. Er beinhaltet zwei kleine Lautsprecher, einmal 24 cm und einmal 26 cm breit.     


Ausstattung


Beide lassen sich auf den zugehörigen Standfüßen montieren und fungieren dann als Stereo- Lautsprecherpaar. Dank vorgefertigtem Schraubanschluss kann man sie aber auch zusammenstecken und dann als Soundbar- Lautsprecher nutzen und z. B. unter den Fernseher legen.     

Adapter mitgeliefert


Die beiden Lautsprecher werden per mitgeliefertem USB-Netzkabel mit Strom versorgt. Verbindung zu TVGerät, Smartphone oder Stereoanlage nehmen sie drahtlos per Bluetooth oder Direktverbindung via Miniklinke auf.

Soundbar Xoro HSB 55 im Test, Bild 2
Praktischerweise hat der Hersteller entsprechende Kabel (Aux, Koaxial und Audio) direkt beigepackt. Auch das USB-Netzkabel inklusive Steckernetzteil ist im Karton zu finden. Der Xoro HSB 55 verfügt außerdem über einen TF-Speicherkarteneinschub und eine weitere USB-Schnittstelle für Speichersticks. Bevor es losgeht, gilt es zunächst die Lautsprecher auf den mitgelieferten Standfuß zu drehen. Hier ist zunächst ein bisschen Fingerspitzengefühl gefragt, bis man einmal das System verstanden hat. Nun schließen wir unser Testmuster mit dem mitgelieferten USB-Netzteil an die Steckdose an. Die Lautsprecher spielen dank eingebautem Akku aber auch komplett netzunabhängig, bei normaler Zimmerlautstärke bis zu 4 Stunden lang.      

Praxis


Eine rote LED signalisiert, dass der Xoro HSB 55 bereit ist. Nun kann man über die Tasten auf der Vorderseite den Lautsprecher anschalten und die jeweilige Quelle auswählen. Eine kurze Sprachansage gibt zuverlässig Auskunft, ob man z. B. den Bluetooth-Modus oder den Aux-Eingang gewählt hat. Wir haben unser Testmuster zunächst per Bluetooth mit dem Smartphone verbunden und uns Internetradiostreams angehört. Im nächsten Schritt haben wir einen USB-Stick mit Musik eingesteckt. Hier startet der Xoro selbstständig mit dem ersten verfügbaren Titel. Über die Tasten am Lautsprecher kann man nun bequem durch die Titelliste schalten und natürlich auch die Lautstärke regulieren. Als nächster Punkt steht nun die Verbindung mit dem TV-Gerät an, welches wir über einen Cinchadapter verbunden haben. Auch hier schaltet der intelligente Lautsprecher sofort auf den Aux-Eingang um und der jeweilige TV-Ton ist zu hören. Klanglich bringen es die beiden Lautsprecher auf eine Ausgangsleistung von bis zu 20 Watt. Hierfür sind insgesamt vier Lautsprecher verbaut, die jeweils von einer Bassreflexöffnung klanglich unterstützt werden. Anpassungsmöglichkeiten in Sachen Höhen oder Bass gibt es nicht. In Kombination als Stereoset eignen sich die Xoro HBS 55 optimal als Desktoplautsprecher. Hierbei kommunizieren beide Lautsprecher über die True-Wireless-Stereo-Technologie. Einzeln oder zusammengesteckt als Soundbar lassen sie sich optimal zum Musikhören übers Smartphone für unterwegs nutzen.

FAQ - Soundbar

Brauche ich eine Soundbar?

Moderne Flachbildfernseher bieten den integrierten Lautsprechern nur ein sehr begrenztes Volumen. Auch wenn die Hersteller aus den widrigen Voraussetzungen das Beste herausholen, setzt die Physik Klang und Lautstärke insbesondere im Tieftonbereich Grenzen. Gute Soundbars bieten bessern Klang, kräftigeren Bass, höhere Lautstärke, deutlichere Sprachverständlichkeit und meist auch ausgeprägtere Surround-Effekte.


Müssen TV und Soundbar von der gleichen Marke sein?

Nein, dank standardisierter HDMI-Schnittstellen müssen TV und Soundbar nicht von der gleichen Marke sein. Allerdings bieten viele TV-Hersteller die Möglichkeit, die eigenen Soundbars direkt über das Menü des Fernsehers und mit dessen Fernbedienung zu steuern.


Wie schließe ich eine Soundbar an?

Die Soundbar wird in der Regel mittels HDMI-Kabel an den HDMI-Anschluss mit Audiorückkanal (ARC oder eARC) angeschlossen. Alternativ kann auch der digitale optische Audioausgang des TVs (Toslink) genutzt werden. Verlustfreie Tonformate wie Dolby True HD können nur beim Anschluss über HDMI eARC übertragen werden.


Soundbar oder Sounddeck?

Eine Soundbar ist schlanker und wird vor den Fernseher gelegt. Dabei ist vor dem Kauf darauf zu achten, dass der TV genug Platz über der Standfläche lässt, damit der Bildschirm nicht durch die Soundbar verdeckt wird. Durch die schlanke Bauform benötigen die meisten Soundbars für eine kräftige Basswiedergabe einen zusätzlichen Subwoofer, der im Lieferumfang oft bereits dabei ist. Ein Sounddeck ist deutlich tiefer, hier wird der TV in der Regel einfach darauf gestellt. Durch das größere Volumen und mehr Platz für größere Lautsprecher bieten viele Sounddecks bereits ohne Subwoofer einen kräftigen Bass.


Was ist Dolby Atmos?

Manche Soundbars sind in der Lage, das immersive 3D-Tonformat Dolby Atmos wiederzugeben. Hierzu sitzen oben in der Soundbar leicht nach vorne angewinkelte Lautsprecher. Diese strahlen die Höhenkanäle von Dolby Atmos gegen die Decke ab. Durch die Deckenreflektionen hat man am Hörplatz den Eindruck, der Ton würde von oben kommen. So entsteht ein dreidimensionales Klangerlebnis.


Kann ich mit einer Soundbar auch Musik vom Handy hören?

Die allermeisten Soundbars besitzen Bluetooth, so dass Musik drahtlos vom Smartphone an die Soundbar gestreamt werden kann. Bei einigen Soundbars sind sogar Streamingdienste wie Spotify bereits ab Werk installiert.


Kann ich eine Soundbar an der Wand montieren?

In der Regel ja. Die meisten Soundbars bieten Vorbereitungen für die Wandmontage. Sounddecks hingegen benötigen eine feste Standfläche.


Brauche ich einen Subwoofer?

Insbesondere bei kleineren Soundbars ist ein zusätzlicher Aktiv-Subwoofer sinnvoll. Dieser erhält sein Signal in der Regel kabellos per Funk von der Soundbar, so dass er lediglich ein Netzkabel benötigt. Oft gehört der Subwoofer bereits zum Lieferumfang. Manche größere Soundbars sind bereits im Stand-Alone-Betrieb für den Full-Range-Einsatz inklusive Tiefbass ausgelegt. Hier ist es Geschmackssache, ob man noch kräftigeren und tieferen Bass möchte. Eine spätere Aufrüstung mit einem kabellosen Subwoofer ist in der Regel problemlos möglich.


Welche Erweiterungen gibt es?

Neben dem Subwoofer gibt es für viele Soundbars auch kabellose Rearlautsprecher. Diese werden hinter dem Hörplatz oder seitlich davon aufgestellt und verbessern die Surround-Effekte. Hier sind von einigen Herstellern sogar Modelle mit Akku verfügbar, welche komplett ohne Kabel auskommen und nur gelegentlich geladen werden müssen.

Fazit

Die Xoro HSB 55 erlauben die flexible Nutzung als Stereolautsprecher und Soundbar. Dank integriertem Akku lassen sie sich auch unterwegs zum Musikhören nutzen.

Kategorie: Soundbar

Produkt: Xoro HSB 55

Preis: um 100 Euro


3/2020
4.0 von 5 Sternen

Einstiegsklasse
Xoro HSB 55

Bewertung 
Ton 50%

Praxis 50%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb MAS Elektronik, Buxtehude 
Telefon 04161 800240 
Internet www.xoro.de 
Ausstattung
- Bluetooth, USB, Miniklinke, TF-Kartenschacht, 2 Akkus (je 2000 mAh) 
Messwerte
Abmessungen (B x H x T in mm) 50 x 245 x 50/490 x 50 x 50 
+ als Stereoset und Soundbar nutzbar/eingebauter Akku, USB und TF-Kartenschacht 
Klasse Einstiegsklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Heimkino

>> mehr erfahren
Dirk Weyel
Autor Dirk Weyel
Kontakt E-Mail
Datum 28.03.2020, 10:00 Uhr
366_21728_2
Topthema: Schmales Schwergewicht
Schmales_Schwergewicht_1664462002.jpg
High-End-Box mit Wavecor und Mundorf AMT

Die Lucy-Serie vom Lautsprechershop gibt es nun schon eine ganze Weile – sie vereint eine Reihe von Boxen, die in irgendeiner Form modernen Wohnumgebungen besonders gut entsprechen. Die neueste Kreation ist ein weiteres Mal eine besonders schmale Box.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 15.77 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 17.12 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 7.96 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

hidden audio e.K.